Huawei MediaPad T2 10.0 Pro in Deutschland verfügbar

huawei artikel logoNeues Tablet gesucht? Dann kann man ab jetzt auch das Huawei MediaPad T2 10.0 Pro in seine Überlegungen mit einbeziehen, den dieses kommt nun auch nach Deutschland, wie der chinesische Konzern heute vermeldet hat. Das Huawei MediaPad T2 10.0 Pro kommt mit 10,1 Zoll daher, verbaut ist ein Full HD-Display mit 1920 x 1080 Pixeln (224 ppi, 800:1 Kontrast, 300 nits Helligkeit). Das 8,5 mm dünne und 495 Gramm schwere Tablet hat ein Gehäuse aus Polycarbonat und setzt auf den WLAN-Standard 802.11ac. Ferner verbirgt sich ein Qualcomm Snapdragon 615 Quadcore-Prozessor (MSM8939 (4 x A53 1.5 GHz+4 x A53 1.2 GHz)) und 2 GB Arbeitsspeicher unter der Haube. Der Akku ist 6.600 mAh stark und soll es bis auf 11 Stunden Surfen im WLAN bringen – 0der eben bis zu 13 Stunden reiner Videokonsum.

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro

Am Gerät befinden sich links und rechts die Lautsprecher, diese sollen laut Huaweis Aussage auch ordentlich klingen, hier hat man die „Super Wide Sound“-Technologie (SWS 2.0) einfließen lassen. Ab Werk kommt das Huawei MediaPad T2 10.0 Pro mit standardmäßig lediglich 16 GB Speicher, hier kann man aber mittels microSD-Karte bis zu weiteren 128 GB nachrüsten. Fotos nimmt die rückseitige Hauptkamera mit acht Megapixeln, Autofokus und LED-Blitz auf.

Eine 2-MP-Kamera ist auf der Frontseite angebracht, sollte sicherlich für die Videotelefonie reichen. Android Marshmallow hat man kurioserweise nicht vorinstalliert, stattdessen kommt auf dem Tablet noch Android 5.1 Lollipop zum Einsatz sowie die Oberfläche EMUI 3.1. Die WLAN-Variante des Tablets liegt bei 249 Euro, wer unterwegs arbeiten will, der bekommt die LTE-Variante für 299 Euro. Die 32 GB-Variante mit 3 GB Arbeitsspeicher scheint hingegen nicht nach Deutschland zu kommen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wohl keine Chance auf Android 6. und EMUI liegt mir auch nicht so. Schade, die Hardware hätte ich gerne.

  2. Silvio Jutta Rehmosch says:

    Auf was bezieht sich eigentlich das PRO? 2 GB Ram und EMUI? So nicht Huawei, das wird ein Ladenhüter oder dieses Pro Tab gibt es künftig mit einem Stromvertrag kostenlos dazu 🙁 … keine CustomRom & kein Android 6 Update

    *Lieber Caschy, es würde uns sehr freuen, wenn Ihr Tablets hier vorstellt ganz kurz Root & Custom Roms zu erwähnen, da hier eigentlich kaum Noobs unterwegs sind. Danke.

  3. Zitat: „Android Marshmallow hat man kurioserweise nicht vorinstalliert, stattdessen kommt auf dem Tablet noch Android 5.1 Lollipop zum Einsatz…“ Das trifft den Nagel auf den Kopf und es ist auch noch sehr wohlwollend ausgedrückt. Für neue Hardware ist es ein NoGo, es kauft ja auch kein Mensch mehr neue PCs mit halbwegs aktueller Hardware und XP oder Vista gammelt da noch vor sich hin. Ist zwar nicht ganz so schlimm, da die Releasezyklen mobiler OS sehr viel kürzer sind, aber dennoch, das muss heute nicht mehr sein.

  4. Snapdragon klingt doch gut. Da wird wohl dann Cyanogenmod kommen. Mal im Auge behalten das Ding.

  5. Karl Kurzschluss says:

    Schon originell, „Lollipop“ im Frühsommer 2016 vorinstalliert anzubieten. Immerhin: Snapdragon-CPU. Ich komme aus dem Medienbereich, und hier habe ich schon Leute im Schwall kotzen sehen, weil spezielle Apps auf Huawei-Geräten partout nicht laufen. Weil Huawei üblicherweise die eigenen Bastel-Frickel-China-Chips verwendet. Die halt so kompatibel sind wie Generika im Arzneimittelsektor: Funktioniert meistens. Aber nicht immer.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.