Huawei: Eigenes Betriebssystem wäre bereit, falls Android und Windows keine Option mehr sein sollten

In einem Interview mit der Tageszeitung Die Welt hat Huawei CEO Richard Yu geäußert, dass das Unternehmen ein eigenes, seit 2012 in der Entwicklung befindliches, proprietäres Betriebsystem zur Hand habe, sollte es durch das von den USA geforderte Exportverbot tatsächlich dazu kommen, dass weder Android als auch Windows für neue Gerätschaften zu Verfügung stehen würden.

WELT: Denken Sie darüber nach, ein eigenes Betriebssystem zu bauen, um mit Ihren Smartphones nicht auf Google und mit Computern nicht auf Microsoft angewiesen zu sein?

Yu: Wir haben ein eigenes Betriebssystem vorbereitet. Sollte es einmal dazu kommen, dass wir diese Systeme nicht mehr nutzen können, wären wir also gewappnet. Das ist unser Plan B. Aber wir bevorzugen natürlich die Zusammenarbeit mit den Ökosystemen von Google und Microsoft.

Im vergangenen Jahr gab es mit ZTE schon ein chinesisches Unternehmen, das aufgrund eines dreimonatigen Verbots unter anderem für seine Geräte nicht mehr auf Android von Google setzen durfte. Da Huawei seine Kirin-Prozessoren in Eigenregie herstellt und nun laut eigenen Aussagen auch nicht zwingend auf ein fremdes Betriebssystem angewiesen sei, würde sich das Unternehmen wohl zumindest vorerst auf dem Smartphone-Markt besser stehen, als ZTE zuletzt.

South China Morning Post

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Christian EM says:

    Optisch hat das OS jetzt schon bei denen nix mehr mit Android zu tun ^^

  2. Was für ein Gelüge, Android steht per AOSP immer zur Verfügung, nur für Google Dienste wie den Playstore müssen die sich einigen. Kann mir auch nicht vorstellen, daß sie etwas komplett eigenes selbst entwickelt haben oder Windows gegen etwas anderes ersetzen würden als Linux.

  3. Christian EM says:

    Und was nützt ein OS ohne wirkliche App Auswahl. Siehe Samsung Store. Da befindet sich auch nur mist

  4. Das wäre der Absturz von Huawei. Ein Fork wie ihn Amazon benutzt ohne aktuelle Apps funktioniert auf Dauer nicht

  5. Da sich die EU Länder immer mehr dem Asiaten verkaufen sollte man vielleicht an ein OS aus Asien denken und die Amis den Klo runter spühlen. America only for Americans. Mal sehen wann sie zu Kreuze kriechen…

    In der EU schafft es ja keiner sowas auf die Beine zu stellen weder für PC noch für Phones, nicht mal auf Linux Basis unabhängig von allen anderen…

  6. Wenn ich sehe, was sie mit Android machen, bevor Sie es auf die Geräte bringen…möchte ich kein eigenes OS von Huawei sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.