HTC One M8: ein erster Eindruck zum HTC-Flaggschiff

Nun sitze ich hier in London in meinem Hotelzimmer und verdaue die Präsentation des HTC One M8. Überraschungen gab es dank zahlreicher Leaks keine mehr, dennoch ist es doch immer etwas anderes, wenn man das entsprechende Gerät dann tatsächlich in den Händen hält. Das hab ich jetzt auch schon kurz gemacht und möchte Euch natürlich meine ersten Eindrücke hier lassen, die zwar nicht sehr ausführlich sind, dafür folgt ja aber dann der Testbericht, bei dem Ihr gerne mitmachen könnt. So viel vorneweg, ein schlechtes Smartphone sieht definitiv anders aus.

HTCOne_M8_Front

Als erstes muss ich ein Wort zur Optik des HTC One M8 verlieren. Die Produktfotos werden dem Smartphone einfach nicht gerecht. Das Metallgehäuse, dem der Kunststoffrahmen des HTC One (M7) fehlt, ist ein echter Hingucker. Und so gut wie es live aussieht, lässt sich das HTC One M8 auch anfassen. Es gibt keine scharfen Kanten, man spürt sofort, dass alles aus einem Guss ist. Das fühlt sich sehr „Premium“ an und sieht auch so aus. Wer optisch mit dem Smartphone nichts anfangen kann, sollte es sich unbedingt einmal in freier Wildbahn anschauen.

Zu der technischen Ausstattung möchte ich noch nichts sagen, da hier der Dauergebrauch entscheiden wird, ob die Ausstattung ausreicht (wovon ich ausgehe) oder nicht. Ebenso zu den Software-Features. Muss ich erst alles für mich einstellen, um darüber urteilen zu können. Was auf jeden Fall cool ist, sind die Offscreen-Features. Neben dem mittlerweile von mehreren Herstellern eingesetzten Double-Tap, um das Gerät aufzuwecken, geht HTC einen Schritt weiter und lässt auch Gesten bei ausgeschaltetem Display zu. So lässt sich zum Beispiel Blinkfeed direkt aufrufen, ohne das Gerät erst extra aufwecken zu müssen. Bei häufiger Nutzung kann dies durchaus zeitsparend sein.

Die Kamera habe ich ebenfalls kurz ausprobiert. Nicht wegen der Qualität, sondern wegen der zahlreichen Features, die angepriesen wurden. Diese machen einen ordentlichen Eindruck, detailliert gehe ich darauf aber ebenfalls im Testbericht ein. Ob nun die 4 Megapixel der Ultrapixel-Kamera ausreichend sind, muss sich zeigen, die Kamera des Vorgängers glänzte ja nicht gerade durch gute Kritiken.

Was ich persönlich momentan am besten finde, ist das Dot View Cover für das HTC One M8. Die Löcher in der Frontabdeckung sind nur an den Lautsprechern tatsächlich Löcher, dazwischen ist das Cover im Prinzip dicht. Per Double-Tap auf das Cover bekommt man Informationen wie Uhrzeit und Wetter angezeigt. Aber auch Benachrichtigungen kann man so sehen und auch Anrufe können entgegengenommen werden, wenn das Cover geschlossen ist. Das sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch richtig nützlich, wenn man beispielsweise nur einmal kurz die Uhrzeit checken will. Hier in kurzes Video von dem Cover in Aktion:

So nach kurzem Ausprobieren muss sich das HTC One M8 keinesfalls hinter einem Galaxy S5 oder Xperia Z2 verstecken. Im direkten Vergleich mit dem HTC One (M7) fällt das mehr an Gerät deutlich auf, was nicht nur, aber auch, auf die Größe bezogen ist. HTC hat mit dem neuen One nicht versucht, wieder alles umzukrempeln, sondern hat sich anscheinend tatsächlich Gedanken gemacht, wie man ein Gerät verbessern kann, anstatt es einfach neu zu machen. Guter Ansatz.

Das waren nur die ersten paar Worte zum neuen HTC One M8, nun seid Ihr am Zug. Die nächsten 10 Tage werde ich das Gerät nutzen. Wenn Ihr bestimmte Dinge wissen wollt, hinterlasst einen Kommentar, ich werde versuchen auf alle Eure Fragen einzugehen, sofern es mir möglich ist. Ich bin erst einmal positiv überrascht von HTC, ob dies aber auch in 10 Tagen noch so sein wird?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

27 Kommentare

  1. Könntest du dir das Gerät als Hauptgerät vorstellen? 😉 Und wichtig: Lautsprechertest!

  2. Kann man denn die On-Screen-Tasten tatsächlich zu kapazitiven Tasten abwandeln?
    Ich meine mich zu erinnern, dass evleaks da mal was zu getwittert hat.

  3. Die Geräte hauen mich alle nicht mehr vom Hocker. Das Design war sexy, ist sexy. Aber in den neuen Generationen ist einfach nichts mehr, was mich zum Kauf bewegen würde, nachdem der übliche Preisverfall der Vorgeneration eingesetzt hat.

    Neben den Lumias wäre das One designtechnisch aber auf jeden Fall das Gerät meiner Wahl.

  4. Hmm, okay. Hab gerade nochmal nachgesehen 😀
    Der Tweet handelte sich ums OnePlus One. Naja, close enough 😀

  5. Kannst du das mal neben ein G2 und ein Moto X legen? Größenvergleich, Displayausnutzung, etc 🙂

  6. Es gibt 16 GB internen Speicher… gibt es beim M8 die Möglichkeit Apps auf die SD auszulagern… wie es beim z.B. Samsung S4 möglich war…

  7. Wolfgang D. says:

    Erst das Freudengeheul über das Metallgehäuse, und hinterher jammern wir über den schlechten Empfang und das Gewicht. Es sei denn, HTC hat eine Möglichkeit zum Überlisten der Physik erfunden. Trotzdem, schönes Gerät.

  8. „Als erstes muss ich ein Wort zur Optik des HTC One M8 verlieren. Die Produktfotos werden dem Smartphone einfach nicht gerecht.“

    Schön zu hören, mich enttäuschen die Produktfotos nämlich, da macht für mich das alte HTC One einfach mehr her. Aber wenn es in Natur besser aussieht als die Bilder andeuten, freut mich das. Weil ich es HTC gönne, dass sie was veröffentlichen, was gefällt. Die machen immer so gute Geräte (für mich die besten) und schreiben dafür viel zu schlechte Zahlen.

    Trotzdem werde ich es mir nicht kaufen, dieses Jahr gibt es kein neues Smartphone für mich. Und ich denke, wenn man das alte One besitzt, braucht man das neue wirklich nicht. Außer man hat wirklich das Geld über. 😉

  9. Leuchtet die Benachrichtigungs LED nun dauerhaft oder auch wieder nur begrenzt auf 5 Minuten. Wäre nett wenn Du das testen könntest.

  10. Das Dot View Cover sieht ja heiß aus! wi genau funktioniert das denn, ist dort ne durchsichtige Schicht drin, sprich das display leuchtet darunter, oder sind dort kleine LED’s im cover eingebaut? Letzteres fände ich besser, geht bestimmt nicht so auf die Akku Laufzeit vom Phone.

  11. Lieber Sascha, ist es richtig, das Home, Menü und Backbutton im Display Bereich sind, wie beim Nexus?

    Ich hatte damals das S4 und das One zur Auswahl und mich für das S4 entschieden. Ich werde wahrscheinlich den gleichen Grund haben für das S5 gegen über dem neuen One.

    Da wo GROß das HTC Logo steht, da hat Samsung einen „spürbaren“ Homebutton.
    Mit dem kann man vieles machen. Aber HTC verschwendet lieber den Platz und macht ein logo hin. Auch wenn es Kernel gibt die beim alten One das Ding zum Button machen, er ist nicht „Spürbar“ und er wäre nur doppelt belegt, weil es ihn ja da drüber schon gibt.

    An der Stelle des Logos sollten auch Menü und zurück Taste sein. Nein, die sind auch erst über dem Logo wodurch ein paar Zentimeter flöten gehen. Ganz zu schweigen vom Display Rand.

    Das mag kleinlich sein, aber wenn man beide „Zigelsteine“ nebeneinander hat, dann fragt man sich schon, warum HTC da so viel Rand oben, unten, rechts und links lässt.
    Wenn ich schon soviel fälsche habe, warum nicht wie beim S4 voll ausnutzen.

    Ich hatte mich schon auf das neue One gefreut. Endlich SD Karte. Die Stereolautsprecher beim „alten“ one waren schon der Burner.

    Aber wenn ich am Ende ein größeres Gerät in der Hand halte, aber durch Logo und Systembuttons im Display eine kleine Displayfläsche nutzen kann, dann spare ich mir das.

    Durch Knox 2.0 stirbt auch für mich das S5. Weil jetzt ist es beim S4 mit dem neuen Knox Bootloader kaum möglich Roms zu flashen.

    Dann werde ich wohl auf Sony umsteigen müssen …….

  12. Das Cover erinnert irgendwie an eine Fliegenklatsche 😀
    Bin mal gespannt wie bei dir die Kamera und DOF Möglichkeit draußen und nicht unter Optimalbedingungen funktioniert. Die ersten Beispiele von Brad sind eher katastrophal. Da wurde softwareseitig einfach wahllos unscharf gezeichnet.
    https://www.flickr.com/photos/phonewisdom/13409880204/
    https://www.flickr.com/photos/phonewisdom/13409736444/
    Das kann eine simple App wie AfterFocus deutlich besser.

  13. Ich musste feststellen, dass das Gerät keinen optischen Bildstabilisator hat.
    Das ergibt doch keinen Sinn, weil eine der wichtigsten Funktion im Vorgängermodell fehlt..

  14. Sascha, ich muss ehrlich sagen dieses gebürstete Alu sieht nicht sehr „wertig“ aus, zumindest nicht auf den Fotos, ich bin wirklich froh drüber das es das neue One auch in Silber geben wird! Meine Frage ist, sieht das gebürstete Alu wirklich nur auf Fotos billig aus, oder auch „in Echt“?

  15. @der Heiko

    Jap, diesmal sind die Tasten auf dem Display (also On-Screen-Tasten).

    Und ich muss Dir zustimmen, es wurde echt viel Platz verschwendet.
    Das gefällt mir auch absolut nicht und ich denke, dass man es sich durchaus leisten kann, hier so ‚kleinlich‘ zu sein 😉

  16. Ich störe mich an diesen Rändern.Dadurch wirkt es für mich etwas billig weiß auch nicht warum aber sieht so scheiße aus. Fand das design des vorgängers besser.

  17. Moin,
    mir sind die Ränder deutlich zu groß. Besonders unten, wo man ja Lautsprecher, Logo und Buttonleiste abziehen muß. Da vergibt sich HTC eine Chance das Gerät trotz großem Display kleiner zu halten…
    Nicht meins.

    Und der Preis? Mir ist er zu hoch, dazu habe ich zu wenig Vertrauen in HTC, die Updateversorgung und die Produktqualität. Für das gleiche Geld gibt es ein iPhone 5s, was in Sachen Produkt- und Servicequalität für mich im Moment noch führend ist.

    @Leif Das ist ja echt übel… Das ist so schlecht, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das M8 so auf den Markt kommt mit der Funktion. Wir werden sehen…

    • @LaMo: „dazu habe ich zu wenig Vertrauen in HTC, die Updateversorgung und die Produktqualität“

      Die Qualität stimmt bei HTC und die Updateversorgung beim Vorgängermodell war gut (als Besitzer des Geräts weiß ich das). Das sind die Punkte, über die ich mir am wenigsten Sorgen machen würde. 😉

      • @LaMo: über welche Punkte würdest du dir denn stattdessen Sorgen machen?

        • Cian, du schreibst zwar LaMo, aber geht die Frage vielleicht an mich? 😉 Wenn LaMo zum Beispiel schreibt, dass die Ränder zu dick sind, dann ist das eine Geschmacksfrage, da kann man nicht viel sagen, das kann für jemanden ein wichtiges Argument für oder gegen ein Gerät sein. Genauso wenn einem der Preis zu hoch ist, das ist dann halt so und ganz bestimmt ein Punkt, über den man sich Gedanken machen kann/sollte/wird. Nur kann ich eben aus Erfahrung sagen, dass die Update-Politik beim Vorgänger nicht schlecht war. Persönlich würde ich mir wenn dann Sorgen um die Kamera machen, weil ich mit der Kamera des Vorgängers nicht zufrieden war und nicht weiß, inwieweit die Kamera des neuen One nun besser ist oder nicht. Ansonsten bin ich ziemlich zufrieden und hab daher wenig Grund zur Sorge, was den Nachfolger betrifft. Aber ich bin ja eh nicht an einem neuen Gerät interessiert, vielleicht würde ich mir sonst noch weitere Gedanken machen.

          • Ja natürlich war die Frage an dich Sören…’tschuldige :). Danke für das ausführliche Kommentar, ich denke ich werde mir das Gerät zulegen. Ich finde den Preis ok, iPhones sind auch in der Preisklasse (hab ich aber kein Interesse dran). Generelles zu HTC kann ich nicht sagen, da ich dort noch keine Erfahrungen gemacht habe – das wird sich zeigen… Kamera, nunja.. ich bin eh kein „Vielknipser“ 😉
            Vielleicht bekommen wir ja von Sascha einen Ausführlichen Test dazu? 🙂

  18. Ich hatte damals ein HTC Desire und viel Stress mit dem Service von HTC weil immer wieder Staub zwischen Display und Scheibe – nie wieder HTC.

  19. Wolfgang D. says:

    @LaMo
    Jetzt auf den zweiten Blick, stimmt. Rundum die Bildfläche ein halber Zentimeter Rand, und dann unterhalb die große ungenutzte Fläche, wo nur das Logo steht, +abzüglich die Fläche für Bildschirmtasten. So ein Lenovo S930 sieht besser aus. Der Rand beim Note 3 ist 3-4mm, zum Vergleich.

  20. Wo sitzt die Benachrichtungs-LED und wie „leuchtet“ sie? Eher so Samsung like, im blur-effekt oder schön „scharf“?

  21. Gibt es eigentlich , so etwas wie eine Smartwatch oder ähnliches ? Bin mal auf die Kamera gespannt 🙂

  22. Ich würde für euch gern mal den Link posten, ist genau das richtige zum HTC One M8.

    http://youtu.be/zSlt_2X8sPw