HTC soll wieder Smartphones realisieren – für das Viveverse

Dem Unternehmen HTC werden neue Smartphones nachgesagt. HTC selbst ist größtenteils aus dem Markt raus und hat sich sein Virtual-Reality-Geschäft aufgebaut. Die Smartphones sollen dem Nutzer helfen, das Viverse zu betreten, eine animierte virtuelle Welt, die das Unternehmen entwickelt hat. Neben den taiwanesischen Unternehmen Chunghwa Telecom, Taiwan Mobile und FarEasTone hat HTC auch Partnerschaften mit Telekommunikationsunternehmen wie China Mobile, Etisalt, Hutch Group und der Zai Group geschlossen, um das Viverse zu schaffen und an den neuen Smartphones zu arbeiten, so das Unternehmen.

Die HTC Vive befinde sich in der Anfangsphase der Entwicklung des Viverse, sagte Charles Huang von HTC, fügte aber hinzu, dass das Unternehmen jetzt Tausende von Partnern habe, um ein vielfältiges Portfolio an mobiler und VR-Hardware, Software und Inhalte anzubieten. Alles, was derzeit in irgendwelchen „Verse“-Geschichten vorgestellt wird, klingt sehr nach Zukunft und es mag Dinge geben, die sich durchsetzen werden – doch Smartphones werden wohl so hybrid in der jetzigen Welt nicht funktionieren, da bin ich eher gespannt auf speziellen Produkte, wenn sie denn kommen – laut der Gerüchte bereits im April.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. ich war, bis jetzt, mit all meinen Smartphones bei HTC gewesen
    Aber nie wieder! -> warum? -> der verbaute Akku ist nach spätestens 1,5 Jahren defekt (geht teilweise einfach aus)
    OK, hat man ja zwei Jahre Garantie (auf den Akku) -> joar aber die Werkstätten schicken dir einfach so lange ein nicht repariertes Gerät zurück bis die Garantie vorbei ist…

    Bitte unterstützt solche Machenschaften nicht durch einen Kauf

    • Mein HTC One hat 3 Jahre sehr gut gehalten, ich kann das mit den 1,5 Jahren nicht bestätigen…
      Gut, es gab gegen Ende schon den ein oder anderen Akku-Fehler bzw. nicht-Aufladen, aber eben erst nach 3 Jahren und sehr intensiver Nutzung.

      Würde mich freuen, wenn HTC wieder an die damaligen Flaggschiffe der One-Serie anknüpfen kann, diese ganzen U-Geräte waren leider allesamt mittelmäßig.

      • hatte:
        1* M8: nach ca. 2 Jahren ging das Gerät immer plötzlich aus wenn der Akku unter 40% war und ich z.B. ein Foto gemacht habe
        Eine Reparatur war erfolglos, kam mit exakt dem gleichen Fehler zurück
        2* HTC_10: nach 1,5 Jahren der gleiche Fehler wie oben
        Das zweite Gerät ging ebenfalls zum offiziellen Service und kam dreimal ohne Erfolg zurück.
        Dann gabs als „Kulanz“ ein U11, das läuft jetzt ein Jahr

        Aber ich möchte anmerken, dass ich das Ersatzgerät erst nach dem androhen von einem Anwalt bekommen habe

  2. Mein u 11 hält seit 2017. Davon seit 1 jahr als lte router im Dauerladezustand. Akku ist gefühlt 10- 20 % schlechter jetzt.
    Rip HTC

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.