Huawei P40 Pro soll angeblich zehnfachen optischen Zoom bieten

Huawei ist aktuell im Bereich der Smartphone-Kameras führend – das bescheinigen auch immer wieder die Rankings bei DxOMark Mobile. Problem: Neue Modelle des chinesischen Herstellers müssen aktuell ohne die Google-Dienste auskommen, was für viele Interessenten sicherlich ein K.O.-Kriterium ist. Ansonsten könnte vielleicht wieder das P40 Pro locken, denn es soll laut aktuellen Berichten sogar einen zehnfachen optischen Zoom für die Kamera mitbringen.

Dafür soll Huawei als erster Hersteller eine verbesserte Periskop-Linse verwenden. Erstmalig hat der Hersteller diese Technik bereits für das Huawei P3o Pro eingespannt. Jenes Modell bietet maximal einen fünffachen optischen Zoom. Dabei soll das Huawei P40 Pro nicht das einzige Modell im Jahr 2020 bleiben, das auf eine derartige Kameralinse setzt.  Der zehnfache optische Zoom wird aber wohl zunächst dem P40 Pro vorbehalten bleiben, während andere Modelle, wie neue Nova-Modelle, weiterhin auf fünffachen optischen Zoom setzen könnten.

Im Falle des P40 Pro, das ihr hier sogar schon in vermeintlichen Bildern bestaunen könnt, soll die betreffende Telephoto-Kamera auf 8 Megapixel bei einer Blende von f/4.0 kommen. Huawei soll dabei im Hintergrund am Aufbau der Kamera getüftelt haben – sicherlich wieder in enger Zusammenarbeit mit seinem deutschen Partner Leica. Die Ergebnisse werden wir dann ja 2020 zu sehen bekommen. Ende März 2020 soll das Huawei P40 Pro wohl auf den Markt kommen. Vielleicht hat man bis dahin ja auch wieder die Möglichkeit die Google-Dienste zu verwenden…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Chilibrenntzweimal says:

    Weiß jemand welche Alternativen AppStores es zu Google Play gibt, wo ich whatsapp, netzflix Amazon prime Video, Microsoft Office usw installieren kann?
    Was ist mit der Amazon eigenen appstore?
    Bin da nicht so versiert, der AppStore von Amazon sollte sich doch leicht nachinstallieren lassen oder nicht?

    • Genau das ist ein Problem, die von dir genannten Apps gibt es in der Regel außerhalb des Play Stores nicht. Eine Ausnahme ist beispielsweise WhatsApp, wo die Installationsdatei direkt heruntergeladen werden kann.

    • F-Droid ist ein alternativer Store, es gibt jedoch nicht alles, vor allem im Closed Source Bereich.

      Ansonsten guck mal bei APK Mirror vorbei und von Hand installieren.

    • Der Amazon App Store lässt sich ohne Probleme nutzen.

  2. Die können 1000fach optischen Zoom integrieren, ohne Google Services sind die zumindest außerhalb Chinas tot.

    • Sehe ich genauso. Ich würde mir ja n aktuelles Huawei kaufen, ABER ohne die Google Service ist das zumindest für mich nutzlos. Kein Appstore, so ziemlich alle Spielstände von Google Play futsch … NEIN danke 🙂

  3. Was bringt einem denn ein 10fach Zoom? Wer so weit entfernte Objekte fotografiert nimmt dafür eine richtige Kamera. Und bei den ganzen zwischenstufen zwischen 1fach und 10fach wird wieder nur skaliert und das Bild sieht eh unscharf aus.

    • 10fach Zoom bedeutet nicht etwa 10fache Vergrößerung, sondern der Unterschied zwischen min und max Zoom. Ist der min Zoom bei Phone x ein Ultraweitwinkel und bei Phone y ein Normalweitwinkel dann ist das Bild von y näher dran, obwohl ja beide Kameras 10fach opt. Zoom haben.

      • Wie bitte, erkläre das bitte genauer!

      • Das kann man so nicht darstellen. Es lässt den Leser in einer Art Ratlosigkeit zurück.

        Ein zehnfacher Zoom bedeutet selbstverständlich eine zehnfache Vergrößerung, angefangen bei der Anfangsbrennweite / der niedrigen Brennweite der Optik bis zur Endbrennweite / der hohen Brennweite oder dem „langen Ende“ wie Fotofgrafen sagen. Der Faktor Zehn sagt dabei jedoch nichts über die Bildwirkung oder die Abbildungswinkel dar, sondern gibt eben nur das relative Verhältnis der beiden Grenzbrennweiten wieder. So hat eine 8-80mm Optik ebenso ein zehnfachen Zoom wie eine 80-800mm Optik. Um das ganze weiter verorten zu können: Die reine Brennweite sagt zunächst auch nichts über den abgebildeten Bildwinkel aus, nur in Verbindung mit einer bestimmten Sensorgröße ergibt sich bei einer bestimmten Brennweite ein bestimmter Bildwinkel. Aufgrund der winzigen Sensoren in Handys können dort mit vergleichsweise geringen Brennweiten Telewirkungen erzielt werden, für welche bei einer großen (Vollformat-)Kamera lange und schwere „Klopper“ erforderlich wären…

        • Endlich jemand der Ahnung hat, danke!
          Davon abgesehen, ein optischen Zoom ist ein Objektiv mit variablen Brennweite, das ist hier definitiv nicht der Fall, basta! Das ist nur ein Marketing- Pseudo/ Fake Zoom.

          • Hättest du Ahnung, wüsstest du, dass die Huawei Kamera den Zoom sehr gut hinbekommt. Schonn beim P30 pro war der Zoom sehr gut nutzbar. Viele andere Telefone nutzen digitalzoom, der ist in der Tat Fakezoom.

            • Na dann mal Butter bei die Fische! 🙂

              Neben einem „die Bilder von Huawei sind wirklich voll gut und so“ wären konkrete Angaben hilfreich, also:

              Hat das P40 (oder das P30) wirklich einen stufenlosen, optischen Zoom? Wenn ja, wozu dann die vielen Kameramodule auf der Rückseite?

              Ich selbst weiss es nicht sicher, aber qualifiziert vermute ich, dass sich die Brennweiten der verbauten Optiken überschneiden oder diese zumindest nahe beieinander liegen und der Rest dann doch verrechnet wird. Dabei können durchaus gute Bilder bei herauskommen, aber ein Teil ist und bleibt dabei eben zusammengesetzt. Ob man dies nun gleich „Fake“ nennen muss oder sollte sei dahingestellt.

              • Florian Rott says:

                Im P30 und allen anderen Mehrkamera-Phones arbeiten unterschiedliche Linsen zusammen. Die Software ermöglicht aber stufenlosen Zoom. Bei Huawei sehen die Ergebnisse sehr gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.