Huaweis EmotionUI 5.0 soll näher an Android sein, im dritten Quartal kommen

huawei artikel logoHersteller von Android-Smartphones kochen gerne einmal ihr eigenes Oberflächensüppchen, belegen Android dadurch nicht nur mit weiteren Funktionen, sondern passen auch die optische Erscheinung an. Samsung hat es mit der TouchWiz UI als einer der ersten seinerzeit vorgemacht, die anderen Hersteller fanden dann schnell ihre eigenen Ansätze. So auch Huawei mit EmotionUI. EmotionUI bringt ebenfalls eine Menge Funktionen, die zwar nützliche sind, aber eben nicht für jeden geeignet. Gerade die sogenannten Power User stören sich an der Entfernung zu Stock Android, dem allgemeinen Durchschnittsnutzer dürfte dies aber relativ egal sein, solange das System läuft. Vor allem in China ist EmotionUI sehr beliebt, was man von westlichen Ländern allerdings weniger behaupten kann.

Dennoch wird Huawei EmotionUI offenbar anpassen, entschlacken, näher an reines Android bringen. Das soll mit EmotioinUI 5.0 der Fall sein, kommen wird die neue Version voraussichtlich im Herbst. Das erklärte Li Changzhu, Leiter der Mobile Division von Huawei gegenüber GSMinfo.nl. Zwar soll es weiterhin funktionale Anpassungen geben und die Nutzer sollen das Design auch weiterhin über Themes anpassen können, insgesamt soll sich EmotionUI aber näher am ursprünglichen Android orientieren.

Bis Herbst ist nicht mehr so lange hin, im September findet die IFA statt, das wäre ein guter Zeitpunkt für Huawei, EmotionUI 5.0 zusammen mit einem neuen Gerät der Mate-Serie zu präsentieren. Ist die Herstelleroberfläche etwas, das Eure Kaufentscheidung beeinflusst oder wisst Ihr Euch durch weitere Anpassungen dann auch selbst zu helfen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich habe auf meinem Mate S immer noch EMUI 3.1 mit Android 5.1 – und das ist das Flagschiff von Huawei (jedenfalls bis vor kurzem gewesen)! Sehr traurig, Huawei…ein Grund für mich, trotz eines fast unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnisses wieder nach einem anderen Hersteller zu gucken.

  2. EMUI ist ok, nicht hübsch, aber ok. Das schlimmste lässt sich zum Glück wegskinnen

  3. Der Herr von Huawei heißt „Li Changzhu“, nicht „-zuh“.. die Silbe gibt es im chinesischen nicht 😉

    zum Thema: ich persönlich habe an Huaweis EMUI nichts auszusetzen.. und wem es nicht gefällt, kann einfach einen anderen Launcher (Google Now, etc.) benutzen

  4. @Mischa schau dir mal das UMI Touch an. Kommt mit reinem Android und ist echt der Hammer für den Preis!

  5. @Mischa ich hatte das gleiche Problem mit meinem Honor 7. Honor bietet über sein Updateprogramm immer noch nicht Android 6 an. Ich hab es mir dann manuell über die Webseite von Honor heruntergeladen und installiert. Musste mal schauen aber ich denke, dass das Huawei auch anbietet.

  6. @Mischa
    Android 5.1 ist doch immer noch super! Es soll immer noch Apps geben, die nicht so richtig gut auf Android 6 laufen wollen.
    Könnte mir vorstellen, dass du ein super gut laufendes System auf einem geilen Gerät hast. Warum also irgendwelchen Updates hinterherlaufen?

    Trotzdem kann ich den Ärger bei Huawei dahingehend nachvollziehen: Was ist denn jetzt das Flaggschiff (für ein Jahr)? Wozu ein P9+, wenn es das Mate S gibt? Und weniger Neugeräte würde vllt. mehr Updates bedeuten, zumal Huawei ja Nexus-Partner ist!

  7. Mit meinem »Honor 6 Plus« bin ich sehr zufrieden, die EMUI-Oberfläche gefällt mir jedoch überhaupt nicht. Die erste App, die ich nach dem Wechsel von einer anderen Marke installiert habe, war der Nova Launcher Prime, den ich schon seit Jahren verwende.
    Anfang Mai habe ich das Update auf Marshmallow ebenfalls manuell installiert. Letzte Woche gab es das Firmware-Update auf die Version B560 für dieses Modell jedoch per OTA. Beim »Honor 4x« meines Schatzes musste ich es per Hi-Care anstoßen. Das funktionierte aber auch problemlos.

  8. sunworker says:

    Die EMUI-Oberfläche fand ich zum kotzen. Habe das Honor 5x deshalb – und wegen einiger anderer Unzulänglichkeiten – nach ein paar Stunden zurückgegeben.

    Jetzt wird es halt ein Moto G4 Plus.

  9. Trierer Jung says:

    Das Entschlacken ist wirklich dringend angebracht, den die Huawei Software zwingt logisch denkenden Nutzern schon einiges Umwege bei der Anpassung ihrer Geräte auf.
    Ich wechselte von Motorola, bzw. Nexus Geräten zu Huawei. Die EMUI4 bietet schon ein paar gute Ideen, die sich sogar Google direkt für Android abschauen könnte (von einigen Apps – nicht zuletzt die Kamera-App der P9/P9 Lite & plzs mal ganz abgesehen). Aber was die Einstellungen einfacher Funnktionen betrifft ist manches eben in Unterkategorien doppelt einstellbar, bzw. leider eben auch gar nicht ein-, bzw. abstellbar.
    Nervig finde ich etwa in der 9er Serie einfach nur den Versuch den Sperrbildschirm abzustellen. Man kann einstellen, dass man kein Fingerprint/Kennwort/Muster eingeben muss, aber der Sperrbildschirm poppt trotzdem auf. Früher ging es wohl noch, dass man einfach (wie in einigen anderen Huawei-Geräte auch heute noch, bzw. über Dritt-Apps) z.B. einstellen konnte Bildschirmsperre mit Authenifizierung nach so und so langer Zeit, außer man hält sich z.B. im Heimat- und/oder Arbeits-WLAN Bereich auf. Oder in einem bestimmbaren Lokalisationsfenster. All das ist weg und der Bessere Name für EMUI4 wäre wohl EMUI 3 ALPHA gewesen.

  10. Ich bin mit meinem P8max und EMUI 4.0 noch immer recht zufrieden …. wenn dann allerdings im Hebst noch mehr android dazukommt, ist das dann woh endgültig der Abschied von diesem Hersteller und wohl auch von diesem OS.
    Mal schaun was es dann so auf dem Markt gibt …

  11. Ich würde es extrem begrüßen, wenn Huawei da wirklich sein Wort hält und näher an Stock-Android rückt.
    Ich wollte mein Nexus 5 mit einem Mate 8 ersetzen. Das war wirklich ein richtig gutes Gerät, aber mit der Software konnte ich mich als Nexus-User einfach nicht anfreunden. War einfach wirklich zu viel, zu bunt, zu ‚chinesisch‘ (die ja genau diese Art von UI scheinbar bevorzugen).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.