Huawei: Event am 27. Juli 2022

Das Unternehmen Huawei dürfte in vielen Ländern weiterhin stark zu kämpfen haben. Hierzulande versucht man es mit anderen Geräteklassen, wie Notebooks, PCs und Monitoren, wobei die sicherlich nicht in solchen Mengen verkauft werden, wie früher die Smartphones des Unternehmens mit dem System Android und dem Play Store von Google.

Nun hat das Unternehmen sein nächstes Event angekündigt, da soll es unter anderem um „Huaweis Smart Office“ gehen. Vermutlich wird man auch zeitgleich HarmonyOS 3 vorstellen, welches dann vielleicht schon auf einigen neuen Geräten, die man zeigt, läuft. Derzeit testet Huawei HarmonyOS 3.0 im Rahmen einer Beta mit Smartphone-Nutzern. Das Unternehmen begann die Entwickler-Beta-Phase im Juni und hat bereits eine öffentliche Version von HarmonyOS 3.0 für Tester veröffentlicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was soll dieser Beitrag? Huawei ist ein Techkonzern (unter anderem mit Milliardenschwerer Forschung an der ETH Zürich) welcher am Markt eine gewichtige Rolle spielt. Und dies mit Recht. Ohne die Sanktionen, welcher auf unbewiesenen Phrasen beruhen wäre Huawei sehr sicher Marktführer im Bereich Smartphone und mobiler Geräte. Zig Patente für Mobilfunk besitzen sie ja.
    Wearables, Notebooks und Co. sind technisch absolut top und werden millionenfach gekauft also ist es von einem Technologieblog absolut konform darüber zu berichten.
    Die eigenen Meinung zu politischen Entscheidungen aller Seiten diskutieren wir gern woanders, dafür ist der Blog hier nicht gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.