Huawei Mate 9: Das nächste, übergroße Smartphone

huawei_150x150Huawei hat eine gewisse Vorliebe für besonders große Smartphones entwickelt: Zuletzt zeigte das etwa die Tochter Honor mit dem Honor Note 8 mit satten 6,6 Zoll. Auch das kommende Huawei Mate 9 könnte wohl so manche Hosentasche zum Bersten bringen. In diesem Fall sind laut Gerüchten immerhin 5,9 Zoll Bildschirmdiagonale bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln drin. Auf dieser Größe würde sich so mancher von euch zwar sicherlich Quad HD (2.560 x 1.440 Pixel) wünschen. Aber in jenem Bezug ist Huawei generell zögerlich. Erste Renderaufnahmen liefern nun jedenfalls einen kleinen Ausblick auf das Mate 9.

Übrigens hält Huawei auf der IFA 2016 in Berlin eine Pressekonferenz ab, dürfte das Mate 9 dann aber wohl noch nicht vorstellen. Jedenfalls gehen die aktuellen Gerüchte von einem späteren Release aus. Da das Huawei Mate 8 Ende 2015 erschienen ist, könnte ein Nachfolger aber definitiv nahen. Zu den restlichen Eckdaten sollen wohl der SoC Kirin 960, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz zählen.

huawei mate 9

An der Vorderseite soll eine Kamera mit 8 Megapixeln zum Einsatz kommen. Für die Rückseite soll wohl eine Dual-Kamera integriert sein. Hier gibt es aber noch widersprüchliche Angaben: Einmal ist von besagter Dual-Kamera mit 12, dann jedoch von einem Modell mit 20 Megapixeln die Rede. Ob Huawei für das Mate 9 wie schon beim P9 auf Technik von Leica setzen könnte, ist offen.

huawei mate 9 rueckseite

Als Betriebssystem des Huawei Mate 9 soll direkt ab Werk Android 7.0 alias Nougat dienen. Das wäre in der Tat erfrischend, ist es doch leider nicht ungewöhnlich, dass immer noch viele mobile Endgeräte nur mit Android 5.1 auf den Markt kommen. Außerdem soll das Huawei Mate 9 an der Rückseite einen Fingerabdruckscanner einspannen.

huawei mate 9 render

Huawei selbst schweigt zum potentiellen Mate 9 noch komplett, so dass ihr freilich alle Angaben mit Vorsicht genießen solltet. Stehen und fallen dürfte der Erfolg des Huawei Mate 9 mit dem Preis – hier ist der chinesische Hersteller ja für seine Aggressivität bekannt. Der Vorgänger, das Mate 8, ist beispielsweise aktuell in Deutschland ab 474 Euro erhältlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Hoffentlich sind endlich mal gescheite Kameras verbaut, Mate 7 und 8 waren beide nicht so der Hit.

  2. Schade, daß die devices bei Huawei/Honor immer kleiner werden …
    Mein olles P8max hatte ja wenigstens noch 6,8 inch. Beim Note 8 sinds schon nur 6,6 und beim oben genannten device gehts sogar schon unter die 6 inch.
    Wie schon gesagt, sehr schade und sicher nicht „besonders groß“, wie oben geschrieben wurde.

  3. Das klingt sehr interesant
    Warten wir ab ob Huawei die Benachrichtigungen diesmal besser im Griff hat

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.