Huawei bringt neues Smartphone Nova und Tablet MediaPad M3

huawei_150x150Huawei hat auf der IFA sowohl ein neues Smartphone als auch ein Tablet vorgestellt. Das neue Smartphone ist das Nova mit einer Diagonale von 5 Zoll bei einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf einem IPS-Display. Im Inneren stecken der Qualcomm Snapdragon 625 als SoC, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Es handelt sich hier also um ein Mittelklasse-Gerät. Der interne Speicherplatz lässt sich via microSD um bis zu 128 GByte erweitern. Als Betriebssystem dient Android 6 mit Huaweis Überzug EMUI 4.1. Wiederum verbaut der Hersteller eine Hauptkamera mit 12 und eine Frontkamera mit 8 Megapixeln.

Das Huawei Nova misst 69,1 x 141,2 x 7,7 mm bei einem Gewicht von 146 Gramm. Auch ein Fingerabdruckscanner steht stramm. Mit dem Akku von 3.020 mAh sollen eine Standby-Zeit von ca. 400 Stunden und eine Sprechzeit von 400 Min. drin sein. Ihr könnt das Huawei Nova auch im Dual-SIM-Betrieb verwenden, kommt aber eine microSD-Karte zum Einsatz, entfällt diese Option leider.

huawei nova

Als Schnittstellen sind des Weiteren 4G LTE, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, USB Typ-C (USB 2.0), GPS und Co. integriert. Das Huawei Nova wiegt 146 Gramm und nutzt ab Werk, wie eingangs erwähnt, Android 6.0 mit der Oberfläche EMUI 4.1 als Betriebssystem. Im Lieferumfang des Smartphones sind ein Ladegerät, ein USB-Kabel, Kopfhörer, eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte enthalten. Einen Preis hat Huawei für das Nova bisher noch nicht genannt. 379 Euro wird das Huawei Nova in Deutschland kosten.

Huawei MediaPad M3

Dann wäre da noch das Huawei MediaPad M3, das sowohl als LTE- wie auch als Wi-Fi-Variante erscheint. Das Tablet legt eine Diagonale von 8,4 Zoll bei 2.560 x 1.600 Bildpunkten auf einem IPS-Bildschirm an. Das Gehäuse besteht aus Aluminium. Auch ein Fingerabdruckscanner ist vorhanden. Für den Akku gibt Huawei hier eine Kapazität von 5.100 mAh an. Das Tablet misst 215,5 x 124,2 x 7,3 mm und wiegt etwa 310 Gramm. Im Inneren stecken ein HiSilicon Kirin 950 mit acht Kernen, 4 GByte LPDDR3-RAM sowie 32 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD um bis zu 128 GByte. Als Beriebssystem spannt Huawei auch hier Android 6.0 mit dem Überzug EMUI 4.1 ein. Für die Hauptkamera nennt Huawei 8 Megapixel – die Frontkamera arbeitet ebenfalls mit 8 Megapixeln.

Als Schnittstellen bietet das Huawei MediaPad M3 optional LTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, Micro-USB und Co. Leider nennt Huawei auch hier noch keinen Preis, diesen aktualisieren wir hier, sobald er feststeht.

Folgende Konfigurationen und Preise wurden für das Mediapad M3 genannt:

mediapad

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Weiß man schon wann diese auf den Markt kommen sollen?

  2. Tablet MediaPad M3 – klingt von Preis her sehr interessant
    Fragen:
    Kann man mit dem Tab auch telefonieren (klassisch GSM)?
    Kann man hier „Whatsup“ und „Google Duo“ PRIMAER installieren und nutzen?

  3. Nichtskoenner says:

    @Joerg
    Rein theoretisch solltest du Whatsapp mit dem Tablet nutzen können, da es ja in der LTE Variante eine eigene Rufnummer hat und du somit ein Whatsapp Konto anlegen kannst. Somit sollte dann euch Duo funktionieren.
    Ich muss aber ehrlich sein, das sind nur Vermutungen, bin nicht 100%ig sicher ob das wirklich geht.

  4. Nichtskoenner says:

    Laut computerbase kann das Tablet auch telefonieren
    https://www.computerbase.de/2016-09/huawei-mediapad-m3-vorgestellt/

  5. man kann generell auch WhatsApp auf einem nur WLAN Gerät (Android) und mit einer Festnetznummer nutzen. WhatsApp braucht lediglich eine Rufnummer, die „es“ 1x anrufen kann – mehr nicht.

  6. Also dem Handy würde ich ein OnePlus 3 vorziehen, das Tablet sieht nicht schlecht aus, aber mehr als FHD auf nichtmal 10 Zoll finde ich dezent verschwendet.

  7. Huawei-Geräte mit Qualcomm-SoCs finde ich zwar interessant, aber um den Preis hat das Huawei Nova keinen guten Stand. Da gibts es in der Preisklasse bessere Geräte, z.B. BQ Aquaris X5 Plus (mit Dual-SIM-Betrieb plus microSD-Karte).

  8. Das Tablet erinnert von den Dimensionen, dem Display und der Vorderseite her sehr stark an das Samsung Tab Pro 8.4…

  9. @nichtskoenner
    Vielen, vielen Dank fuer den Link:
    https://www.computerbase.de/2016-09/huawei-mediapad-m3-vorgestellt/

    „Mit der LTE-Variante lässt sich außerdem wieder telefonieren“
    „SIM-Karte … im Nano-Format“
    Ich moechte telefonieren.
    Lenovo (ansonsten gute Geraete) z.B.
    macht aus dem Telefonier-Feature geradezu eine Geheimwissenschaft…

  10. @Joerg: Du kannst auf jedem Gerät mit Android, Whatsapp Installieren und nutzen.

  11. Endlich mal wieder ein interessantes 5 Zoll Phone! Und in Silber sieht es sogar auf der Rückseite gut aus. Zwei Kritikpunkte: keine kapazativen Buttons (dabei wäre ja genug Platz vorhanden) und kein OIS bei der Cam. Ich warte jetzt wohl noch den Preis des kleineren Nexus….äh, sorry, Pixels ab, aber falls das zu teuer ist, komm ich vlt auf das nova (sic) zurück.
    BTW: Wie siehts denn beim 625er (und der integrierten GPU) mit der Leistung auch, kann da jemand was zu sagen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.