HTC Nexus 2016 macht der FCC die Aufwartung

Artikel_NexusDie neuen Nexus-Geräte von Google und HTC kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Einschläge kommen immer näher und wir konnten bereits zwei Blicke auf das HTC Nexus 2016 mit dem Namen Sailfish erhaschen – das ist das Gerät mit 5 Zoll, während das unter dem Codenamen Marlin laufende Gerät 5,5 Zoll groß ist. Die Diskussion ist groß nach den ersten Sichtungen. Musste man sich vorher auf Render-Grafiken oder angefertigte Mockups einschießen, so kann man nun die Optik der HTC Nexus-Smartphones anhand von mit der Kartoffel-Kamera geschossenen Fotos diskutieren.

Nexus 2016: HTC Nexus 2016 Codename Sailfish erneut zu sehen

HTC Nexus 2016

Mich persönlich hat das Nexus 6P von Huawei etwas gelehrt. Zwischen Bildern und dem echten Feeling besteht ein großer Unterschied. Nein, ich war initial überhaupt nicht begeistert von der Optik des Gerätes, das Ganze sah nicht passend für mich aus. Doch als ich das Gerät dann endlich hatte, änderte sich vieles. Ich selber halte das Nexus 6P nicht nur für ein hervorragendes Nexus – welches gerne auch ein zweites Jahr mit mir durch die Welt reisen könnte – ich konnte auch der Optik etwas abgewinnen. Wirklich. Und wenn man zu den Menschen gehört, die ein Smartphone in eine Hülle stopfen, dann kann man eh nur begrenzt über das Aussehen eines Smartphones diskutieren.

nexus 2016 modellnummer

Schwammiges Gerücht: Das Nexus 2016 in freier Wildbahn fotografiert

Auch die vermutete Akku-Kapazität wird immer wieder diskutiert – dabei aber vergessen, dass Android 7.0 Nougat Verbesserungen dahingehend mitbringen wird, die neuen Prozessoren zudem genügsamer sind. Davon ab: Ich bin mittlerweile davon ab, auf wenige Gramm oder Millimeter zu achten, diese als Kriterium zu bewerten, das Gesamtpaket muss stimmen und da hoffe ich auf HTC.

Die neuen HTC Nexus 2016-Geräte haben am 14. und 15. August auch der FCC ihre Aufwartung gemacht. Hierbei handelt es sich um die US-amerikanische Zulassungsbehörde, die sich um die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel kümmert. Hier zeigen die neue Dokumente noch einmal die Modellnummern der neuen HTC Nexus-Geräte. Sie werden geführt unter NM8G-2PW2100 (Modellnummer G-2PW2100) und NM8G-2PW4100 (Modellnummer G-2PW4100). Spannend sind die Dokumente nicht sonderlich, es sei denn, man möchte sich einlesen und etwas über die Bänder oder den SAR-Wert erfahren.

nexus pdf handbuch 2016 htc

Oftmals findet man hier auch die Vorlagen für ein Handbuch, momentan verweisen die beider FCC hinterlegten PDF-Dokumente aber lediglich auf die Google Nexus-Supportseiten und beweisen damit, dass es sich tatsächlich um die neuen Nexus-Modelle handelt. Ich bin gespannt, was ich letzten Endes in der Hand halten werde. Als Nexus-Nutzer hat man bei den vielen Updates natürlich das Glück, dass man Patches und Funktionen schnell bekommt – aber ab und an hat man dann auch mit Fehlern zu kämpfen.

Spannend wird auch der Preis der neuen Nexus-Geräte. Mit der Modellreihe 2015 hat man ganz schön in den Mist gegriffen – das hat man an den dauerhaften und sehr flotten Reduzierungen gesehen.

Gerüchteküche Hardware-Spezifikationen:

HTC Nexus Sailfish:

5? 1080p display (~440PPI)
Quad-Core 2,0GHz 64-Bit Prozessor
4 GB RAM
2.770mAh Akku
32 GB Speicher (nicht bekannt, welche Varianten noch)
12 MP Hauptkamera, 8 MP Front-Kamera
Fingerabdruckleser auf der Rückseite
USB-C-Anschluss
Lautsprecher unten (nicht bekannt ob zwei)
Kopfhöreranschluss oben
Bluetooth 4.2

HTC Nexus Marlin:

Quad-Core Qualcomm Processor
5,5 Zoll QHD (2560 x 1440 Pixel) AMOLED-Display
USB-C-Anschuss
12 MP Hauptkamera, 8 MP Frontkamera
Fingerabdruckleser auf der Rückseite
4 GB RAM
3450 mAh Akku
32 GB oder 128 GB Speicher
Bluetooth 4.2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Egal wie die teile aussehen …. sie sind viel zu klein.
    Und die sonstigen Werte sind nun auch nicht direkt vom Hocker reißend … aber das war ja bei Geräten mit Namen Nexus schon immer so,Unter- bis Mittelklasse eben.
    Die Masse wird sicher wieder begeistert sein, normale user halt nicht.

  2. @Magusch Eines verstehe ich an deinem Kommentar nicht, du schreibst „Die Masse wird sicher wieder begeistert sein, normale user halt nicht.“
    Ich denke normale User sind eher die Masse, oder wie meinst du das?
    Und mit der Größe… das ist Geschmackssache, mir wäre es zu groß 🙁

  3. Wieso sind bei der EU-Messung die SAR-Werte für den Körper höher, als bei Canada und US, die per 1g messen?
    Danke

  4. @Maugsch 5.5 Zoll werden von den meisten als größte noch akzeptable Größe angesehen.. die 6 zoll die du dir vermutlich wünschst will wirklich niemand, wie man beim Nexus 6 schon eindrucksvoll sehen konnte. Und bitte, technisch gibt es aktuell nichts stärkeres als das was auch im Marlin steckt. Das wird aber vermutlich auch mit Daydream Zertifizierung kommen, was noch kein Topsmartphone liefert.

    Das Nexus 6P von letztem Jahr wird von den meisten als eines der besten Smartphones des Jahres geführt und du sprichst von Unter- bis Mittelklasse? Oder trollst du nur? :S

  5. Henry Jones jr. says:

    Wie die Preise für die neuen Geräte dann letztendlich aussehen, interessiert mich auch. Als letztes Jahr das Nexus 5x raus kam, dachte ich mir, schönes schlichtes Smartphone, aber dafür viel zu teuer. Das hat sich ja glücklicherweise geändert und inzwischen habe ich mir es auch gekauft. Es gibt sicherlich ein paar Dinge, die ich nicht ganz so gut finde, aber der Preis, die Kamera, schnelle Updates und das Design haben mich dann letzen Endes überzeugt und ich bereue den Kauf wirklich nicht. Es ist schon erstaunlich, was man für sein Geld bekommt, wenn man etwas geduldig ist.
    Für mich sind die Zeiten auf jeden Fall vorbei, mehr als weit über 300€ für ein Smartphone auszugeben.

  6. @Henry Jones jr: Stimme dir wieder mal voll zu. Früher hab ich auch noch 600 Ocken rausgehauen. Mittlerweile reicht mir das aber endgültig. Mein Flex 2 gabs für 230 und für den selben Preis hab ich gern mein N6 abgegeben, was mir letztlich zu groß war.
    Bis zum N6 war ich auch noch der HC-Nexusnutzer mit fast jeder Customrom, heute bin ich (und meine Frau erst) echt froh, dass LG den Bootloader gesperrt hat.
    Und die Blocko-Phones bin ich leid. Irgendwo sitzen scheinbar Design“experten“ rum, die denken, 2,42 cm Rand sind besser als 2,43 und 87% Übereinstimmung mit einem iPhones sind kein Plagiat..

  7. Bernhard Düster says:

    Mein Nexus 5 kommt so langsam in die Jahre. Mal schauen was die Preise sagen für die neue Generation. Wenn zu teuer gibt es halt das 5x. Gebe auch nicht mehr wie 300 Euro für ein Smartphone aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.