Huawei stellt neue Schnellauflade-Akkus vor

huawei artikel logoHuawei hat neue Schnelllade-Akkus angekündigt, die bald in mobilen Endgeräten des chinesischen Herstellers werkeln sollen. Dabei sollen sich die Akkus der nächsten Generation ca. zehnmal fixer aufladen lassen, als aktuelle Modelle. Innerhalb weniger Minuten erreichen sie laut Huawei bereits 50 % ihrer Kapazität. Enthüllt hat Huawei die neuen Akkus auf dem 56. Battery Symposium in Japan. Entwickelt wurden die entsprechenden Techniken im Watt Lab des Central Research Institute von Huawei.

In zwei Videos zeigt Huawei wie etwa ein Akku mit 600 mAh in 2 Minuten auf 68 % seiner Kapazität geladen wird bzw. ein zweites Modell mit 3000 mAh in 5 Minuten auf 48 % kommt. Laut Huawei könnten damit viele der hauseigenen Smartphones auf Laufzeiten von etwa zehn Stunden kommen. Auch eine etwas komplexere, technische Erklärung zu seinen Schnellauflade-Akkus liefert Huawei, die ihr an dieser Stelle nachlesen könnt.

https://www.youtube.com/watch?v=3BTtXGqAnrw

Huawei erweist sich nun als zuversichtlich und nimmt an, dass man mithilfe der neuen Akkus bald erreichen könne, dass sich Smartphones in der Kaffeepause komplett aufladen. Ziel sei, dass bald niemand mehr über Nacht sein Gadget ans Kabel klemmen müsse, sondern man das zwischendurch / nebenbei abhake.

huawei quickcharge

Konkrete Smartphonemodelle, welche die neuen Akkus ab Werk nutzen könnten, hat Huawei aber noch nicht angekündigt. Bis die Schnelllauflade-Akkus mit entsprechenden Ladegeräten also auf dem Markt für Furore sorgen, könnte noch etwas Zeit ins Land gehen.

https://www.youtube.com/watch?v=tUIR_E8qm8w

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ganz nett, aber das Problem sind ja eigentlich nicht die Ladezeiten sondern die Kapazität, bzw. der Verbrauch.

  2. Ich könnte mir jetzt schon so etwas ähnliches zusammenklöppeln nur das es nicht ganz so schnell wäre. Abgesehen davon nervt es schon immer dafür den Akku rausnehmen zu müssen wobei wenn es drauf ankommt ist man damit sicherlich auch zufrieden. Wenn man es schaft die Technik in ein Smartphone zubringen wären alle glücklich!

  3. Solch ein schnelles Laden wird aber unweigerlich mit sich bringen, dass sich die Lebensdauer des Akkus erheblich verkürzt. Konkret bedeutet das: Geräte mit fest eingebautem Akku haben schon nach wenigen Monaten unterirdische Akkulaufzeit – und bei solchem mit wechselbarem Akku muss man schon nach wenigen Monaten in einen neuen investieren. Naja, den Konzernen soll’s ja genau recht sein so – Kunde freut sich über mehr Komfort, gleichzeitig wird die geplante Obsoleszenz und somit der Verkauf angekurbelt…

  4. Das wäre ein Traum. Die gleiche Technologie dann noch ins Auto, dann brauchen wir kein Erdöl mehr zu verbrennen!

  5. Danke für den link, stellt euch mal vor, ihr könntet einen Akku im Auto in 5 Minuten 50% Laden, dann ist da nichts mit Kapazitätsproblem – weil In der Tanke muss man auch anstehen und bezahlen. Und Notfalls könnte auch der ADAC mit einem mobielen Akkupac Auto das Fahrzeug bis zu nächsten Steckdose fit machen.

    Die Frage ist natürlich, wie lange hält das und sind dort seltene Stoffe drin?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.