Huawei P50 Pro: Flaggschiff nun auch hierzulande offiziell erhältlich

Bereits beim chinesischen Launch-Event im vergangenen Sommer erblickte das Huawei P50 Pro das Licht der Welt. Die Problematik mit Huawei und den Google-Services ist ja allseits bekannt. Daran hat sich leider nichts geändert, weshalb man von der Überholspur hierzulande doch schnell abkam. Schade, denn Huawei konnte den Markt doch öfters mal aufmischen und Innovationen vorantreiben.

Auf der Front des P50 Pro prangt ein 6,6 Zoll (ca. 17 cm) großes OLED-Panel. Jenes unterstützt eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz sowie 300 Hz als Touch-Sampling-Rate. Das Display löst mit FHD+ (2.700 x 1.228 Pixeln, 450 PPI) auf. Die Ränder sind abgerundet.

Unter der Haube werkelt noch der Snapdragon 888. Zudem wichtig zu wissen: Es handelt sich um eine Version mit 4G-Modem, also ohne 5G. Das ist ebenfalls auf die US-Sanktionen zurückzuführen. Zwei SIM-Karten passen dennoch ins Smartphone. Zur Seite stehen 8 GB Arbeitsspeicher sowie 256 GB interner Speicher. Der lässt sich über eine Speicherkarte im hauseigenen NM-Format aufrüsten. Das Betriebssystem stellt Android mit EMUI-12-Oberfläche dar.

Während man auf der Frontseite mit einer einzelnen 13-Megapixel-Selfie-Kamera (f/2.4) mit Autofokus aufwartet, protzt man auf der Rückseite mit einem Quad-Kamera-Setup. Die Hauptkamera ist mit 50 Megapixeln (f/1.8) und „True Chroma“ bestückt. Zur Seite steht eine Monochrom-Linse mit 40 Megapixeln und f/1.6. Außerdem findet sich eine 13-Megapixel-Ultraweitwinkellinse mit f/2.2 sowie ein 64-Megapixel-Teleobjektiv (f/3.5). Bis zu 200-fache Vergrößerung soll möglich sein. Bislang war man neben Samsung Zoom-Meister. Asthetisch wird die höchste Zoom-Stufe sicherlich dennoch nicht ausschauen. Alle Linsen, außer der Monochrom-Linse, sind optisch stabilisiert.

Übrigens: Es liegt auch ein Ladegerät im Lieferumfang bei. Aufgeladen wird der Akku mit 4.360 mAh kabelgebunden mit bis zu 66 Watt, kabellos mit 50 Watt mit Huaweis SuperCharge.

Verfügbar ist das Smartphone ab sofort in den Farben Golden Black sowie Cocoa Gold. Kostenpunkt für Huaweis P50 Pro? 1.199 Euro. Da wird manch einer wohl eher zu einem Smartphone mit Google-Services und dem Play Store greifen, schade.

Übrigens: Wer das Smartphone bis zum 13. Februar 2022 bestellt, der erhält die Huawei FreeBuds Pro in Silver Grey on top.

DISPLAY

  • Größe: 16,76 cm (6.6″)
  • Auflösung: FHD+ 2700 x 1228 px, 450 ppi
  • Technologie: OLED, bis zu 120 Hz Bildwiederholfrequenz,
  • 1440 Hz Hochfrequenz-PWM-Dimmung, 300 Hz Touch-Sampling-Rate

PROZESSOR

  • Typ: Snapdragon 888 4G CPU
  • Taktfrequenz: Octa-core, 1*Cortex-X1 2,84 GHz + 3*Cortex-A78 2,42 GHz + 4*Cortex-A55 1,8 GHz

BETRIEBSSYSTEM

  • EMUI 12

SPEICHER

  • Intern: Speicher 256 GB, RAM 8 GB
  • Erweiterbar um bis zu 256 GB durch NM Card

KAMERA

  • Frontkamera: 13 MP Selfie-Kamera (Weitwinkel, f/2.4 Autofokus)
  • Hauptkamera: 50 MP True-Chroma (Farbe, f/1.8 Blende, OIS) + 40 MP True-Chroma (Mono, f/1.6 Blende) + 13 MP Ultraweitwinkel (f/2.2 Blende) + 64 MP Teleobjektiv (f/3.5 Blende, OIS), unterstützt Autofokus
  • Blitz: auf der Rückseite

SENSOREN

  • Schwerkraft, Infrarot, Fingerabdruck, Hall, Luftdruck, Gyroskop, Kompass, Umgebungslicht, Näherung, Laser, Farbtemperatur

AKKU

  • Lithium-Polymer, 4360 mAh
  • Standby: bis zu 445 Std. (2G), 514 Std. (3G), 527 Std. (4G) Sprechzeit: ca. 35 Std. (GSM), ca. 23 Std. (LTE)

SIM

  • Dual Nano SIM-Karte

NETZE

  • 4G FDD LTE: B1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/32/66 TDD LTE: B34/38/39/40/41
  • 3G: B1/2/4/5/6/8/19 2G: B2/3/5/8
  • SAR: 0.49/1.12

VERBINDUNGEN

  • Wi-Fi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax, 2,4 GHz und 5 GHz
  • Positionsbestimmung: GPS/A-GPS/GLONASS/Beidou/GALILEO/QZSS
  • Bluetooth: 5.2, BLE, SBC, AAC, LDAC
  • NFC: Ja
  • USB-Anschluss: USB Type-CTM
  • USB-Funktionen: OTG, Tethering, MTP, Aufladen

GEWICHT

  • ca. 195 g

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich denke, es wird bei uns ein Rohkrepierer. Fehlende Google-Services, kein 5G zu diesem Preis. Auch der Rest ist jetzt nicht der Renner, sondern ehr Standard. Das kann nur ein Misserfolg werden.

  2. Totgeburt, daher uninteressant außerhalb APAC.

  3. Ein weiteres Beispiel wie man etwas in den Markt wirft bei dem jeder der nun einen Hauch Ahnung hat sofort weiß es wird floppen. Aber es muss doch Gründe geben warum sie es trotzdem tun? Huawei wird ja wissen, dass es eigentlich quatsch ist, also warum? Marketing für was?

    • Kanns mir auch nicht erklären, sie werden von der schwarzen Liste der USA nicht mehr runterkommen, egal wie viele Jahre sie durchhalten werden/möchten. Aus meiner Sicht sollten sie sich nur noch auf China konzentrieren und versuchen dort irgendwie zu überleben.

  4. Hübsch. Für 399 Euro würde ich es kaufen. Ohne 5G und letztlich auch die Play Services allerdings auch nicht mehr als das. Schade.

  5. 1200 Euro für ein Gerät ohne Googles App store?

    Dazu kein 5g,also nicht zukünftsfähig…

    4 Kameras nur ohne spezielle Eigenschaften? Hat heute jedes Einsteigergerät

    Mondpreise zu denen sich man sich vernünftige Geräte von Samsung, Apple oder Google Pixel holen kann.

    Übrigens Updates kommen bei 2 Jahre alte Geräte gar nicht mehr und die versprochenen Majorupdates höchstens 1 und dann verbuggt.

    Die Aufsteiger und Stars wie ZTE oder Huawei sind nach ihren Kometenhaften Aufstieg verglüht in der Atmosphäre der Realität.

    Das gleiche passiert zur Zeit Oneplus und Xiaomi.

    • Na, auch schonmal über den nationalen Tellerrand hinausgeschaut?

    • Die sind nicht in der Atmosphäre der Realität verglüht, sondern im Bannstrahl der USA.
      Ich denke wenn es die Play Services noch geben würde und damit ein größeres Absatzpotential, dann hätte das Gerät auch 5G und andere zeitgemäße Features. So lohnt sich vielleicht der Aufwand nicht.

    • „Dazu kein 5g,also nicht zukünftsfähig…“
      Würde man bei Handy von einem Lebenszyklus von 5 Jahren beim Verbraucher sprechen könnte man da ja noch zustimmen aber da die meisten ihr Gerät nach spätestens 2 Jahren wechseln ist man hier mit 4G noch gut bedient.
      Die Netzabdeckung mit 5G is so löchrig wie ein SChweizer Käse. Geht man hier genauso vor wie bei 4G dauert das noch ewig, bis man von einem flächendeckenden Netz sprechen kann.

      • Also mein iPhone 6s ist jetzt über 5 Jahre alt und erhält immer noch Majorupdates und Sicherheitsupdates. Ich weiß nicht wie oft manche durch überteuerte inklusiv Verträge ein Smartphone alle 2 Jahre bekommen, aber ich habe Aldi Talk prepaid. Mein iPhone habe ich selbst bezahlen können. Und es funktioniert immer noch gut. Wenn sie Chinakracher kaufen die keine Updates erhalten und nach 18 Monate Schrott sind, dann ist das ihre Verhalten und nicht das der anderen.

  6. nerviger-125 says:

    BETRIEBSSYSTEM EMUI 12
    das ist ein no go
    der user solch eines device weiss nicht was die wahnsinnigen chinesen mit jdem patch von emui 12
    ihm heimlich unterjubeln
    F.F. wie kommst du auf das wort schade ?
    kannst du das mal bitte begründen ?
    danke vorab

  7. Bemerkenswert, Huawei gibt einfach nicht auf. Aus finanzieller Sicht kann es nicht rentabel sein den europäischen Markt noch zu bedienen. Das Zeug kauft doch nur eine Handvoll und diese wundern sich beim einrichten wo der Play Store versteckt ist.

  8. Also mein iPhone 6s ist jetzt über 5 Jahre alt und erhält immer noch Majorupdates und Sicherheitsupdates. Ich weiß nicht wie oft manche durch überteuerte inklusiv Verträge ein Smartphone alle 2 Jahre bekommen, aber ich habe Aldi Talk prepaid. Mein iPhone habe ich selbst bezahlen können. Und es funktioniert immer noch gut. Wenn sie Chinakracher kaufen die keine Updates erhalten und nach 18 Monate Schrott sind, dann ist das ihre Verhalten und nicht das der anderen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.