Huawei veröffentlicht Zahlen für 2013

Man muss kein Raketenforscher sein um zu wissen: wenn chinesische Hersteller in unser Land expandieren, dann werden es andere Hersteller unter Umständen schwer haben. Gerade bei Huawei, die schon vor einigen Jahren mit der Aussage aufgetreten sind: „gleichwertige Geräte, 20 Prozent günstiger als der Wettbewerb“, dürfte dies gelten. Huawei hat nun aktuelle Zahlen für das Jahr 2013 veröffentlicht. Die noch ungeprüften Finanzzahlen signalisieren eine dynamische Umsatzentwicklung. Huaweis globaler Umsatz für 2013 wird sich zwischen 39,3 Milliarden US-Dollar und  39,6 Milliarden US-Dollar bewegen (wenn man den Kurs vom 31.12.2013 berücksichtigt und aufgrund diesem den chinesischen Yuan in Dollar rechnet).

Huawei Ascend P6

Das entspräche einem Anstieg von ca. 11,6 Prozent (8 Prozent auf CNY-Basis) gegenüber dem Vorjahr. Chief Financial Officer Cathy Meng gab bekannt, dass Huawei für 2013 mit einem operativen Gewinn von 4,7 Milliarden US-Dollar bis 4,9 Milliarden US-Dollar rechnet. Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit und die Vermögensstruktur des Unternehmens haben sich demnach stabil entwickelt. Die Unternehmen ZTE und Huawei kamen 2012 negativ in die Medien, als US-Abgeordnete behaupten, die Unternehmen würden Spionage in den USA betreiben, man solle mit ihnen keine Geschäfte machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Gerade Huawai baut qualitativ gute Geräte zu einem fairen Preis.
    Konkurrenz in diesem Bereich ist absolut zu begrüßen, davon profitiert letztendlich jeder.

  2. Zitat: „Die Unternehmen ZTE und Huawei kamen 2012 negativ in die Medien, als US-Abgeordnete behaupten, die Unternehmen würden Spionage in den USA betreiben, man solle mit ihnen keine Geschäfte machen.“

    Haha, der ist gut! Vielleicht sollten wir auch keine Geschäfte mit Us-Unternehmen tätigen, diese könnten uns ja auch ausspionieren :p

  3. Wenn Kitkat für das Ascend P6 rauskommt werde ich es wohl gegen mein Nexus 4 tauschen

  4. Habe selber das P6 von Huawei und mit dem Gerät sehr zufrieden.
    Das letzte Update hat kleine Fehler der vorigen Version behoben und jetzt ist es für den Preis für meine Ansprüche das ideale Smartphone für mich.
    Bin gespannt, wie sich Huawei in Zukunft noch entwickeln wird..

  5. „Die Unternehmen ZTE und Huawei kamen 2012 negativ in die Medien, als US-Abgeordnete behaupten, die Unternehmen würden Spionage in den USA betreiben, man solle mit ihnen keine Geschäfte machen.“

    Vermutlich wollten die lediglich keine Hintertüren für die NSA einbauen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.