Huawei: Trump-Administration stimmt für noch mehr Zulieferungsbeschränkungen

Die Trump-Administration zieht die Schlinge, die sie dem chinesischen Unternehmen Huawei vor Ewigkeiten durch das Blacklisting um den Hals gelegt haben, immer weiter zu. Ein neuer Bericht von Reuters besagt nämlich, dass nun auch ausländische Unternehmen, die US-Chipherstellungsanlagen oder -technologie verwenden, eine US-Lizenz einholen müssten, bevor sie überhaupt Chips an Huawei ausliefern dürfen. Das schränkt die Zulieferungsketten von Huawei natürlich noch drastischer ein. Bisher galt diese Regelung ausschließlich für US-Unternehmen, wenn sie mit dem chinesischen Konzern zusammenarbeiten wollten. Hiermit wolle man wohl vor allem dafür sorgen, dass Huawei weniger hoch entwickelte Chips geliefert bekommt. Noch müsse Präsident Trump seine Unterschrift unter den eingereichten Vorschlag setzen, doch spätestens seit der Corona-Krise dürfte China noch weiter in seinen Fokus gerückt sein. Vom US-Handelsministerium gibt es wohl bislang noch kein Statement hierzu, wir werden berichten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ein falsches Signal, zum falschen Zeitpunkt.

    • Lustig wird es erst wenn China mal anfängt und seine Firmen beschützt. Dann hat Trump ausgeschissen mitsammt seiner US-noobs. Wenn China gleiche Spielchen treiben würden dann währe USA isoliert denn zu viel Elektronik ist von China abhängig. Könnte sein das genau das die Absicht ist dieser Verkorksten US-Administration ist.

      • Musste lachen. China und seine Firmen beschützen… Dort gilt für jede Branche eine Obergrenze von 25% Auslandskapital. Noch dazu müssen in wichtigen Branchen wie Auto- oder Schiffbau die Unternehmen als Joint Venture betrieben werden, inkl. Transfer von Technologie und geistigen Eigentums nach China. Nach Jahren/Jahrzehnten von staatlich organisiertem IP-Diebstahl ist es gut, wenn es auch mal in die andere Richtung geht.
        Das ging vielleicht etwas unter, aber es gibt seit dem 14. Februar einen ersten Deal. Vor der ganzen Geschichte waren die Zölle auf US-Waren mehr als doppelt so hoch, und das bei dem enormen Handelsdefizit, das sowieso schon da war. Selbst nachdem die sich gegenseitig hochgeschaukelt haben, sind sie immer noch unter dem Niveau von China. Kann man hier gut sehen:
        https://www.piie.com/research/piie-charts/us-china-trade-war-tariffs-date-chart

  2. Tja, die USA schaffen sich immer mehr ab. Wenn sie jetzt tatsächlich vorschreiben wollen, daß ein z.B. koreanische Firma eine US Lizenz braucht um an Huawei zu liefern, nur weil sie bei der Herstellung US-Technik verwenden, wird es bald eine Front gegen die USA geben, weil sie als unzuverlässige wirken und sind. Sie gehen immer mehr sen Weg alter Großmächte.

  3. Ich bin zwar iPhone nutzer, aber Streiten ist nie die Lösung. Die USA und China müssen keine besten Freunde werden, aber ein neutrales Miteinander wäre ein geiler Traum. Keine Vorurteile, keine unterschwelligen Angriffe. Wünsche ich mirnfür die Zukunft aller, auch wenn das immer ein Wunsch bleiben wird.

  4. Ja, die sanktionieren seit drei Tagen auch noch schlimmer den Iran.
    dort sterben deswegen viele Menschen,
    Trump und seine Versallen sind einfach nur Schw…
    Hauptsache diese Verbrecher können sich weiter bereichern.

    • Danke. Traurige Welt.

    • Tja da dürfte mal der IRAN internationale Klagen einreichen da dies eine Art Biokrieg ist das die USA damit treiben. Dies dürfte langsam so gut wie jede Regierung mal aufwecken was diese US Schweine treiben und ihnen andere gänzlich egal sind. Das ist reinste Biowaffenkrieg gegen Zwilisten was das Trumpeltier da verunstaltet.

      • Ich denke, das die EU so schnell nichts sagen wird. Rest der Welt, weis nicht. Aber die EU hatte da in Vergangenheit immer nach deren Pfeife getanzt. Scheint als wären viele Länder entweder abhängig oder haben riesige Angst vor den USA.

  5. sirakus-epileptus says:

    Es wird Zeit das es den verlogenen kommunistischen HUAWEI Managern
    an den Kragen geht !
    Diese eiskalte Verlogenheit der Chinesen muss noch viel härter bestraft werden !
    Die HUAWEI Kommunisten schaffen es immer wieder mit der Verblendungstaktik , auch hier im Blog, von ach so guten Smartphones die Verbraucher von ihrem eigendlichen Ziel erfolgreich ab zu lenken !
    Dem muss konsequent Einhalt geboten werden ! Ich wünschte mir noch viel viel härtere Sanktionen ! Eine HUAWEI freie EU Zone !
    Für XIAOMI und Co gilt natürlich das Gleiche ! SANKTIONEN !!!!!

    • Chill mal, was macht denn USA so viel Besser. Überall Krieg und Terorismus seitens USA in aller Welt, seit Jahrzehnten Spionage, ok D hat ja auch lange mitgeholfen also so unschuldig ist D auch nicht. Dabei laabern die Politiker hierzulande mehr EU und EU Gefühl usw… wer soll D denn in der EU trauen? Sie vertrauen ja auch keinem. Jeder bespitzelt jeden, intriegiert, klaut usw… die Welt ist verkorkster den je.

      • sirakus-epileptus says:

        Deine merkwürdige Antwort hat nichts aber auch garnichts mit den Sanktionen zu tun
        Sie (die Antwort) deutet darauf hin und wieder ein verblendeter China Technik Freak !
        Der ahnungslos sich von den verlogenen HUAWEI und Co. Managern beeinflussen lässt !

        • Biff Tannen says:

          Im ersten Absatz (hinter „tun“) fehlt ein Ausrufezeichen.

        • Und Dein Kommentar, Epilepticus, ist rassistisch und antikommunistisch , schlechtester 60er-jahre-Stil, aus der zeit als zeitungen bestimmte Staaten in anführungszeichen einhüllten. Sachlich ist das sicher nicht , einfach nur ewig gestrig.

        • Du kennst mich absolut nicht, ich kriege weder China noch wie DU USA in den Anus. Ahnungslos bist nur du der von den Kapitalistischen möchtegern Demokratien verblendet wurde. Naja, Kapitalismus ist ja eh überall eigentlich mit dabei und gibt überall ehe den Ton an. Nur die Melodie wird jweils anders gespielt, etwas Harmonisches hat aber kein Land bisher geschaffen.
          Demokratie wie du es dir und Milliarden erträumen gab, gibt und wird es wohl auch nie geben. Das was am Nächsten an einer Demokratie herankommt ist die Schweiz und auch die ist noch so so so weit davon entfernt.
          Ein Sozialer Marxismus der Demokratische Züge hat währe wohl das wahre… aber solange Leute wie DU existieren solange wird kein Friede, Freiheit, Achtung voreinander, Vertrauen usw Herrschen auf dem Planeten. Vermutlich ist der Mensch DAS Problem, also der Virus… naja wer glaub das es uns eint merkt hier gerade wie manche Quer schießen…

    • Da ist wohl einer zu lange am Desinfektionsmittel geschnüffelt

    • Hm, zuviele Donald Tweets gelesen?

    • Offenkundig brauchst du etwas Nachhilfe:
      https://youtu.be/VxTqDbEzQGA

      Mach dich mal mit dem Buch „illegale Kriege“ vertraut.
      Die amerikanische Administration ist extrem Gefährlich, verlogen und äußerst psychopathisch.
      Sie sind das Grundübel dieser Welt. Trump ist noch der zurückhaltendste dieser Verbrecher Riege. Ohne die Russen und China, wäre der Rest der Welt noch mehr versklavt als ohnehin schon.

  6. „Ich wusste, dass nach Corona due Zombie Apokalypse kommt. Hier haben wir wohl den ersten…“

    Was wäre die Welt ohne diese Spinner … ok, die wäre schöner, entspannter, sympathischer … aber der liebe Gott hat Adam und Eva die Schlange geschickt und uns die Aluträger …. das ist eine Prüfung 🙂

    Persönlich glaube ich, dass die Welt sich nach Corona grundsätzlich neu ordnen sollte. Aber das wird in vielen Bereichen dann vermutlich doch wieder nur verpuffen, wenn die Routine (und der Drang viel Geld zu verdienen) wiederkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.