Huawei: Handelsverbot wieder 90 Tage ausgesetzt

Das kommt nicht überraschend: Huawei hat heute weitere drei Monate Aufschub – oder nennen wir es gerne auch Gnadenfrist – von den USA bekommen. Dies bedeutet eine Ausnahme des Handelsverbotes, sodass Huawei auch in den nächsten 90 Tagen bestimmte Geschäfte mit US-Unternehmen machen darf.

Man darf dabei nicht vergessen: Ein Verbot wird nicht nur Huawei treffen, auch US-amerikanische Handelspartner werden dann darunter leiden. Was in den nächsten 90 Tagen passiert, das weiß natürlich leider niemand. Man hat das Gefühl, als seien Huawei die Hände gebunden – denn das Unternehmen kann derzeit nichts an der Situation ändern. Vorbehaltlich einer weiteren Änderung soll das Verbot nun nach dem 16. Februar 2020 in Kraft treten.

„Die Verlängerung der temporären allgemeinen Lizenz wird keine wesentlichen Auswirkungen auf das Geschäft von Huawei haben“, sagte ein Sprecher von Huawei in einer Erklärung. „Diese Entscheidung ändert nichts an der Tatsache, dass Huawei weiterhin ungerecht behandelt wird.“

Davon unabhängig: Das Huawei-Versprechen gilt weiterhin. Das heißt, unabhängig von der späteren Entscheidung gibt es keinerlei Einschränkungen – weder hinsichtlich der Funktionalität von aktuellen Huawei-Geräten noch in Bezug auf deren Sicherheit und Zukunftsfähigkeit.

Man werde für die aktuellen Modelle weiterhin sowohl Sicherheitspatches als auch Software-Updates und Support anbieten – Huawei wird diese Updates und Patches über das „Android Open Source Project“ beziehen. Das gilt für sämtliche Huawei-Smartphones, Tablets und PCs, die bisher verkauft wurden und derzeit im Handel sind, so das Unternehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ist doch eh wurscht. Das schnarchige Deutschland will nun wirklich, wirklich auch die letzten Funklöcher schließen. Da braucht es einen umtriebigen Netzwerkausrüster. Raten wir doch mal, wer sofort mit dabei im Boot ist? Das Smartphone-Geschäft ist auch für Huawei nur ein Abfallprodukt. Geld wird woanders verdient.

    • @Radiant… So muss es sein, wenn man in der Mitte einer einer leeren Suppenschüssel sitzt und keinen Horizont über den Rändern der Suppenschüssel erkennen kann! Aus dieser Perspektive muss die Erde doch eine Scheibe sein, oder nicht?

  2. Kommt mir ein bisschen vor wie der Brexit. Eigentlich wollen die USAmis gehen, aber die Vorteile sind einfach zu gut.

  3. Die Frage ist ob durch die Verlängerung die Mate 30 doch noch ein Update mit Google bekommen?
    Oder ist der Zug abgefahren?

    Das P40 muss wohl dann dran glauben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.