Hugin: Panoramafotos auf dem Mac erstellen

Tom fragte in den Kommentaren zum Beitrag Panoramafotos erstellen: Microsoft Image Composite Editor, mit welchem Programm man Panoramafotos unter Mac OS X erstellen könnte. Hat ja nicht jeder Bootcamp, VMWare oder Parallels laufen, um sich irgendwelche kostenlose Software von Microsoft auf dem Mac zu installieren. Die Antwort ist einfach und sie kommt als kostenlose Software daher: Hugin.

Hugin ist auch für Linux zu haben. Perfektionisten finden die Möglichkeit vor, den einzelnen Bildern Kontrollpunkte zuzuordnen, damit das Ergebnis noch genauer wird. Hugin für Mac OS X ist vor ein paar Tagen erst in der neuen Version 2010.0.0 erschienen. Ich selber konnte Hugin nicht wirklich testen, beim automatischen Zusammenfügen der Bilder stürzte es immer ab. Aber vielleicht habt ihr ja mehr Glück.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. nulldevice says:

    Ich hatte Hugin vor Kurzem unter Win7 getestet. Dort lief das Programm zwar stabil, konnte mich aber von den Ergebnissen nicht so recht zufriedenstellen. Und das trotz Positionierung von vielen Kontrollpunkten. Ich bleibe da lieber bei meinem Photoshop Elements 7 (Funktion: Photomerge Panorama) oder dem Microsoft Image Composite Editor. Beide liefern praktisch vollautomatisch klasse Ergebnisse. Im Fall von Photoshop sogar auf einzelne Layer aufgeteilt und somit im Fall der Fälle auch noch einfach nachzubearbeiten. Gibts natürlich auch für Mac OS X. Kostet halt ein paar €

  2. Für das automatische Zusammenfügen benötigt man ein Plugin, das man gesondert installieren muss. Ich habe das aber auch nie genutzt und nur manuell die Kontrollpunkte hinzugefügt. Meinen ersten Test findet man auch bei mir im Blog: http://teo-net.de/wordpress/?p=1654

  3. Zur Info:
    In der c’t Heft 19/2009 gibt es einen Test zu verschiedener Panorama-Software, u.a. auch Hugin. Hugin hat dort nicht so richtig gut abgeschnitten.
    Ich habe es früher auch schon mal angetestet, war aber mit den Ergebnissen und der Stabilität des Programms nicht zufrieden.
    Im c’t Test hat Autopano Pro 2.0 als bestes Programm unter den Testkandidaten abgeschnitten. Nutz‘ ich inzwischen auch und kann es empfehlen. Sehr gute Ergebnisse, zudem noch einfach in der Bedienung, auch wenn das Programm 99 EUR kostet. Läuft unter Win 7, Mac OS X und Linux.

  4. Ich hatte das neue Microsoft-Tool getestet und war sehr zufrieden damit (siehe meinen Blog). Hugin nutze ich auch, allerdings unter Windows 7. Es ist inzwischen auch dort sehr schnell geworden.
    Eine Bekannte, die Leopard benutzt hatte mit der aktuellen Hugin-Version leider auch kein Glück – Abstürze. Vielleicht bekommen die das ja noch in den Griff, denn Hugin bietet wirklich eine Menge.

  5. Mit Snow Leopard hatte ich mit Hugin auch kein Glück. Es ist immer wieder abgestürzt. Schade eigentlich, denn es hat echt Potential. Aber zum Glück gibt es eine Menge alternativen. Ich selber benutze DoubleTake. Das ist zwar keine Freeware, aber mit ein paar Dollar sehr preiswert. Eine Ausgabe die sich lohnt.
    vg Thomas

  6. @Thomas: Naja, ich würde wahrscheinlich keine Panoramas erstellen, wenn es nichts kostenloses geben würde.

  7. Den Test in C’T hatte ich auch gelesen und Autopano hatte ich auch ausprobiert, allerdings unter Windows. Ich kann es empfehlen. Wenn es am Mac genauso gut funktionieren würde, ist das auch ein Super-Programm.

    Mit Hugin hatte ich, wie bereits hier im Blog in einem anderen Beitrag geschrieben, so meine Probleme.

  8. Ich nutze das Programm bereits seit der Version 0.7 unter OSX. Nach einer kurzen, aber doch recht anstrengenden Eingewöhnungsphase kommt man mit dem Tool schnell zu überragenden Ergebnissen.

  9. Vielen Dank!

  10. Hier einne Kleinigkeit von mir, es gibt grundsätzlich keine fortgeschrittenere Software als die Panotools, die von Prof. Helmut Dersch entwickelt wurden, dieser arbeitet zurzeit an einem weiteren Programm PTStitcherNG, was alles bisher dagewesene in Geschwindigkeit übertreffen soll.
    http://tech.groups.yahoo.com/group/PanoToolsNG/message/39305
    http://tech.groups.yahoo.com/group/PanoToolsNG/message/20408

    Autopano, PTGui und Hugin sind im Grunde nur die Benutzeroberflächen für PanoTools, und mit Hugin lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen, wobei der Hauptvorteil sicherlich erst bei 360×180 Panoramen erzielt wird, alles darunter ist sicherlich mit Photoshop und co. einfacher zu bewerkstelligen.
    http://www.flickr.com/search/?q=equirectangular+hugin

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.