Huawei: Auch von ARM gibt es keine guten Nachrichten – Zusammenarbeit eingestellt


Man möchte momentan nicht in der Haut von Huawei stecken. Über Nacht wurde das Unternehmen von den USA abgesägt. Der Handelsstreit mit China eskaliert. Das hat nicht nur Folgen für die USA oder China, sondern sorgt weltweit für viele Fragezeichen über den Köpfen, wie das mit Huawei nun weiter gehen wird. Huawei muss letztendlich dafür sorgen, dass auch ohne Firmen aus den USA weiter produziert werden kann. Das wiederum ist gar nicht so einfach und kann durchaus auch Firmen treffen, die eigentlich so gar nix mit China oder den USA am Hut haben. Wie zum Beispiel dem britischen Chip-Designer ARM.

Laut BBC soll es nach einer internen Memo zu einem Stopp der Zusammenarbeit gekommen sein. In der Memo wird das Ganze damit begründet, dass ARM Technologien nutze, die „ursprünglich aus den USA“ stammen. Mitarbeiter sind deshalb angehalten, nicht mehr mit Huawei zusammenzuarbeiten.

Das bedeutet auch, dass Huawei keine neuen Kirin-SoCs mehr auf den Weg bringen kann. Nicht betroffen dürften davon allerdings bereits verfügbare Modelle sein. Spannend auch, obwohl der Sales-Ban für 90 Tage gelockert wurde, scheint dies bisher nur Auswirkungen auf die Android-Entwicklung zu haben, nicht aber auf andere Partnerschaften.

Bisherige Chips von HiSilicon, das ja zu Huawei gehört, sind von dieser Maßnahme aber nicht betroffen. Auch der kommende Kirin 985 soll bereits fertig sein und seinen Weg in Smartphones finden. Danach könnte es aber dünn werden, wenn da nicht ein bisschen beschwichtigende Bewegung in die Sache kommt.

Das ganze Ausmaß der Entscheidung der USA wird immer skurriler. Auch, dass sich der Rest der Welt nicht einmischt, Partner-Firmen von Huawei nicht ganz klar Stellung beziehen, obwohl man direkt von dieser absurden Entscheidung betroffen ist, ist einfach eine politische Farce – wie so oft. Für Huawei kann man nur hoffen, dass da mal ein paar entscheidende Köpfe zur Vernunft kommen, wenngleich ich da beim Thema Vernunft keine große Hoffnung habe

Die Chronologie der Ereignisse bisher:

Bericht: Google kündigt Partnerschaft mit Huawei auf, schwere Folgen drohen

Huawei und Google: Weitere Informationen zur Partnerschaft und der Android-Lizenz

Huawei: Neben Google sollen weitere US-Unternehmen die Zusammenarbeit auf Eis legen

Huawei: Statement zum Android-Lizenzentzug durch Google

USA: 90-Tage-Lizenz verschafft Huawei etwas Zeit

Bericht: Huaweis kommendes Betriebssystem ist mit Android-Apps kompatibel

Bericht: Huaweis eigenes Betriebssystem soll noch lange nicht fertig sein

Huawei und das Handelsembargo: Was ist eigentlich mit Windows-Geräten?

Bericht: Huawei soll auf Android-App-Store von Aptoide setzen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Zitat: Für Huawei kann man nur hoffen, dass da mal ein paar entscheidende Köpfe zur Vernunft kommen, wenngleich ich da beim Thema Vernunft keine große Hoffnung habe.

    Was heißt Vernunft bei Huawei ? Was soll bei Huawei entschieden werden ? Haben die Amis überhaupt gesagt was sie haben wollen ?
    Morgen gibt es Zölle auf deutsche Autos weil sie die nationale Sicherheit der USA gefährden. Oder es gibt auch keine Chips für deutsche Autos. Muss dann jemand bei BMW und Daimler auch vernünftig werden ?
    Wow

    • Ich interpretiere den Satz eher so: Huawai muss hoffen, dass ein paar entscheidende Köpfe in den USA & Co mal zur Vernunft kommen. Sprich sie sind drauf angewiesen, dass die Deppen da draußen mal überlegen was sie eigentlich tun. Viel Hoffnung hab ich da auch nicht.

      Die Frage die sich mir stellt – was macht China? Lassen die sich das einfach Gefallen, dass eins ihrer Vorzeige Unternehmen von außen aus politischen Gründen in Richtung Insolvenz geschubst wird?

    • Josef,

      sie haben den Text falsch verstanden. Er wollte damit sagen, dass man für die Firma Huawei nur hoffen kann, dass von den Entscheidern solcher Strafen und Blockaden mal wichtige Köpfe zur Vernunft kommen.

      • Die Chinesen werden hart und unerwartet antworten, da bin ich mir sicher, darum lassen sie sich Zeit mit der Antwort. Die müssen erst mal die Bücher von Sun Tsu aufschlagen. 🙂
        So haben früher Kriege angefangen. Und der Chinese fängt keinen Krieg an den er nicht gewinnen kann.

    • Arbeitest du eigentlich für Huawei?

      Die ganze Industrie wird über 5G laufen. Deswegen kann man schon verstehen, dass die Amis da keine chinesische Technik haben wollen. Die tollen Chinesen wollen doch auch bei sich kein Google, Facebook und Co haben. Sie haben sogar Wikipedia letzte Woche bei sich gesperrt. So toll sind die „guten“ Chinesen!

      Wenn es amerikanische Zölle auf deutsche Autos geben wird, dann nur weil es schon Zölle auf amerikanische Autos in der EU gibt. Und diese Zölle will eigentlich Trump damit abschaffen. Oder dürfen nur die Deutschen ihre Industrie schützen, aber die Amis nicht?

      • Wenn die USA keine Huawei Hardware in ihre Netze haben will dann kauft es dann nicht, ganz einfach. U Wenn jemand aber eine Firma fertig machen will weil die eigene Industrie wie Apple dagegen nicht mehr ankommt und Marktanteile überall verliert ist etwas anderes.
        Und nein, ich arbeite nicht für Huawei. Arbeitest du fürs State Department oder ihre Presseschergen ?

        • Der Punkt ist doch, dass du hier Äpfel mit Birnen vergleichst. Ich denke jeder Techfan wünscht sich eine Beilegung des Streits. Aber es geht nunmal um deutlich mehr als Huawei, mehr als Tech. Die Chinesen haben mit ihrem Staatskommunismus in Kapitalismusform nunmal in den letzten Jahren die Regeln neu definiert, wie Globalismus funktioniert. Es wurde kopiert und gestohlen, was das Zeug hält. Auch die westl. Firman haben dabei viele Fehler gemacht. Sie haben sich zu Zugeständnissen drängen lassen, weil China einfach unersetzlich als Markt für sie war, nachdem alle anderen Entwicklungsländer abgegrast waren. Man kann sich darüber freuen als Stalinist, aber sicher ist, dass wir Wohlstand und Sicherheit verlieren werden, wenn nicht mehr Amerika, sondern China die größte Wirtschaftsmacht ist. Das sollte jedem bewusst sein. Und manche tendieren halt aus reinem Hass zu China, weil gegen USA. Das ist sehr profan und wenig edel, weil alle wissen, dass Kommunismus langfristig immer zu Elend und Not führt. Umso mehr, je mehr Menschen davon abhängig sind. Ich will es nicht sein.

          • Ich habe keine Äpfel mit Birnen verglichen, du hast jetzt noch Bananen ins Spiel gebracht.
            Hier geht es nicht um Kommunismus oder Kapitalismus sondern um Wirtschaftsmacht und mittlerweile auch um militärische Macht. Und die Chinesen haben es geschafft der USA auf ihrem Lieblingsgebiet der Wirtschaft und mittlerweile auch Militär ebenbürtig zu werden. Jedes Imperium zerfällt irgendwann von innen und das passiert die Tage mit der USA.
            Die Chinesen haben ihren Markt zu ihren Bedingungen geöffnet und das ist nun mal ihr Recht. Da war niemand gezwungen mitzumachen und wenn man gierig ist dann muss man den Preis eben bezahlen.
            Industriespionage gibt es auch seitens der USA nicht nur China und das ist schon bewiesen, nicht nur auf Fotos. USA liest den ganzen Internetverkehr mit, hört ihre Freunde und Partner ab, Google und Co spioniert den Nutzer auch ganz offen und niemand regt sich auf. Aber wenn die Chinesen dies angeblich tun, denn Beweise gibt es hier genauso wenig, dann ist das natürlich ganz schlimm und die Guten müssen mal wieder die Bösen zerstören. Das ist edel.
            Ebenso edel ist wenn man Kriege wegen angebliche Beweise führt oder Regierungen von Länder stürzt die nicht mehr den eigenen Interessen dienen wollen, ja sie sind alle nun mal böse. Oder Unschuldige Menschen in fremde Länder mit Drohnen töten das ist auch edel.
            Ist das der Preis für deinen Wohlstand und Sicherheit den du behalten möchtest ? Das ist nicht mehr edel.

            • Militärisch ist China noch weit weit von den USA entfernt.

              • Ja, in der Angriffskapazität als Aggressor. Sie haben aber beste Verteidigungswaffen so dass die USA keine Lufthoheit auf chinesischem Gebiet bekommen. U-Boote und Flugzeugträger vor der chinesischen Küste werden sehr schnell zu Fischfutter. Das habe ich mit ebenbürtig gemeint.

          • „weil alle wissen, dass Kommunismus langfristig immer zu Elend und Not führt.“
            Schon erstaunlich, wie ähnlich sich Kapitalismus, Neoliberalismus und Kommunismus sind, oder?
            Die Armut für die breite Masse ist die gleiche, die Totalüberwachung der armen Massen ist die gleiche aus dem gleichen Grund (Aufstandsunterdrückung) und der Reichtum der Herrschenden ist der gleiche…

            • In USA kannst du auf die Straße gehen und gegen Trump protestieren. Versuch mal das gleiche gegen Xi Jinping in China zu machen. Der Typ hat schon Angst vor Winni-Puh Bilder, dass er sie verboten hat. Aber „böser, böser“ Westen und der „gute“ Chinese.

              „Vor dem 30. Jahrestag des Tian’anmen-Massakers hat das herrschende China Ende April 2019 den Zugriff auf Wikipedia in allen Sprachen gesperrt, die chinesische Ausgabe noch früher. Spätestens seit Mitte Mai sind die Suchmaschine Google, Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und YouTube sowie WhatsApp blockiert; weiters die Nachrichtenseiten von „New York Times“ und „Wall Street Journal“ und aus Sicht der Zensoren politisch heikle oder chinakritische Websites“

              Das ist die Welt, die ihr euch wünscht?

        • Ja, sie kaufen es eben nicht. Aber du kannst es immer noch kaufen. Verbietet dir auch niemand. Was regst du dich dann so auf? Du kannst immer noch Huawei-Smartphone kaufen. Sogar ohne US-Software, die du so hasst! Warum dürfen die Amis nicht entscheiden, mit wem sie Geschäfte machen wollen und mit wem nicht?

          Was hat bitteschön Apple mit 5G-Netzwerkausrüstung zu tun? Da sieht man schon, dass du keine Ahnung hast, warum Huawei überhaupt sanktioniert wurde.

          Huawei kann ihre Smartphone-Sparte ausgliedern und dann Google-Services nutzen. Hauptsache sie soll nicht unter einem Dach mit 5G sein. Ihre Smartphones interessieren die Amis nicht. Es geht um 5G-Netzwerkausrüstung (und um Verstoß gegen Iran- und Nordkorea-Sanktionen). Du sollst dich informieren, warum die Sicherheit beim 5G viel wichtiger als bei 4G ist. Da geht’s nicht nur um „im Internet surfen“.

          Die Japaner und Südkoreaner sind dem Ami bei Smartphones und bei 5G voraus und trotzdem werden sie nicht sanktioniert. Da sieht man schon, dass deine Logik nicht stimmt.

          • In Japan und Südkorea stehen die wichtigsten US Stützpunkte in Asien und diese Länder sind auch nach Saudi Arabien die besten Kunden für US Waffensysteme. Darum werden sie nicht sanktioniert.
            Es ist naiv zu glauben dass es sich um 5G Sicherheit geht. Wenn jemand platt gemacht werden soll dann zieht die USA immer die Terrorismus oder nationale Sicherheitskarte.
            Du glaubst noch dass deutsche Autos die nationale Sicherheit der USA auch gefährden. Würde Deutschland für Milliarden überteuerten US Gas und für Waffensysteme kaufen wären Zölle auf deutsche Autos auch kein Thema.
            Von Geostrategie hast du keine Ahnung.

      • Nur mal nebenbei gefragt: Sicher, dass es hier um 5G geht? Laut US-Handelsministerium wurde Huawei auf die Black-List gesetzt wegen derer angeblichen Geschäften mit Iran.

  2. Das ist Alles nur ein Vorgeschmack auf das, was da aus der Trump USA auf uns zukommt.

    So manche Sci-Fi Dystopie dürfte bald von der Wirklichkeit überholt werden. Auch und gerade für die Menschen im „freiesten Land der Welt“.

  3. ARM gehört mittlerweile den Japanern. Jetzt wird’s spannend.

    • ARM hat den Sitz in Cambridge UK. Niemand wird sich gegen den Sanktionen erheben denn sie haben alle Angst das USA Geschäft zu verlieren oder auf Milliarden Strafen die von irgend welche US Gerichte verhängt werden. Das US Erpressungssystem ist genial und wer will schon von der größte Armee der Welt noch überzeugt werden.

  4. Nun verrutscht die Maske einer einseitigen Hegemonie. Mein nächstes Smartphone wird ein Huawei sein. Ich bin mir der Einschnitte bewußt, trage damit zu einem globalen Gleichgewicht bei. Fühlt sich gut an!

    • Ich stehe kurz davor mir ein P30 Lite zu kaufen und diese Entwicklung bestärkt mich ebenfalls dies zu tun. Ich habe mir damals auch ein Samsung Handy gekauft wo Apple Samsung wegen irgend welche Ecken am Tab verklagt hat.
      Und Ketchup kommt mir auf keinen Fall mehr von Heinz auf dem Tisch.

  5. Der Trump lehnt sich aber sehr weit aus dem Fenster.
    Ich wäre dafür das man diesen Spinner mal zeigt wo der Frosch die Locken hat!

    Davon abgesehen möchte der Senat ein Gesetz erlassen gegen die Nordstream-Pipeline und Trump will das absegnen und Deutschland sanktionieren.

    Soll sich lieber mal von Stormy den Kopf frei blasen lassen, scheinbar ist das viel Wirres durcheinander. Auch kann er gerne einmal seinen Anteil (gemessen an Ursache) an den Flüchtlingen haben, dabei ist es egal ob Kriegs- oder Klimaflüchtlingen.

    • Die Sanktionen wegen der Pipeline werden auch kommen, ganz sicher. Und die Bundesregierung wird auch kuschen wie immer. Selbst der CSU Kandidat Weber will die Pipeline verhindern. Unglaublich wie man gegen die Interessen des eigenen Landes sein kann um einen Posten zu bekommen.
      Früher passierte was anderes mit Verräter, heute kommen sie ins EU Parlament.

      • 26.05.2019

      • Die einzigen die wirklich etwas von der Pipeline haben sind die Russen. Ein riesen Projekt dass man sich von unserer Seite hätte sparen können.

        • Ja und die Erde ist eine Scheibe. Die Gehirnwäsche der Mainstreammedien funktionieren hervorragend. Statt dessen sollen wir 40% teuereres US Frackinggas kaufen, das ist sehr sinnvoll. Wer hat was davon ?
          Wie sollen die 50% der Stromerzeugung die durch Kohle und Atom demnächst wegfallen erzeugt werden. Pustest du in die Windmühle von Merkel ?
          Die Pipeline durch Polen und Ukraine sind die besten Mittel Deutschland zu erpressen. Polen wird bald Kriegsreparationen in Milliardenhöhe von Deutschland wollen. Und Ukraine hängt am Tropf der EU Brieftasche.

  6. DerMudder says:

    Ich habe mich von Anfang an gefragt ob es nur eine „Trump-ich-mach-was-ich-will“-Aktion war oder ob da nicht vielleicht auch was wahres dran ist. Und ehrlich gesagt glaube ich zunehmend, dass Huawei doch Dreck am Stecken hat. Google und andere geben zu schnell und zu einfach auf. Ausrechnet Google, die sich schon mehrfach gegen Trump ausgesprochen haben, sind die Ersten die ohne ein Widerwort oder „Leider mussten wir“ die Partnerschaft kündigen. Und mit der Aktion schwächen die sich schlicht selber. Nun eine Firma wie ARM, welche nur indirekt von der Sperre betroffen wäre und mit einer eher Fadenscheiniger Begründung daher kommen.

    Also entweder wissen die da mehr als wir oder es ist eine groß abgesprochene Aktion um ein Konkurrenten/China zu schwächen.

    • Wirtschaftssabotage.

    • Wenn’s einen Beweis dafür geben würde könnte ich es verstehen aber doch nicht so oder?

      • ich frag jetzt absichtlich mal ganz provokant: mit welchem Recht forderst du diesen Beweis ein? Hast du Trump gewählt? Bist du Amerikaner?

        • ist ja nicht so das das Amerikaner „Beweise“ vorgelegt haben die immer stimmen…
          Liegt in deren Natur und sie wundern sich, dass die halbe Welt sauer auf denen ist. Mit einen 1/4 sind sie im Krieg und der Rest (1/4) kriecht denen im Arsch!

        • Mit welchem Recht, ganz klar, die Lügenpolitik der USA, wirkt sich auch auf uns aus. Und wenn die USA schon der Meinung ist, anderen Ländern mit Konsequenzen zu drohen, wenn sie Huawei am 5G Netz aufbau beteiligen, dann haben wir wohl das Recht zu wissen, ob was an den US Behauptungen, belegbar, wahr ist oder ganz einfach dreiste lügen sind, um die eigene Wirstschaft zu stärken

    • Wie sieht eigentlich ein chinesischen Androidsystem aus, Google Services sind ja alle blockiert? Der chinesische Markt bleibt der interessanteste für Huawei, in USA ist wenig zu verlieren.

  7. Für was muss ich am So Voten damit die USA Boykotgiert wird, EU weit?

    • Ich würde an Deiner Stelle mit einer Partei anfangen, die etwas mit Bildung zu tun hat.
      Sie könnte vermutlich dafür sorgen, dass Rechtschreibung einen höheren Stellenwert in der Schulbildung erhalten wird.

  8. China kopiert und bespitzelt wo die nur können. Wird mal Zeit dass die einen auf den Deckel bekommen!

    • Naja, China hat keine sauber Weste, ganz klar, aber die USA ist um einiges schlimmer. Die Usa destablisiert aus Eigenintressen (Rohstoffe (Öl, Uran, usw)) ganze Regionen (Nahen Osten, Venezuela, Balkan,…), Spionieren alles und jeden aus (ist zu 100% belegbar, siehe Snowden) und unterscheiden dabei noch nicht einmal zwischen Freund und Feind und ganz aktuell erpressen sie jeden, ob Freund oder Feind, um eigene (wirtschftliche) Interessen durchzusetzten (Bsp. Drohen Deutschland bzgl der Nordstream 2 Pipelines).
      Also was die USA momentan treibt ist absolut verachtenswert, man kann es nicht schön reden. Wenn es also jemand verdient hat auf den Deckel zu bekommen dann die USA, denn die USA ist zurzeit leider Verbrecher Nr.1 auf der Welt, und müssen mal lernen, das sie nicht alles ohne Konsequenzen machen können.

  9. Die Chinesen werden eigene Prozessoren und Software entwickeln und in 10 Jahren will keiner mehr Intel oder AMD Prozessoren haben, weil die neuen aus China schneller und besser sind. Dann werden die USA bereuen, dass sie China zu diesem Schritt getrieben haben.

    • Würde mich nicht wundern, die USA wurde schon jetzt in sehr vielen Bereichen überholt und sie fallen immer weiter zurück. Deswegen betreiben die USA ja jetzt die ganze Erpressungspolitik. Sie wollen nur Zeit gewinnen, um aufholen zu können, merken aber nicht, das sie mit ihrem derzeitigen handeln im Grunde nur sich selbst schaden.
      Mir wäre das ganze Thema so was von egal, aber leider betrifft das ganze indirekt, auch uns. Spätestens wenns um die Nordstream 2 Pipeline geht, müssen auch wir uns mit (dem Verbrecher Nr 1 der Welt) den USA herumschlagen, nur der einzige unterschied zu China ist, unsere Politiker sind feige Versager (zeigt sich allein schon beim Thema Brexit).

  10. Ihr streitet euch darum ob die Chinesen oder die Amis die dreckigen sind? Die Antwort ist: es sind beide!

    Da streiten sich gerade Pest und Cholera, bzw. dessen Regierungen. Gegen die Abermillionen bzw ja sogar Milliarden Menschen habe ich nicht das geringste.

  11. Und die EU schaut zu und hofft das alles zu überstehen. Ich hoffe, dass die EU-Armee bald Wirklichkeit wird. Auch sollten wir uns in jedem Gebiet soweit wie möglich von den USA unabhängig machen. Dies sind gefährliche Zeiten. Dieses Problem zeigt uns nochmal genau auf wozu die USA in der Lage sind wenn sie sich bedroht fühlen.

    • Wenn die USA sich bedroht fühlt oder wenn es nicht nach deren Kopf bzw. die Gewinne stimmen? Wer bedroht diese denn? Alleine von der geografischen Lage sind sie schon sicher für die meisten Gegner. Mal sehen wie Trump reagiert wenn Raketen/Raketenabwährsysteme in der gleichen Reichweite wie in Polen,Litauen, Ukraine in Mexiko oder Kuba stationiert wird.

      EU-Armee soll ich lachen? Wer soll denn das machen? Die BW ist kaputt und verweichlicht, Die Engländer machen nicht mehr mit, die Italiener wechseln wie in den letzten Kriegen die Seiten wie es passt, zu den Spaniern und Franzosen fällt mir ein „Karabiner unbenutzt, nur einmal fallen gelassen“, Die Schweden halten sich aus Kriegen immer heraus wie die Schweiz. Österreich stellt höchstens die Führung. Im Ostblock passiert ohne Milliardenspenden auch nicht. Die Amies sind dort weniger wegen der Bedrohung von Russland willkommen, eher wegen den Dollar und weil sie damit dort alles „(er)kaufen“ können. Die Würden auch die amerkanische Zeitzonen einführen, wenn es sein müsste.

      Während wir für alles zahlen müssen, sanieren sich einige Staaten so, und wehe nicht dann weder Reparationen angedroht usw.

  12. Wette das über die hälfe hier einen Roborock S50 etc. haben, welcher schön mit der Mi Home App über China Server läuft. Und alle kotzen hier über China ab.
    Hahahhaa

  13. Wette das über die Hälfte hier einen Roborock S50 haben, welcher schön mit der Mi Home App über China Server läuft. Und Kotzen hier über China ab.
    Hahahhaa

  14. ¯\_(ツ)_/¯

  15. Ziemlich einseitige Betrachtungsweise. Man kann es auch umgekehrt sehen:
    Für Huawei kann man nur hoffen, dass da mal in *China* ein paar entscheidende Köpfe zur Vernunft kommen, wenngleich ich da beim Thema Vernunft keine große Hoffnung habe.
    Weiters könnte man für Huawei hoffen, dass da mal bei *Huawei* ein paar entscheidende Köpfe zur Vernunft kommen, zB könnte man mal die Spioniererei bleiben lassen, wenngleich ich da beim Thema Vernunft keine große Hoffnung habe.

    • Momentan ist nur bewiesen dass die USA überall spioniert und die Behauptung dass Huawei spioniert nur eine Verschwörungstheorie ist. Die Amis haben wohl Angst dass sie bei der Huaweihardware keine Backdoors für ihre eigene Aktivitäten bekommen wie bei Cisco. Das ist Fakt.

Schreibe einen Kommentar zu Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.