Huawei: So geht es bei den Netzbetreibern in Deutschland weiter

Bei Huawei weiß man momentan leider nicht, wie es genau weitergeht. Durch den Handelsstreit der USA mit China und dem Setzen von Huawei auf eine schwarze Liste sind zahlreiche US-Unternehmen gezwungen, die Geschäftsbeziehungen mit Huawei auf Eis zu legen.

Dumm nur, dass Huawei der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt ist und demnach Millionen von Kunden diese Konsequenzen spüren werden, wenn sich in den nächsten drei Monaten nichts ändert – denn so lange ist ein Zeitfenster geöffnet, in welchem Unternehmen wie Google mit Huawei arbeiten dürfen, um Wissen auszutauschen. Das ist beispielsweise für Sicherheits-Updates wichtig, die auf die im Markt befindlichen Smartphones und Tablets verteilt werden sollen.

Im schlimmsten Fall ist es eben so, dass es in naher Zukunft keine Smartphones mehr von Huawei gibt, die das klassische Android mit einem Google Play Store haben. Eine Katastrophe für Kunden, Huawei und die Unternehmen, denen die Zusammenarbeit mit Huawei untersagt wurde.

Doch wie sieht es eigentlich bei den drei großen Providern aus, die ja auch mit Huawei zusammenarbeiten und deren Geräte mit oder ohne Vertrag an Kunden bringen? Ich habe bei o2, Vodafone und der Deutschen Telekom einmal nachgefragt, wie es denn ausschaut. Weist man Kunden aktiv auf den Umstand hin, dass bei Huawei unter Umständen etwas in der Luft liegt? Gab es Überlegungen, Huawei-Smartphones aus dem Programm zu nehmen? Haben Kunden vielleicht gar ein Recht auf Umtausch, wenn es im Fall der Fälle so kommen sollte, dass keine Updates mehr geliefert werden können? Die Antworten sind für mich nicht überraschend, abwarten und Tee trinken scheint die Devise.

Deutsche Telekom:

Geräte von Huawei mit dem Betriebssystem Android von Google befinden sich bei der Telekom weiterhin im Verkauf. Wir weisen unsere Kunden selbstverständlich im Gespräch auf die aktuelle Situation hin. Welche Auswirkungen die Ankündigung von Google perspektivisch haben wird, lässt sich noch nicht abschätzen. Wir stehen sowohl mit Google als auch Huawei in Kontakt, um uns ein Bild der aktuellen Entwicklung machen und auf dieser Basis Entscheidungen treffen zu können.

Vodafone Deutschland:

Auf Grundlage der bisherigen Stellungnahmen der beiden Hersteller ändert sich zurzeit nichts für unsere Kunden. Aktuell gibt es keine Beeinträchtigungen im Hinblick auf Apps oder Security Updates für im Markt befindliche Geräte von Huawei. Momentan gibt es keine rechtliche Grundlage auf deren Basis Kunden Geräte austauschen oder zurückgeben können. Es gelten unsere allgemeinen Rückgabebestimmungen. Aktuell wird es keine Einschränkungen für bereits erworbene Geräte im Hinblick auf Apps oder Sicherheitsupdates geben, weshalb wir nach derzeitigem Erkenntnisstand davon ausgehen, dass unsere Kunden keine Probleme bei der Nutzung ihrer Geräte haben werden. Nach aktuellem Stand werden wir weiterhin unser umfangreiches Portfolio an HUAWEI-Geräten anbieten, insbesondere wenn Kunden explizit danach fragen. Die Geräte, die wir aktuell verkaufen, sind mit der neuesten Android OS Version ausgestattet. Wir werden die Situation kontinuierlich verfolgen.

o2 Deutschland:

Wie sie z. B. auf der Online-Seite von o2 und in den Shops feststellen können, sind Huawei-Endgeräte wie bisher Bestandteil unseres Hardware-Portfolios. Seitens Telefónica Deutschland analysieren wir kontinuierlich und sehr sorgfältig die Situation, um die Auswirkungen auf unsere Kunden zu verstehen und ihnen alle relevanten Informationen mitteilen zu können. Darüber hinaus – ganz unabhängig von der Huawei-Thematik – äußern wir uns grundsätzlich nicht hinsichtlich zukünftiger Planungen unseres Endgeräte-Portfolios jenseits klassischer Launch-Ankündigungen.

Wie vor den Zitaten erwähnt: Ziemlich neutral gehalten die Aussagen, was will man auch anderes machen? Dennoch wird es sicher so sein, dass beim Kunden direkt auf die Tatsache hingewiesen wird – wenn dieser es eh schon nicht mitgekommen hat – denn das Thema beherrscht nicht nur die Tech-Welt. Ich bleibe dabei: Es sollte sich schnell geeinigt werden, denn nicht nur Huawei wird damit sanktioniert, sondern auch zahlreiche Partner, die von Aufträgen abhängig sind – und natürlich auch die Kunden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Die Vodafone Antwort ist ja mal sowas von oberflächlich und deren Rechtsabteilung hat auch nochmal was dazu gesagt. Unmöglich.

  2. Jürgen B says:

    Was passiert wenn die Chinesische Regierung die amerikanischen Firmen auf eine Blacklist setzt. Wo lassen die Amerikaner dann ihre Hardware so schnell fertigen? Das wäre ein klassisches Eigentor für die amerikanische Regierung.

    • … und mindestens die Hälfte der chinesischen Lizenzfertiger könnte dicht machen … wenn es doch alles so einfach wäre.

      • Nicht bei Smartphones, Apple spielt da kaum eine Rolle beim weltweiten Marktanteik. CPU/GPU hast Du sicherlich recht.

        • Zapperlot says:

          „Apple spielt da kaum eine Rolle beim weltweiten Marktanteil“…..der war gut 😀 YMMD 😀 Ist deshalb auch immer unter „Sonstige“ beim weltweiten Marktanteil aufgeführt. 😀

          • Wer zuletzt lacht, lacht am besten… 😉
            Apple hatte in den letzten 10 Jahre (2009-2019) ein durchschnittliches Marktanteil von ca. 15%, momentan Q1 2019 sind es 11,7%. Das ist nicht wirklich relevant… Quelle: Statista

            • Zapperlot says:

              Nö…ist nicht relevant 😀 Hab ja geschrieben, läuft unter „Sonstige“ und nicht unter den Top 5. 😀

              • Quasi bester der 2. Bundesliga. Wobei wir vom Smartphonemarkt reden. Der Appstore selber wiederun kann, wenn ich mich nicht irre, mit dem Playstore in Sachen Umsatz gut konkurrieren.

                • Hans-Dieter Wüterich says:

                  keine Kunst, da der AppStore auch 20% teurer ist als der PlayStore

                  • Genauso ist es, nur verkennen das die meisten oder wollen es vor Blindheit nicht sehen.

                    • Zapperlot says:

                      Genauso ist es eben nicht, blind bist eher du, wenn du das nicht erkennst. Es ist allgemein bekannt, dass Apple User eher bereit sind Geld im App Store auszugeben. Kannst auch googlen, dazu gibt es zahlreiche Artikel, auch hier in Caschys Blog.
                      Aber darum geht es hier gerade letztendlich gar nicht.

                • Zapperlot says:

                  Was denn nun? Erst von Marktanteilen der Smartphones schreiben und jetzt kommst mit dem App Store. Das eine hat mit dem anderen rein gar nix zu tun.

            • Huawei hatte die letzten 10 Jahre einen durchschnittlichen Martanteil von 7%, Apple und Huawei wechseln sich seit den letzten 4 Quartalen immer wieder bei Platz 2 und 3 ab.
              Unangefochten ist Samsung.
              Q4 2018 hatte Appel zb 18,2% und war vor Huawei.
              Jetzt kann jeder selbst entscheiden ob es nachts dunkler ist als draußen.
              Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/173056/umfrage/weltweite-marktanteile-der-smartphone-hersteller-seit-4-quartal-2009/

              • Der Punkt ist der, bei dem Gedankenszenario China blockt Produktion von US Prosukten mußt Du Apple mit allen chinesischen Smartphones, wen nicht gar auch mit koreanischen in der Summe vergleichen, nicht mit Huwei alleine.

                • Es ist alles Quatsch hier. China wird das nie machen! Erstens wird aktuell, abgesehen von der 90-Tage-Frist, nur Huawei blockiert und nicht jedes chinesische Unternehmen. Würde die chinesische Regierung ihren Firmen jegliche Geschäfte mit US-Unternehmen verbieten, würde tausende Firmen in China pleite gehen und Millionen Leute stünden ohne Arbeit auf der Straße. Das wird also nie passieren.

      • Das Problem ist, dass die ganze Just-In-Time Produktion aller globalen Unternehmen (sei es Apple, Huawei oder Samsung) auf diese abgestimmten Prozesse angewiesen ist. Zieht einer eine Karte aus dem Haus, klappt alles zusammen. Und zwar für alle.
        Die Sicht der USA ist etwas einfach. Wenn Apple keine Bauteile mehr bekommt, oder im Zweifel keine fertig verpackten Geräte aus China, dann „nacht Mattes“. Man kann solche Prozesse die mehrere Millionen Geräte in kurzer Zeit ausspucken, nicht „mal eben“ umbauen. Das kann Huawei nicht, ebenso wenig wie Apple oder Samsung.

    • Was wäre wenn USA daraufhin China den Hahn abdrehen würde, keine PCs mehr, keine Smartphones (außer wirklich rein chinesische) usw ist doch überall was von den Ammis drin. Intel, Windows, Nvidia, AMD, Qualcomm usw
      Weiß ja nicht….

      • Dann gehen die USA unter technologisch. China ist der Markt der Zukunft, den Absatzmarkt aufzugeben geht nicht. Insbesondere hat China Knowhow, da wird Indien als Nachrücker auf dem Markt auch eher dorthin abwandern als zu den USA. Und den halben Weltmarkt aufgeben?

        • Zapperlot says:

          Richtig…und deshalb sollten wir voll und ganz auf China setzen, einem totalitären Staat mit totalitärer Überwachung seines Volkes. Thumbs up!

          • Herr Hauser says:

            Wenn es ums massig Geld verdienen geht, ist es egal. Da geht man auch mit dem Teufel ins Bett. Das ist ja das schlimme daran.

          • Sagt das jemand? Wenn man aber ehrlich ist, haben wir doch bereits totale Überwachung durch die USA. Denix Knotenpunkte werden abgehört, Echo und Co sin freiweilig gekaufte Wanzen, FB-App hört mit wie auch Alexa was wiederumg per Patriot Act and den Staat gegeben werden muß. Der einzige Unterschied ist: in USA ist es eine Zweiparteien „Monarchie“ (Diktatur wäre zu hart), in China ein ein Parteien Kommunismus.

            • Überwachung ist das eine, Unterdrückung das andere. Wenn ich hier in D oder in den USA ins Internet schreibe „Trump ist scheiße“, passiert genau gar nichts. Wenn ich in China auf einem dortigen Endgerät schreibe „Xi Jinping ist scheiße“ wandere ich mit hoher Wahrscheinlichkeit recht schnell in den Knast und man sieht mich nie wieder. Das ist der Unterschied.

            • Zapperlot says:

              @Fraggle
              Sorry, deine Auslegung der Überwachung durch die USA halte ich für masslos übertrieben. Falsche Auslegung der Argumente, so wie du sie aufführst, bzw. das Weglassen von Fakten, machen keine Wahrheit.

  3. Warum ändert sich derzeit wohl nix bei den Handy verticken, die haben doch noch die Lager voll, muss ja noch alles an den Kunden.

    • Die Huawei Geräte werden mit Dumping Preisen in den Markt gedrückt und die weniger Erlöse durch die Preisnachlässe holt man sich dann von Huawei wieder. Huawei dürfte dann seine Zulieferer an den Dumping Preisen teil haben lassen, wovon viele sicher Huawei nicht mehr beliefern wollen. Viel neues dürfte es von Huawei nie wieder geben.

  4. Was mich aber auch interessieren würde, wie sieht das mit der (V)DSL Infrastruktur aus? Ich hänge z. B. laut Fritzbox an einer Linecard von Huawei…

    • Neben Teilen der Festnetz-Infrastruktur ist Huawei ja auch einer der großen Lieferanten bei der Mobilfunk-Infrastruktur. Deswegen die 90 Tage Aufschub, damit die US-Mobilfunkprovider die Huaweitechnik nutzen eine Chance haben, ihre Netze in Betrieb zu halten.
      Ob es einen solchen Aufschub gibt, wenn die USA Vodafone&Co verbieten mit Huawei Geschäfte zu machen und dadurch der Betrieb der europäischen Fest- und Mobilfunknetze gefährdet wird?

      • Shadowwolf12 says:

        Die Euröpäischen Netze sind wohle eher nicht Betroffen gerade Deutschland hat ziemlich viel Netztechnick von Huawei hab mal in der Branche gearbeitet und der letzte Anbieter der nicht Chinesich war wird gerade geschlossen und nach Taiwann aus gescourt. Also Netztechnick kommt kompeltt aus China sei es Huawei oder Ericson usw.
        Heißt deutsche Router oder Linecard von Huawei laufen weiter locker flocking und mit Updates.

        Eher wird USA Probleme jetzt haben ihr 5G Netz auszubauen da Huawei am weitesten ist und wie gesagt alle 5G ausbauer in China Produzieren.

        Vodafon Deutschland oder Europa hat kein Problem damit da es eigentständiges Unternhemen ist Vodafon und co haben nämlich für jedes Land eine eigene GmbH laufen so kann Trump nur in seinen Land rumwüten. Und das wird AT&T am Meisten schaden weil es der groß anbieter ist von Netzen in Amerika.

  5. Mich ärgern diese Berichterstattungen zur Zeit generell…
    Ich hatte an dieser Stelle mehr erwartet. Alles was Trump will, ist genau das! Habt Angst wir sind die USA und wir bestimmen wo es lang geht.
    Alleine die Tatsache, dass diese Berichte genau diese Angst schüren, sollte doch die enorme Verantwortung der Medien bewusst machen. In den letzten Tagen gibt es auch hier immer wieder neue Berichte mit kaum neuen Informationen. Schade…

    • Richtig. Wenn schon nichts neues, abwarten.
      Hier sieht man aber wieder WO investiert werden sollte. Angst haben wir doch nur weil wir abhängig sind. Entwicklung und Forschung! Wer sagt das Deutschland oder Europa in 20 Jahren nicht mitmischen könnte…

      • Niemand, aber besonders wahrscheinlich ist das nun mal auch nicht.

      • Wolfgang D. says:

        @S1oby „das Deutschland oder Europa in 20 Jahren nicht mitmischen könnte“

        Dann muss unsere Industrie halt aufhören, sein Know-How nach Asien zu transferieren, im Tausch gegen Aktiengewinne. Außerdem muss der Michel bereit sein, den Preis dafür zu bezahlen.

        Da beides unwahrscheinlich ist, wird Europa eher zu einer blühenden Landschaft mit Bienen und Hummeln, leckt weiter den autoritären Regierungen die Füße, bezahlt die Fails von Monsanto und wir leben künftig von den Einnahmen durch amerikanische, chinesische und russische Touristen. Die können ja Wölfe füttern, Windmühlen besichtigen, und sich über ökologische Papiertüten freuen.

  6. Michael Richter says:

    Wie sieht es eigentlich mit den Umsätzen von Google aus. Huawai ist einer der großen Player in dem Sektor. Glaube nicht, daß sich das Google und Co auf Dauer gefallen lassen.

    • Peter Bruells says:

      Amerikanische Firmen haben sehr gute Lobbies und De-Regulierung ist in den USA seit Jahren der Trend, aber *wenn* eine Administration mal wirklich auf den Tisch haut und „springt“ sagt, dann fragen die auch „wie hoch“? Und in den USA wird ggf. auf den Tisch gehauen, während in DE die zwölfte „ernsthafte Diskussion mit dem Ziel einer freiwilligen Selbstverpflichtung“ eingeleitet wird, die in Subventionen und Umlagen endet. Zumal die Staatsanwaltschaft hierzulande deutlich weisungsgebundenere agiert als in den USA.

  7. Mich würde mal interessieren wie es hier um die WHO Regeln aussieht. Fühlt sich irgendwie nach Diskriminierung an. So richtig habe ich kein Argument gelesen, warum man das mit Huawei macht. Bei der Netzwerkausrüstung haben die sich ja mit ihrer Argumentation wenigstens noch Mühe gegeben. Kann also China jetzt vielleicht klagen ?

  8. Die USA haben einen totalen und weltweiten Vernichtungs-Krieg gegen China und Chinas Wirtschaft begonnen.
    Warum?
    Weil die USA wirtschaftlich untergehen werden.
    Dieser totale Wirtschafts-Krieg fördert nur Alternativen, neue Entwicklungen und verzögert den Niedergang der USA nur kurzfristig.
    Ein weiterer Punkt sind wirtschaftlichen Gegenmaßnahmen der Chinesen. Sollte die diese ernsthaft in Betracht ziehen, dann gehen in den USA zwar nicht die Lichter aus, aber es wird dunkler werden. Sehr viel dunkler.
    Ich hoffe nur, die Steinmeier-Merkel-Schäuble-BRD hängt sich nicht an die USA.
    Wir haben schon mehr als genug selbst gemachte Probleme in allen Bereich, die in den nächsten zwanzig Jahren voll durchschlagen werden.

  9. Mal abgesehen vom Mobilfunk, kann mal einer was in Erfahrung bringen wie es beim Breitbandausbau aussieht.
    Es sind ja doch zahlreiche MFG’s/MSAN’s der Telekom mit Linecard’s von Huawei bestückt, bzw. es werden ja auch noch neue MFG’s/MSAN’s aufgestellt. Was bedeutet das für diesen Ausbau ?

    • Thbratwurst says:

      Mit dem Breitband Ausbau mhh… Gute Frage. Als Huawei baut gerade in China Weltweit das erste G5 Netz aus und ist fast jedem anderen Unternehmen in dieser Frage 2 Jahre vorraus. Die USA Unternehmen wollen erst im Herbst die ersten Tests machen ob Uhr Müll läuft. Denke das sagt alles! Achso wer huawei über phone totreden will oder Netzstruckturazusbau verliert. Das 4G Netz der USA besteht zu 70% aus Technik von Huawei und seinen Partnern Prost deswegen 3 Monate? nein nach 3 Monaten können die Amis das auch nicht sofort ändern. Die 3 Monate ist das witzige. Die dachten Huawei kauft in der Zeit Hardware für Jahre und USA macht Gewinn aber Huawei hat ja gesagt unsere Lager sind voll fertig also keine Rettung für Trumos Portemonaie. Huawei wird weiter Phones bauen und kommt da ein gleichwertiges OS woe android mit 100 % android unterstüzung bei rum das schnell hübsch ist und alle Kunden Wünsche erfüllt ist es den normal Bürger Rille woher was kommt. Bisher haben sich auch kaum Leute darüum gekümmert das Google täglich ihr Leben 3 mal analysiert und der NSA (ja jedes info unternehmen in den USA hat im Vertrag stehen das bei wichtigen Sachen die Geheimdienste 100% Zugang gewährt bekommen, nur steht nicht drinn was wichtig ist das entscheidet der Geheimdienst self und da kann eure drekige Socke als Bakterien Gefahr für Amerika auslösen euer gesamtes Wohnumfeld nach den Ursachen zuu durchforsten) es auf Jahre speichert. Das Arm sich zurückzieht erst einmal pinne palle der huawei Prozessor ist auch ein arm? Ja aber ATM ist Risc Technologie und da hat china 3 Prozessor Entwicklungen laufen… Schmeißt man die Arm Lizenzen raus und baut die risc Grundstruktur selber mit Zusatz Komponenten aus hat man nur die arm Teile gekillt und fertig alle Unix Systeme laufen auf risc arm ist nicht nötig also… Android den asop kernel darf jeder frei nutzen eine Emui als Oberfläche hat huawei nen apstore bauen die AP Hersteller aus die gehen wegen trump nicht freiwillig pleite. Google software auf phones? Hä bis auf das vertreiben von android planko und etwas emui is da nix und kleiner Finger lache mal… Ihr nutz maps? Okay ihr denkt wenn huawei weg von google es nix mehr gehen auf huawei? Seit ihr naiv die clientsoftware von google maps ist asop… Freeware Google hat das einst so gewollt so der client nutzt nur die online Version von google maps die jeder browser nutzen kann mehr nicht… Merkt ihr man hat faulen säcken nur einen Schalter gegeben der statt 4 mal klicken nach 1 mal Maos startet. Also kriegt euch wieder ein google Flucht grad auch über trump heute sind seine finanzakten der deutschen bank in d n Kongress geflogen wo er mit Anwälten und Drohungen dagehen war 18 verfahren wegen Betrugs laufen in den nächsten 2 Monaten aus… Ob er das überlebt? Denke ehr noch dann fliegt er und der neue wird sofort jeden Schwachsinn trumps korrigieren nur Amis seit schnell 3 Monate hat im Herbst huawei OS und Hardware für den anti google / Ami Kampf und chinesische Hersteller ziehen mit kommt china nie wieder zu euch zurück weil ihr unzuverlässig seit wie sau…. R. I. P Silikon Valley

  10. Trump will nur Huawei als Hersteller „unzuverlässig“ da stehen lassen, damit beim 5G-Geschäft die „nicht hörigen“ aus wirtschaftlicher Ungewissheit auf andere Hersteller umschwenken… auf Amerikanische natürliche…

  11. paradoxus says:

    Leute, Trump und Bolton sind der 5G-Ausbau in werweißwo doch völlig egal, auch in den USA. Das Handygeschäft eh. Denen geht es, wenn sie überhaupt eine kohärente Strategie haben, allein darum, einen Hebel gegen China zu haben im Handels-, Zoll- oder Wirtschaftskrieg und beim Handelsdefizit. Huawei ist symbolisch ideal, da undurchsichtige Gesellschaftsstruktur, ev. Volksbefreiuungsarmee drin, und sich ganz klar als patriotisches Unternehmen präsentierend. Zudem mit etliche Geschäftsverbindungen weltweit. Wenn als Kolateralschaden der High-Tech-Standort China Schwierigkeiten bekommt, wird das sicher gerne mitgenommen. Wenn das Silicon Valley oder Kalifornien ächzt, dann juckt das Trump wohl auch nicht sehr, seine Wähler sind nicht die dortigen liberal-ökologischen Weichmacher im Tesla, die ihren Vorgarten von illegalen Mexikanern harken lassen, sondern die an Opioden und Suff früh sterbenden weißen Wähler, die die Krankenversicherung hassen und kreditfinanzierte Dogde-SUVs fahren, zB aus dem Rustbelt. Und für die löst Donald ein Wahlversprechen nach dem anderen ein. (Dass es der sog. White Trash dort dadurch nicht unbedingt besser hat, ist diesem nicht aufgefallen, aber dafür kann dieser sich besser fühlen. Das reicht für einen second term … zumal derzeit niemand, weder China noch die US-Opposition, das Übel aus der Uckermark erst recht nicht, weiß, wie man dieser egomanischen Bulldozer-Strategie beikommt, ohne auf allen Seiten verbrannte Erde zu hinterlassen … die wiederum am Ende Trump nutzt. Okay, wenn sich die Staaten zusammenschlössen, militärisch, ökonomisch, politisch, aber das verhindert ja allein in Europa zuverlässig das Murksel) Trump ist brilliant … . Schade, dass nach seiner Präsidentschaft Jahrzehnte nötig sein werden, die kaputte US-Gesellschaft zu kitten und die Weltpolitik wieder in Richtung Vernunft zu führen.

  12. Wenn nach den 3 Monaten keine Besserung eintrifft, was würde mich theoretisch daran hindern, sämtliche Google apps über z.B. apkmirror zu beziehen und diese zu installieren? Funktionieren die dann nicht auf einem Huawei???

    • Alles was kostenlos ist stellt keine Geschäftsbeziehung im eigentlichen Sinne dar.. Also kann huawei sich entwickler schnappen oder halt AOSP Rom´s.. und gegen einen anderen Appstore wie Aptiode oder Yald oder so wird Trump auch nix machen können. Einzig erkönnte Entwickler aus den USA die weiterhin ihre Apps verkaufen oder spenden sammelndie auf Huawei Geräten funktionieren.. Nach Guto schicken und dort in Kuba verrotten lassen

  13. Ich denke mal Dich wird nichts daran hindern aber der 0815-Bürger will sich damit nicht auseinandersetzen und „APK-Mirror“ oder Sideload wirft für die nur Rätsel auf 🙂

  14. Wie man sehr schön sehen kann, sind hier die Russen- und Chinaversteher in großer Zahl unterwegs. Ein Account beim rotangestrichenen heise-Verlag reicht wohl nicht für Propaganda?

    • Wer hat wohl die Propaganda erfunden ? Und die Verschwörungstheorie ?
      Man ist lernfähig und manchmal wird man mit den eigenen Waffen geschlagen. Man muss mit offenen Augen durchs Leben gehen und auch mal über den Tellerrand hinausschauen. Nur so wird man schlauer. Manche werden es aber nie.

  15. Das Rennen um den ersten 5G Netz hat die USA schon verloren, es wird in China stehen. Da sollen die doch alle mal schauen woher sie Nokia und Ericsson Hardware möglichst gleichzeitig für die ganze Welt bekommen und das auch noch aus China.
    Es gibt nämlich nur drei Firmen die RANs herstellen und der grösste und wichtigste und nicht pleite wie die anderen zwei davon ist Huawei. Samsung versucht erstmal erste Schritte zu machen, bis sie nennenswert liefern können dauerts halt.

  16. Ich habe es wiedergefunden. Hier als Ergänzung zu meinem Kommentar:

    „Größte Bedrohung“
    Amerika warnt in geheimen Treffen vor Handel mit China

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/der-handelsstreit/die-usa-warnt-in-geheimem-treffen-vor-geschaeften-mit-china-16196677.html

    Der Link funktioniert nicht,
    bitte die URL kopieren und in die Adresszeile des Browsers kopieren.

  17. Michael Patzelt says:

    Ich bin begeistert von meinem Mate 20 pro, und werde Huawei die Stange halten!!! Unmöglich halte ich das Verhalten von Donald Trump, der Elefant im Porzellanladen der Diplomatie, er ist nicht nur für Amerika eine Schande, er ist eine Schande für die Vernunft des Menschen!!!

  18. IOS oder Android na wird doch auch mal Zeit dass sich etwas tut und ich bin überzeugt Huawei geht sein weg und wird sich nicht aus dem Rennen werfen lassen.

  19. TierParkToni says:

    Ich fände ja, Huawei sollte jetzt in seiner gesamten Mobile-Sparte (incl der Provider-Technik) einfach AT&T & Vericon außerhalb der USA blockieren bzw. nicht mehr unterstützen – und das weltweit. Fände ich, aufgrund der Tatsache, dass auch die US-Nachrichtendienste ja irgendwie telefonieren/kommunizieren müssen, nur konsequent gegenüber der Aussage von dem Tölpel-TOPUS, dass Huawei ja alles an die chinesische Staatsmacht weitergibt. Wo ich nichts transportiere, kann ich nicht spionieren…
    Damit wäre das Thema gegenüber Trump ja an sich geklärt und er müsste seinen Notstands-Erlass wieder aufheben.
    Aber die Geschichte lehrt uns, das es sicher nicht so kommen würde, denn „niemand hat die Absicht, einen Flughafen, pardon eine Mauer zu errichten“ …

    Ach ja, eines noch : ich entschuldige mich hiermit ausdrücklich bei der Gattung der Tölpel-Vögel – ihr seit eindeutig besser als der aktuelle TOPUS, und wenn euch was juckt, schei**t ihr einfach drauf. Aber interessanterweise haben einige eurer Gattung tatsächlich auf dem Kopf die gleiche Haarfarbe ….

  20. Peter Pietz says:

    Nie wieder o2 oder Vodafone Scheiss Scam Firmen

Schreibe einen Kommentar zu Ralf S. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.