HTC VIVE stellt neue VIVE-Cosmos-Serie offiziell vor

HTC, momentan eher in Richtung Virtual Reality als Smartphones unterwegs, hat die neue VIVE-Cosmos-Serie vorgestellt. Hierbei handelt es sich um drei neue Produkte und drei neue modulare Frontplatten, die die Funktionalität von VIVE Cosmos erweitern sollen. Jede VIVE Cosmos verfügt laut HTC über dasselbe Display mit einer kombinierten Auflösung von 2.880 x 1.700 Pixeln – eine 88-prozentige Steigerung gegenüber der ursprünglichen VIVE.

Neue LCD-Panels verringern den Abstand zwischen den Pixeln und minimieren den Screen-Door-Effekt. Wir haben euch unten einmal die Angaben von HTC angehangen und verraten vorab: Die VIVE Cosmos Elite ist ab dem 24. Februar bestellbar – für den Rest gibt es noch keine genauen Daten und Preise. Wobei die Cosmos Play sicher um einiges günstiger sein dürfte als die standardmäßige Cosmos. Mal schauen, wie sich der Kunde entscheidet, HTC ist nicht der einzige Anbieter, sondern hat harte Konkurrenz, wenn man in Richtung Quest oder im oberen Bereich zur Valve Index schaut.

VIVE Cosmos Elite

VIVE Cosmos Elite verbindet die Leistung des externen Trackings mit der Flexibilität der 6-Kamera-Inside-Out-Technologie, um auch die Bedürfnisse der anspruchsvollsten VR-Enthusiasten zu erfüllen.

Durch den Einsatz der Lighthouse-Basisstationstechnologie erleben die Benutzer die Leistung und Präzision des SteamVR-Trackings. VIVE Cosmos Elite unterstützt auch das VIVE-Ökosystem von Peripheriegeräten, einschließlich des VIVE Tracker, der eine große Bewegungsfreiheit für VR-Steuerungen bietet, und den Wireless-Adapter für ein kabelloses VR-Erlebnis.

VIVE Cosmos Elite umfasst eine vorinstallierte externe Tracking-Frontplatte, zwei SteamVR-Basisstationen und zwei VIVE-Controller. Die externe Tracking-Frontplatte kann sowohl mit den Basisstationsversionen 1.0 oder 2.0 als auch mit den originalen VIVE- oder VIVE Pro-Controller verwendet werden. Sie lässt sich einfach gegen die originale Inside-Out-Tracking-Frontplatte austauschen, die mit VIVE Cosmos geliefert wird.

VIVE Cosmos Elite wurde für Präzisionsspiele wie Pistol Whip, Superhot und Audica sowie für Multiplayer-VR-Titel wie Battlewake entwickelt.

Das Elite-Paket wird noch im ersten Quartal 2020 für 999 EURO im Handel erhältlich sein. Die External Tracking-Frontplatte wird weltweit als eigenständiges Zubehör im zweiten Quartal für 220 EURO als Upgrade für VIVE Cosmos oder VIVE Cosmos Play eingeführt.

VIVE Cosmos XR

Die VIVE Cosmos XR ist eine demnächst erscheinende eigenständige Edition der Frontplatte für die modulare VIVE Cosmos, die erstmals hochwertige XR-Durchgangskameras auf die VIVE Cosmos bringt. Die VIVE Cosmos XR, die im zweiten Quartal als Entwicklerkit erscheint, ermöglicht ein nahezu vollständig durchgehendes Sichtfeld, das den Großteil des VR-Displays (bis zu 100 Grad FOV) nutzt, um reale und virtuelle Inhalte zu integrieren. Die VIVE Cosmos XR ist mit hochwertigen Durchgangskameras ausgestattet und kombiniert eine scharfe Ansicht für Überlagerungen der realen Welt, die nahtlos in die virtuelle Welt überblendet wird. Weitere Informationen zu VIVE Cosmos XR werden auf der kommenden GDC-Konferenz vorgestellt.

So wird beispielsweise VIVE Sync, das Kollaborationstool des Unternehmens, die VIVE Cosmos XR-Funktionalität integrieren. Damit lassen sich virtuelle Objekte in reale Umgebungen bringen. Dies unterstützt die Kollaborationsmöglichkeiten für VR-basierte Meetings.

VIVE Cosmos Play

VIVE Cosmos Play öffnet Neueinsteigern die Tür zu VR und macht den Einstieg in die Premium-VR so einfach wie nie zuvor. VIVE Cosmos Play verwendet ein 4-Kamera-Inside-Out-Tracking, um Nutzer auf ihre VR-Reise zu schicken. Das Gerät lässt sich mit der Zeit erweitern, um neue Bedürfnisse zu erfüllen.

VIVE Cosmos Play ist ideal für erste VR-Abenteuer und -Anwendungen wie Viveport Video, Angry Birds VR: Isle of Pigs, The Curious Tale of the Stolen Pets und A Fisherman’s Tale.

Für Geschäfts- oder Museumsumgebungen bietet VIVE Cosmos Play auch eine erschwingliche und einfach zu bedienende VR-Option für öffentliche VR-Erlebnisse.

Besitzer der Cosmos Play können diese leicht mit VIVE’s zahlreichen VR-Zubehörteilen, wie z.B. der kompletten Palette an VIVE Cosmos Faceplates, aufrüsten. Weitere Einzelheiten zu VIVE Cosmos Play werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.

VIVE Cosmos

Für Kunden, die bei der Verwendung von Inside-Out-Tracking ein zusätzliches Tracking wünschen, bieten die sechs Kameras von VIVE Cosmos durch den Einsatz von zwei zusätzlichen Kameras weitere vertikale und horizontale Tracking-Möglichkeiten. VIVE Cosmos verfügt über die bewährten ergonomische, visuelle und modulare Funktionalität sowie Kompatibilität mit dem Wireless-Adapter. Das Produkt ist ab heute für 799 EURO erhältlich. Die Frontplatte mit sechs Kameras wird als eigenständiges Zubehör im zweiten Quartal für 220 EURO verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Uff, da werden sich doch sicher nun sehr viele ärgern, die frühzeitig eine VIVE für Half Life 3 gekauft haben. Der Markt wurd doch quasi die letzten Monate leergekauft, selbst die Quest ist glaube ich nun überall vergriffen.

  2. Nein sorry, ich muss dich enttäuschen, es ist kein HL3
    Es ist HL:Alyx und damit ein HL 1.5 oder so.
    Valve kann und wird wohl nie bis 3 zählen können :-/

    Ich persönlihc warte bis AR, wie z.B. die MS HoloLens, richtig ins Fahrt kommt und werde mir wohl sowas holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.