HTC U11 Life mit purem Android kommt wohl am 2. November 2017

HTC soll am 2. November 2017 das neue Smartphone U11 Plus vorstellen. Gegenüber dem U11 Plus soll das Gerät zu einem 18:9-Display mit erhöhter Diagonale wechseln. Nun gibt es aber auch Meldungen zu einem weiteren Ableger: Angeblich werde HTC parallel zum U11 Plus auch noch das U11 Life vorstellen. Dieses Smartphone soll Teil des Programms Android One sein. Das bedeutet HTC würde in diesem Fall auf seine Sense-Oberfläche verzichten und das pure Android als Betriebssystem einsetzen. Sollten die Gerüchte Recht behalten, wäre das HTC U11 Life damit auch das erste Android-One-Modell, das offiziell in Deutschland erscheint.

Was die technischen Daten betrifft, so soll das U11 Life allerdings unterhalb der U11 und U11 Plus angsiedelt sein. Man spricht von einem Display mit 5,2 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten, dem SoC Qualcomm Snapdragon 630 mit acht Kernen und bis zu 2,2 GHz Takt, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Der Fingerabdruckscanner  soll vorne unter dem Display sitzen und auch als Homebutton fungieren. Links und rechts davon sollen kapazitive Tasten für den App-Switcher bzw. Zurück sitzen.

Dabei soll das HTC U11 Life eine Hauptkamera mit 16 Megapixeln bieten, die sowohl Fotos im RAW-Format als auch 4K-Videos unterstützen. Die Frontkamera soll ebenfalls bei 16 Megapixeln stehen. Als Schnittstellen stehen NFC, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0, GPS und 4G LTE im Raum. Zudem soll das Smartphone dank Schutzklasse IP67 resistent gegen Staub und Wasser sein. Leider soll der Akku angeblich nur auf 2.600 mAh kommen. Aufgeladen wird das Gerät über USB Typ-C. Die Mikrofone des HTC U11 Life nehmen wohl mit High Resolution Audio auf.

Was einige von euch wieder einmal stören wird: Der 3,5-mm-Anschluss entfällt. Aber immerhin soll HTC direkt USonic-Kopfhörer mit Active Noose Cancelling mitliefern – also die gleichen Stöpsel, die auch dem regulären HTC U11 beiliegen. Ab Werk wird dann bereits Android 8.0 (Oreo) vorinstalliert sein.

In Deutschland wird das HTC U11 Life wohl in den Farben Blau und Weiß erscheinen und ca. 400 Euro kosten. Mehr wissen wir vermutlich ab dem 2. November 2017.

(via WinFuture)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was ist eigentlich aus den Google Play Edition Smartphones geworden (die auch mit Vanilla Android liefen)? Hat Google die sterben lassen oder erhalten die noch Updates?

  2. Ich finde Android One super – lange Update braucht’s, und eine komplette, integrierte Backup-Lösung

  3. Aha, Active „Noose“ Cancelling !? (Noose = Schlinge, Schlaufe) – Zum Thema Schlinge fällt mir jetzt nur der Titel eines Comedy-Programms von Marc-Uwe Kling ein: „Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen!“
    Okay, da hab ich jetzt zu viel „Noise“ wegen eines netten kleinen Tippfehlers gemacht. Ihr dürft diesen Post also getrost ignorieren. *duckundweg*

  4. Also in etwas das gleiche an Ausstattung, was über ein mögliches Motorola Moto X4 mit Android One gemunkelt wird. Selbst der Preis ist gleich. Wäre mal wieder ein richtiges „Nexus/Pixel“ für den Normaluser mit Googles Updatesupport unter der Haube. Hoffentlich kommen noch mehr Geräte mit Android One auf den Markt. Dann kauft keiner mehr die zurechtgefrickelten Geräte mit Herstelleraufsätzen die alles nur verschlimmbessern und außer den Flaggschiffen kaum Updates bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.