Humble Bundle: Mac, Windows, Linux und nun auch für Android

Ich will hier nicht viele Worte verlieren, dass Humble Bundle kennen alle meine Leser. Independent Games für Mac, Windows und Linux, die zu einem Preis eurer Wahl verkauft werden. Pay what you want! Und nun gibt es den Spaß zusätzlich auch auf der Android-Plattform! Anomaly: Warzone Earth, Osmos, and EDGE bekommt ihr nun auch für den Androiden. Wer keinen Igel in der Tasche hat und mehr zahlt als der Durchschnitt, der bekommt das Must Have World of Goo dazu. Guter Zweck, kleines Geld und gute Games. Muss man machen! Wer vor der Spende tatsächlich testen will, ob die Android-Games laufen, hier die Demos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Super Konzept das Ganze, man sollte immer so viel bezahlen können, wie es einem Wert ist^^ Ich denke, die wenigsten nutzen dieses Konzept aus.

  2. AndroidhilftbeimSparen says:

    Geiles Konzept. Ich zahl immer das absolute Minimum! 😀

    Yeah!!!

  3. *aufdieurlguck* bumble ? ^^

  4. @trx: Easter egg.

  5. WordPress bessert Tippfehler in Überschriften in den Permalinks nicht nach, wenn man (nur) die Überschrift korrigiert 😀 @trx,,, – Fassen wir dat mal als Easter Egg auf…

    Fehlt nur noch das Humble Bundle for iOS, mit Promocodes für die jeweiligen Apps…

  6. oha, Osmos fürs Handy, das wär mir zu gefährlich, dass das Handy sorry, Smartphone fliegen lernt… Das ist wirklich nur was für geduldige Spieler

  7. Finsterer.Fred says:

    Wirklich ne tolle Sache,

    ich frag mich nur wie das mit Updates ist, da man die Spiele ja quasi „sideloaded“.

    Ich bekommen zumindest World of Goo im Market nicht als gekauft angezeigt

  8. Da ich ein neuer Leser deines Blogs bin, kannte ich das Humble Bundle noch nicht. Danke für den tollen Tip. Werde ich mir heute Nachmittag gleich holen und bestimmt ein paar Freunde mit beschenken.

  9. Ich kaufe da lieber im Market, dann bekomme ich da die Updates und muss das nicht ständig manuell machen. Dann kann ich die .apk’s auch gleich irgendwo laden.

    Lieber alle Apps im Market an einer zentralen Stelle.

  10. @Finsterer.Fred Du installierst die APKs ja direkt; also am Market vorbei. Gekauft hast du es da auch nicht, weshalb du den Komfort des Auto-Updates nicht beanspruchen kannst.
    @passsy Bei Apps sehe ich das auch so, aber Games aktualisieren eh nicht so häufig. Außerdem ist es sicherlich was anderes, als es „irgendwo“ zu laden, denn du hast dafür bezahlt. 🙂

    Das eine manuelle Installation verwendet wird, hängt vermutlich sogar mit dem Market und der dortigen Preispolitik zusammen. Evtl. merkt Google das bis zum nächsten Humble Bundle und zieht (ähnlich wie Steam und Desura) nach. Hoffentlich. 😉

  11. mich wundert beim humble bundle, dass der anteil der einnahmen von linux in der regel größer ist als der von mac (nicht nur beim aktuellen bundle mit android), obwohl ja linux bei einem marktanteil von ca. 1% herumkrebst.

    ist der mac-anteil im desktop-bereich wirklich so katastrophal niedrig, oder sind die fallobst-fans so gut abgerichtet, dass sie sich außerhalb des offiziellen apple-stores nichts zu kaufen trauen?

  12. @hansi
    oder die Linuxer sind einfach die spendabelsten?!

  13. An alle die das Pack erworben haben, es sind 2 neue Spiele erschienen und zwar fährt man dort mit einem Truck und muss Tiere in den Zoo fahren und bei dem anderen Meschen zum flughafen 😉 Der Aufbau ist identisch nur das in dem einen LKW Hasen sitzen in dem anderen Menschen macht auf jeden Fall Spaß 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.