HTC bringt Zoe-App auch für Smartphones anderer Hersteller

HTC möchte sich auch auf Geräten breit machen, die nicht von dem Hersteller stammen. Geschehen soll dies über die eigenen Apps, die HTC auch anderen Android-Smartphones zugänglich machen will. Den Anfang macht hier HTC Zoe (eingeführt mit dem HTC One M7), das noch diese Woche im Google Play Store erscheinen soll. Mit Zoe lassen sich Kurze Highlight Videos aus bis zu 16 Videos oder Bildern erstellen. Alles für den Nutzer sehr einfach, er muss lediglich die Inhalte auswählen, ein Thema bestimmen und schon wird ein meist recht ansehnliches Video generiert.

HTC_logo

Zoe stammt von den HTC Creative Labs, primäres Ziel ist erst einmal, Nutzer zu gewinnen. Heißt also, es wird sich erst später Gedanken gemacht, wie man die App auch finanziell rentabel machen kann. Welche Nutzer HTC allerdings abgreifen will, ist klar. Die von High-End-Geräten, wie dem Samsung Galaxy S5 oder dem LG G3. Erforderlich wird nämlich die neuste Android-Version sein. Vielleicht geht der Plan auch auf und die Nutzer sind von Zoe so begeistert, dass sie sich beim nächsten Smartphone-Kauf für ein HTC-Produkt entscheiden?

Unterdessen arbeitet das HTC Creative Labs Team bereits an weiteren Apps, ist allerdings auch für die eigene Software verantwortlich. Auch wird versucht Partner zu gewinnen, etwa aus dem Sport- und Musik-Bereich, um die Zoe-App zu pushen. An dieser Stelle gibt es aber noch keine konkreten Namen, die das Unternehmen nennen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Tatsächlich waren HTC Sense bzw. Zoe die einzigen Merkmale, die mich so lange bei HTC gehalten haben. Im Vergleich zu TouchWiz etc. war das schon sehr cool.
    Werden diese Merkmale anderen Handys zugänglich gemacht, fällt – aus meiner Perspektive – jeder Grund weg, sich ein HTC zu kaufen. Ich kann es nicht nachvollziehen, auch wenn es mich – als Samsung-Nutzer – sehr freut.

  2. Ich hatte mal ein HTC One und hab mir wieder ein iPhone angeschafft. Das Zoe-Feature vermisse ich schmerzlich! Die sollen das mal für iOS rausbringen 🙂

  3. Ja ZOE ist nicht so schlecht sag ich euch!

  4. Das gleiche macht Google+ (bzw. Google Fotos) auch mit meinen gesicherten Smartphone Bilder – ungefragt!

  5. jmklinge
    Man könnte einen saftigen Preis drauf schlagen 😉

  6. wollte HTC ach nicht mal deren Magazin App / HTC Blink feed für andere handys releasen !?

    Das wäre mal was.. Flippboard was sch Samsung Samsung einverleibt hat ist halt absolut für die Katz !

    Und kann zu 100% nicht mithalten.. einfach nur grausam.. langsam… kaum customizable../ performance und akku fresser..

  7. RasPI Nutzer says:

    Mir hat Zoe nicht gefallen. Nachdem ich die Google Edition auf mein HTC One geflasht habe, nervt mich Zoe nicht mehr. Jetzt warte ich nur noch auf mein OnePlus One. Heute soll es kommen… 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.