Humble GameMaker Rebundle mit „GameMaker: Studio Pro“

Update 13.8: Läuft noch zwei Tage! Zocken und selbst Spiele entwickeln: Das stellt sich so mancher Gamer als angenehmen Alltag vor. Ist natürlich in der Praxis schwieriger als gedacht, wovon mancher Indie-Entwickler ein Liedchen singen kann. Falls ihr beides trotzdem kombinieren wollt, könnt ihr euch ja mal das Humble GameMaker Rebundle ansehen. Denn neben allerlei Spielen für Android, Windows und teilweise auch Apple-Geräte erhaltet ihr auch den Quellcode sowie das „GameMaker: Studio Pro“ in den jeweiligen Stufen.

In der ersten Stufe zu eurem Wunschpreis nehmt ihr direkt den Quellcode zu „Extreme Burger Defense“, Angry Chicken: Egg Madness! und „Freeway Mutant“ mit. Außerdem erhaltet ihr hier direkt das besagte „GameMaker: Studio Pro“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/9_4CRyloGPo

Zum Ausprobieren sind aber auch die Spiele „Uncanny Valley“, „Cooke, Serve, Delicious!“, „Shep Hard“ und „INK Deluxe Edition“ mit von der Partie.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/sNXakf2xOR4

Auf Stufe 2 müsst ihr den Durchschnittspreis erreichen, der aktuell bei 9,16 Euro steht – zumindest war dies der Fall, als ich hier am Tippen gesessen habe. Dafür nehmt ihr den Quellcode zu „Uncanny Valley“, „INK“, „10 Second Ninja X GameMaker Edition“, sowie „Cook, Serve, Delicious!“ mit. „Galactic Missile Defense“ erhaltet ihr als Spiel mit dem Quellcode. Außerdem kommt auf dieser Stufe ein HTML5-Modul für das GameMaker Studio hinzu. Als reine Spiele sind noch „Home“ und „Solstice“ mit von der Partie.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/RmlwAgf7o_A

Auf der dritten und letzten Stufe des Humble GameMaker Rebundle erwarten euch für 12,70 Euro Android-, iOS- und Windows-UWP-Module für das GameMaker Studio, „Flop Rocket“ als UWP-Package mit Quellcode sowie der Quellcode zu „Solstice“ und „Home“. Selbst ohne Kauf eines Bundles könnt ihr über die reine Angabe eurer E-Mail-Adresse bereits die Spiele „Extreme Burger Defense“, Freeway Mutant“ und „10 Second Ninja X GameMaker Edition“ abgreifen.

Zu finden ist das aktuelle Humble GameMaker Rebundle hier. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Organisationen – in diesem Fall WaterAid America, Special Effect, und Ärzte ohne Grenzen. Alternativ könnt ihr eine Organisation eurer Wahl oder auch das Blog hier unterstützen. Als Boni erhaltet ihr übrigens sogar noch die Soundtracks zu „10 Second Ninja X“, „Solstice“, „Uncanny Valley“ und „Cook, Serve, Delicious“ auf den jeweiligen Stufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „Problem“ hierbei ist, man bekommt GM 1.x, wobei schon 2.x aktuell ist und noch mal mächtig Kohle fließen muss, bis man auch beim 2er alles freigeschalten hat. Allerdings macht das, dieses Paket nicht schlechter. Ganz im Gegenteil: Tolles Paket, viele interessante Assets und für jeden, der sich nur ein wenig dafür interessiert definitiv empfehlenswert. Auch wenn es nahezu das gleiche Paket schon mal gab… daher bitte aufpassen, nicht das es doppelt erworben wird!

  2. Bezüglich des Kommentars von MasterPhW, kann man mit dem PayWhatYouWant-Bundle bereits einen schönen Rabatt erhalten auf die Version 2 von Gamemaker.
    Einfach den Lizenz Code für Version 1.4 bei YoYo Games aktivieren und so einen Upgrade-Rabatt auf die Version 2 erhalten von 40% ( Grundpreis: 99,99 Dollar, Upgrade-Preis: 59,99 Dollar).
    Ob und inwiefern es mit den einzelnen Modulen auch klappt, habe ich nicht getestet da ich nur die Basisversion wollte. Kann mir aber nicht vorstellen das es dort groß anders ist.

  3. Jop, auch die anderen Module sind durch den 1.4er Erwerb/Besitzt rabattiert:
    http://i.imgur.com/uFyARrP.png
    Für Menschen, die gerade nicht die Website verlassen wollen oder können:

    Desktop Upgrade
    From $99.99 to $59.99

    Web Upgrade
    From $149.99 to $89.99

    UWP Upgrade
    From $399.99 to $239.99

    Mobile Upgrade
    From $399.99 to $239.99

    Ist somit trotzdem noch nen ganzer Batzen Geld, den man zahlen müsste, um das gesamte Paket zu upgraden. Und dann fehlen immer noch Mac und Ubuntu Export (scheint es noch nicht für 2.0 zu geben), aber zumindest Android und IOS sind jetzt unter Mobile zusammengefasst.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.