Huawei MatePod für das P40 (Pro) soll ebenfalls im März erscheinen

Aus der Gerüchteküche: Nach dem Huawei Mate 30 Pro folgt das Huawei P40 Pro, das ist sicher. Nicht sicher ist, ob das Smartphone mit Google-Diensten ausgeliefert wird – so wie es jetzt aussieht, würde ich leider von einem „ohne Play-Services“ ausgehen.

Gerücht: Huawei wird zeitgleich einen Gegenpart zu den Apple AirPods herausbringen. Eigentlich absolut keine Überraschung, denn das chinesische Unternehmen hat natürlich schon True-Wireless-Ohrhörer im Angebot.

Aber: Am 6. Januar 2020 meldete Huawei beim EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) und beim UK IPO (Amt für geistiges Eigentum) eine Marke mit dem Namen MatePod an.

Die Anwendung wird wie folgt beschrieben: „Headsets; Ohrhörer; Lautsprecher; Computerhardware; Tablets; Smartphones; digitale elektronische Handgeräte, die Zugang zum Internet gewähren und zum Senden, Empfangen und Versagen von Telefonanrufen, E-Mails und anderen digitalen Daten geeignet sind.

Darüber hinaus ist aber nichts zu irgendwelchen technischen Details bekannt. Wenn, wird man diese spätestens im März erfahren – da soll Huawei in Paris das P40 vorstellen – obwohl natürlich vorher noch ein Event auf dem Mobile World Congress in Barcelona abgehalten wird – der ist im Februar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Mich würde interessieren, ob dann auch das MatePad Pro für Europa erscheinen wird oder es nur im chinesischen Raum angeboten wird.

  2. Wie ist denn die Einschätzung? Lohnt es sich überhaupt noch, ein Huawei ohne Google-Dienste zu kaufen? Oder fehlen die Services gar nicht und alles ist wie vorher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.