Huawei Mate 10 Pro zeigt sich in neuem Leak mit rückseitigem Fingerabdruckscanner

Zum Huawei Mate 10 gibt es aktuell alle Nase lang neue Leaks. Etwa sickerten kürzlich vermeintliche Marketing-Materialien der Chinesen durch. Jetzt zeigen neue Fotos das Smartphone und offenbaren dabei die Platzierung des Fingerabdruckscanners. Letzterer soll an der Rückseite des Smartphones ruhen. Eine Entscheidung, die Huawei zugunsten eines möglichst schmalen Rahmens an der Vorderseite getroffen haben dürfte. Derjenige, der die Fotos durchsickern ließ, behauptet zugleich, dass das Huawei Mate 10 Pro einen Bildschirm mit 5,99 Zoll im Format 16:9 nutze – nicht 18:9 wie bereits im Raum stand.

Das liegt wohl aber daran, dass es auch immer noch Verwirrung um die Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro gibt. Welche der Varianten nun mit 16:9 bzw. 18:9 auf den Markt kommt, wird immer noch in der Gerüchteküche bunt durcheinander gewürfelt. Auf den Bildern soll man angeblich das Mate 10 Pro erspähen – mit 16:9-Display.

Genau jener Pro-Version sagte man aber bisher eben das 18:9-Display nach. Ich denke, diese Verwirrung kann am Ende nur Huawei selbst auflösen.

So überrascht auf den Bildern auch, dass die Dual-Kameras nebeneinander sitzen – das widerspricht dem bisher gesichteten Bildmaterial und auch offiziellen Teasern Huaweis. Wenn allerdings verschiedene Versionen des Mate 10 erscheinen, ist natürlich möglich, dass die Kameralinsen bei einigen Abkömmlingen untereinander und bei anderen nebeninander sitzen.

Seid ihr gespannt auf das Huawei Mate 10? Oder werden euch die widersprüchlichen bzw. konfusen Gerüchte langsam zu doof? Mitte Oktober wird Huawei das Mate 10 ja offiziell vorstellen und dann Licht ins Dunkel bringen.

(via Slashgear)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. „Mist, falsches Apple-Leak nachgebaut!“

  2. Dass der Sensor bei Huawei auf der Rückseite ist, ist doch völlig üblich?

  3. @Wald
    Wenn man schon von Huawei oder anderen Herstellern keine Ahnung hat, sollte man die Klappe halten bevor man sich blamiert. Beim P10 ist er schonmal vorne.

  4. @ShyAngel Und beim Mate 9 war er aber auch schon hinten…

  5. 2:1 ist Scheiße und fingerprintsensor rear ist auch Scheiße …..
    Also bleibt mir nur der dann noch vorhandene Rest ….. hoffe mal, daß es das normale Mate 10 sein wird …. ohne Pro und Porsche oder Lite oder was weiß ich nicht noch alles ……

  6. Genau …. bei meinem Mate 9 ist der Sensor rear verbaut, wie auch schon beim honor Note 8, und daß ist einfach nur ne Katastrophe …..

  7. Gefällt mir gut, generell finde ich Huawei mittlerweile sehr gut. Sowohl was Hardware angeht als auch die Software. EMUI ist mittlerweile wirklich gut. Als langjähriger LG Fan muss ich leider sagen das Huawei für mich aktuell die besseren Produkte hat…

  8. @Fabian
    Darum geht es ich sondern darum was er über Huawei behauptet hat und nicht was einzelne Geräte schon hatten. Lesen und richtiges verstehen bilden.

  9. Klugscheisser says:

    @ShyAngel Das ist so nicht ganz richtig. Die Fachwelt war verblüfft, dass Huawei nun den Sensor vorne verbaut (früher immer hinten), und der Rest der Branche ihn nun hinten verbaut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.