Huawei zeigt smarte Brillen

Huawei hat heute nicht nur das P30 Pro und das P30 vorgestellt, man hat auch – für mich recht überraschend – smarte Brillen gezeigt, die man in Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Unternehmen Gentle Monster realisiert hat. Man setzt hierbei auf einige, doch tragbare (im Sinne der Optik) Gestelle und in jenen ist einiges an Technik versteckt, bzw. später geplant. So soll man Anrufe annehmen können, wenn man den Rahmen antippt, in den Gestellen finden sich Mikrofone, Lautsprecher sowie ein Akku. Ansonsten sind die Details recht vage – obwohl man schon im Juli 2019 mit den Brillen an den Start gehen möchte. Was man aber weiß: Eine Kamera ist nicht verbaut, das dürfte vielen Menschen in Sachen Privatsphäre wohl ganz lieb sein. Mir persönlich entlocken die Smart Glasses von Huawei dennoch erst einmal ein Schulterzucken und einen fragenden „Warum-Blick“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Als ich mit meiner ersten SmartWatch zur Arbeit gekommen bin (eine Pebble) meinte der Apple-Fanboy unter den Kollegen „Wozu soll das gut sein, ich trage ewig keine Armbanduhr mehr“. Als die Apple Watch rauskam hatte er sofort eine… Soviel zum Thema „Warum-Blick“

  2. Kann man damit lediglich telefonieren oder haben die Brillen ein Display verbaut? Ohne Display sehe ich den Mehrwert gegenüber einem Headset nicht so ganz?

    • Ich habe bei der Keynote auch die ganze Zeit darauf gewartet, was diese Brillen jetzt so „smart“ macht. Wie Frank schon schreibt, eine Optische Sache, da man sich das Headset an sich spart, aber letztendlich scheint es eben doch nur ein Headset zu sein.

  3. @manu modischer Aspekt. Headset (grad diese fiesen einseitigen die nur in einem Ohr sind) finden halt nicht alle chic. Ist halt mehr nen kann feature für ne Sonnenbrille. Praktisch wenn sie es hat, aber kein Muss.

  4. Bernd Bandekow says:

    Könnte interessant sein als reiner Rahmen für Brillenträger.
    Wenn das Teil eine ordentliche Standby- und Laufzeit hat, nicht zu schwer ist und mit optischen Gläsern bestückbar, dann kann ich mir vorstellen, dass es Brillenträger gibt, die dann so eine nutzen würden. Abends nimmt man die Brille eh ab, über Nacht kann man sie laden und hat im Prinzip den ganzen Tag über ein Headset auf mit dem man telefonieren oder Musik/Podcast/Hörbuch hören kann ohne ein extra Teil zu benötigen.
    In der jetzigen Ausführung als Sonnenbrille sicher auch interessant…aber halt nur wenn die Sonne scheint und man im Freien ist. Wir sind ja schließlich nicht in der Matrix…oder doch?

Schreibe einen Kommentar zu Lasse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.