Humble Bundle: Beta-App im Google Play Store

Das Humble Bundle kennen sicherlich alle Leser dieses Blogs. Zur einfacheren Verwaltung der gekauften Bundles bietet man bei Humble Bundle seit längerem schon eine eigene App an. Innerhalb dieser App werden all eure Käufe angezeigt, Android-Apps können aus der Humble Bundle-App heraus sofort installiert werden. Die Benutzung der App ist wirklich simpel: Nach Installation der App muss man einen Account anlegen.

Humble-Bundle-Android-App

[werbung]

Mit diesem angelegten Account besucht man dann seine alten “Humble Bundle-Links”, auf denen ihr immer eure Apps angezeigt bekommt (befinden sich in der Bestätigungs-Mail). Auf dieser Seite findet ihr oben rechts einen Button “Claim this page”, welche daraufhin in euren Account übertragen wird. Ihr habt die alten Kauflinks aus eurem Bundle nicht mehr? Hatte ich bei alten Bundles auch, greift hier einfach auf denResender zurück. Nach Eingabe eurer Mails bekommt ihr noch einmal alles per Mail zugeschickt. Ebenfalls informiert die App nun über neue Bundles, sodass man nichts mehr verpasst.

Nun ist die App also im Google Play Store, was auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich erscheint. Einem Benutzer der Onlineplattform Reddit ist allerdings aufgefallen, dass die App anscheinend gegen Regeln verstößt, die im Google Play Store gelten. So heißt es unter Punkt 4.5 der Richtlinien:

Non-Compete. You may not use the Market to distribute or make available any Product whose primary purpose is to facilitate the distribution of software applications and games for use on Android devices outside of the Market.

Ein Grund, warum zum Beispiel Amazon seinen App Store nur extern anbietet – schließlich ist über diesen das Beziehen von Apps aus anderen Quellen möglich. Google wird diesen Schritt sicherlich mit Sicherheit begründen, ferner dürfte gelten: „Du sollst keinen Gott (Store) neben mir haben“ – denn Google kann natürlich auch extern geladene APKs verifizieren.

Verifiy

Wie immer gilt:natürlich kann man sich die App nun über den Play Store installieren, wie lange dies möglich ist, ist nicht bekannt. Notfalls findet ihr die Humble Bundle-App immer hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Der Unterschied ist möglicherweise, dass man über die App selber nichts kaufen kann. Die Humblebundle-App ist im Grunde ja nur der Downloader von extern gekauften Apps.

  2. Huch, ich seh grade, dass nur das verteilen ja auch nicht erlaubt ist. ok, mal schauen was passiert. Wäre schade, wenn das wieder rausfliegt.

  3. @Toast: Ja es wäre schade, aber nicht weiter schlimm. Bislang gab es die App eh schon auf der HB Seite selbst zum herunterladen und die Leute, die sich die Bundles bislang gekauft haben, haben sicherlich auch den Begriff Sideloading schon gehört und genutzt. Insofern wäre es nur ein kleines Problem, auch wenn ich es schöner fände, wenn die App regulär im PlayStore vorhanden wäre und upgedatet würde. Ist aber nicht nur bei Amazons Shop, sondern auch bei freien wie F-Droid ähnlich gewesen.

  4. Hmmm, vielleicht bin ich einfach nur noch nicht dahinter gestiegen.
    Humble Bundle App für Android. Zeigt nur Apps für das System Android an.
    Dachte eigentlich, dass es als digitaler Notizblock für alle bei Humble Bundle gekauften Produkte (Win/Mac/Tux/Android/iOS/…..) sei. Oder habe ich was übersehen.

    Derzeit kann ich mich nur in die alte Version 1.3.3 einloggen. Die 1.5er kann anscheinend keine internationalen Sonderzeichen (die machen es der NSA schwerer oder was?) und somit für mich kein Login.

    Wenn das so bleibt, ist und bleibt die App sinnfrei und wertlos.

  5. …. an den Sonderzeichen scheint es nicht zu hängen. Ich kann mich definitiv nicht in die Version 1.5 mit dem Account verbinden, der online und in der Version 1.3.3 noch funktionierte.

    Das Teil kommt wieder runter, bis eine Final statt Beta erschienen ist.

  6. Schlaumeier says:

    wie bei Manfred kann auch ich mich ums Verrecken nicht bei der App einloggen. Extra nochmal Password per WebSite geändert (ohne Sonderzeichen), aber akzeptieren tut er’s nicht. Über Browser kein Problem, es liegt also definitiv auch nicht an Tastatur-Apps, die meinen auch bei Passwörtern die Wörter korrigieren zu müssen. Fliegt somit erstmal wieder runter.