Huawei Mate 10 Lite ab sofort in Deutschland verfügbar

Neben dem Mate 10 Pro (hier unser Test) hat Huawei Mitte Oktober auch das Mate 10 Lite vorgestellt, eine günstigere Variante, die aber natürlich auch technisch nicht ganz so viel auf dem Kasten hat. Dennoch handelt es sich beim Huawei Mate 10 Lite um ein Smartphone, das den Ansprüchen vieler genügen wird – nicht jeder hat Bedarf an einem aktuellen High-End-Modell. Das Mate 10 Lite braucht sich mit seinem 2:1-Display und der rückseitigen Dual-Kamera nicht verstecken, sogar auf der Vorderseite findet man ein Dual-Kamera-Setup.

Unter der Haube schlummert ein Kirin 659 Octa-Core-SoC, außerdem gibt es 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Den Speicher kann man mittels microSD-Karte erweitern. Ein Akku mit einer Kapazität von 3340 mAh versorgt das Gerät mit Strom. Die technischen Daten im Überblick:

Spezifikationen Huawei Mate 10 Lite
  • Display: 5,9 Zoll IPS FullView Display mit 2160 x 1080 Pixeln
  • Prozessor: HUAWEI Kirin 659 Octa-Core (4 x 2,36 GHz, 4 x 1,7 GHz)
  • Speicher: 4 GB RAM, 64 GB interner Speicher (erweiterbar bis zu 128 GB per microSD)
  • OS: Android 7.0 (EMUI 5.1)
  • Hauptkamera 16 MP + 2 MP, AF, PDAF, Panorama-Modus, HDR, Sprachnotiz, Zeitraffer, Video bis zu FullHD, LED-Blitz
  • Frontkamera: 13 MP + 2 MP, Video ebenfalls bis zu FullHD, LED-Blitz mit weichem Licht und konstanter Farbtemperatur
  • Sensoren: Fingerabdruck, Kompass, Umgebungslicht, Näherung, Beschleunigung, Statusanzeige, SAR
  • Akku: 3.340 mAh (Standby bis zu 550 h, Sprechzeit bis zu 20 h)
  • Netze: 4G LTE (B1/B3/B5/B7/B8/B20), 3G UMTS (B1/B5/B8), 2G GSM (B2/B3/B5/B8)
  • Verbindungen: Wifi 802.11 b/g/n, 2,4 GHz, BT 4.2 (BLE)
  • Maße und Gewicht: 75,2 mm x 156,2 mm x 7,5 mm bei 164 g
  • Sonstiges: micro-USB-Anschluss, kein NFC

Ab sofort könnt Ihr das Huawei Mate 10 Lite in Deutschland kaufen, in den Farben Prestige Gold, Graphite Black und Aurora Blue wartet das Smartphone für 399 Euro auf seine Abholung in den Läden. Irgendwie 20 Euro mehr als noch zur Ankündigung, aber das sollte bei Android-Geräten in der Regel auch nur temporär sein. Allerdings wird es bei Amazon für 349 Euro angeboten – mit einer Lieferzeit von 1 – 2 Monaten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Michel Ehlert says:

    Was soll ich mit einem Hady für 350€ wenn es nicht mal NFC hat? Mobiles bezahlen geht schomal nicht. Achja ist ja toll das mann sich dann von seine eigen Dlna server ruckelige viedos angucken muss weil man keie vernünftigen Datenübertragungsraten bekommt weil die Nachbarn ja auch irgendwie alle 2,4 Ghz nutzen. Wie war das „Ey guckste meine display ist voll krass größe als deine“ Da fallen mir nur dieverse Mantawitze ein von früher . Mit diesen beiden chips drin hätte ich glatt zugeschagen bei deinhandy.de für 15€ im monat mit 2 GB LTE aber so.. Hab es hier wirklich getestet mit dem Htc u11 einmal mit 2,4 Ghz und dann mit 5 kein vergleich. im 5 Ghz netz hab ich stabil 866 mhz meine Freundin ihr tablett 433 mhz. im 2,4er teilweise und 70. Damit Film streamen vom heimischen Server macht dann doch irgendwie nicht so richtig bock.

    Und mal ehr lch bei den Maßen passt doch das mit Tasche oder Hülle in keine Jeans ehr oder Hemdtasche . Also entweder will ich Display dann nen Tablet oder nen Handy. Ud für letzeres wollte ich kein Rucksack mit schleppen. Aber ich vergaß Fraun ham ja eh immer Große Handtaschen dabei.

  2. Mediamarkt führt es auch für 349€ bei 9-10 Werktagen Lieferzeit.

  3. Nette Hardware, aber mit Rümpel-verbuggt-App kill-hässlich-EMUI drauf + grotten Support von Huawei ist alles NICHTS.

    WEG DAMIT!

  4. Das ist ja Witzbold ich habe noch nie einen Menschen gesehn, der mit sein Handy per NFC bezahlt hat, wozu die unternehmen haben eigen Apps zu bezahlen oder EC KK NFC ;O) usw. das liegt auch daran das Google bei uns nicht aus dem Arsch kommt das man per KK und Handy zahlen kann ist noch nicht verfügbar. (Android Pay)

    Bin mit den Huawei Geräte sehr zu Frieden ob P9/10 Lite sie laufen flüssig keine Abstürze oder Denkpausen Updates gibt es auch, was will man mehr.

    Das Mate 10 Pro gefällt mir überhaupt nicht finde es zu schwer und dick

  5. „Was soll ich mit einem Hady für 350€ wenn es nicht mal NFC hat?“ der Satz hätte von mir kommen können….hatte gerade denselben Gedanken 😉 Wenn es selbst 60EUR Smartphones mit NFC gibt…

  6. Klingt gut und ist für den Preis sicher nicht schlecht ausgestattet
    Das einzige NoGo ist, dass Huawei mit dem Smartphone auf den Marketing Fail 2:1 Display aufspringt
    Schade drum

    @Sascha
    Werdet ihr das normale Mate 10 testen ?

  7. Huawei tut bei mir auch seit Jahren seinen Dienst. EMUI find ich klasse. Support habe ich noch nie gebraucht. Läuft alles perfekt. NFC vermisse ich nicht. Kenne auch niemanden der dies nutzt.
    Scheint doch ein gutes nicht zu teures Smartphone zu sein.

  8. Meine EC-Karte kann NFC wozu brauche ich das am Handy?
    Also ich habe das Gerät, finde es toll und bin super zufrieden!

  9. Kein NFC? super, brauch ich nicht. kein typ stecker? gut, ich hab genug micro usb zuhause. kein glasrücken? gut, schon eine seite weniger, die splittern kann. emui mag ich nicht? gut neuer launcher drauf.

    ich bin von einem s7 edge drauf gewechselt und mir ist es viel sympathischer. viel mehr Einstellungsmöglichkeiten, billig und einfach ein sympathisches handy.

  10. Würdet ihr bei einem Xperia XZ1 bleiben,oder eher das Mate 10 Lite empfehlen?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.