HTC Desire: versprochen ist versprochen

Tja – hatte HTC nicht einmal versprochen, dass Android Gingerbread (Android 2.3) auf das Desire kommen soll? Jau, haben sie. Wird aber nun scheinbar nicht passieren, wenn man den offiziellen Facebook-Aussagen Glauben schenken mag: „Unser Entwicklerteam hat die letzten Monate hart daran gearbeitet, Gingerbread auf das HTC Desire zu bringen. Leider müssen wir euch heute mitteilen, dass nicht genug Speicher zur Verfügung steht, um Gingerbread auf dem HTC Desire zum Laufen zu bringen und dabei das HTC Sense Erlebnis aufrecht zu halten. Es tut uns sehr leid für die Enttäuschung, die diese Nachricht sicher für manche von euch mit sich bringt.“

So wird vielen ja nur noch der Weg in die Custom Roms bleiben. Gut, dass wir das Thema erst vor ein paar Tagen hatten. Schade HTC, so kann man Kunden vergraulen. Beachtet auch die Kommentare meines Beitrages, da geben viele Leser gute Tipps, um das HTC Desire auf aktuellen Stand zu bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Tja, für mich heißt es dann jetzt wohl auch rooten. 🙂

    Das der Support mies sein soll von HTC hatte ich ja schon gelesen. Aber das die Entwickler auch nichts können, oder die Marketingabteilung da so einen Mist verzapft…

  2. Obwohl ich nicht wirklich abhängig von diesem Update war (weil ich Oxygen nutze), empfinde ich das als eine große Frechheit den Otto-Normal-Usern gegenüber, die sich wirklich darauf gefreut haben.
    Da sieht man doch direkt den Fehler – böse Zungen würden sogar behaupten, es ist eine Verkaufsstrategie.
    Der Speicher des Desires ist viel zu klein und war damals schon nicht standesgemäß für ein Gerät, das bei Markteinführung ~450€ kostet. Speicher, mein Gott, das sollte doch wirklich nicht mehr der Rede wert sein, oder?
    Anscheinend ist die Bloatware Sense schuld, die massig Systemspeicher verschlingt (Oxygen braucht als sauberes AOSP-Rom ~60mb). Anstatt eine abgespeckte Version des noch überladeneren Sense 3.0 für das Desire zu entwickeln, wird das Update eingestellt, man will es sich schließlich einfach machen. Andere Möglichkeiten zeigen uns doch die Jungs auf xda-developers. Da werden Partitionsgrößen verändert oder verschiedene Auslagerungssysteme auf die SD entwickelt.
    Ich werde es mir gründlich überlegen, wieder ein HTC zu kaufen, weil mir einfach nur diese Strategie gehörig auf den S*** geht. Verkauft Geräte durch zufriedene und nicht durch genötigte Kunden!

  3. Na ja, lieber ehrlich sein, als dann Gingerbread für das HTC Desire herausbringen und dann ist die Performance total im Arsch. Und nicht vergessen: Auch wenn der CyanogenMod mit Android 2.3 gut läuft: Da ist ja Sense nicht mit dabei.

  4. @Nico
    Dafür gibts wie schon oben erwähnt LeeDroid, Gingerbread + Sense.

  5. nippelnuckler says:

    kann den hype um htc eh nicht verstehen. überall liest man oder las man frpher htc wär so toll blabla… also mein htc mozart ist zwar gut aber es gibt bessere handys und smartphones. ps: wir sprechen nun von gehäusequalität. und da gibt es nunmal besseres und hochwertigere materialien. damit es nicht heisst ich flame nur, hier paar beispiele: die batteryabdeckung lässt sich nur mit einem brecheisen öffnen. der displayrahmen hat unten links eine scharfe kante wenn man da mit dem finger längs rüberfährt schneidet man sich ohne scheiss. der metalring um die kamera verliert lack… langt doch wohl… des weiteren hat es 1 pixelfehler… ich glaube ich reklamiere auch wenn cih dann wochenlang auf ein smartphone verzichten muss

  6. Achja, eins hätte ich fast vergessen: Das Wildfire S läuft seit dem Marktstart mit Gingerbread und hat einen exakt gleich großen ROM-Speicher (512MB) wie das Desire. Selbst der Arbeitsspeicher des Desire ist mit 576MB größer als der des Wildfire S (512MB).
    Sieht jemand den Haken?

  7. @draegn

    Erster Schritt wäre das rooten an sich. Da gehen keine Daten verloren. Wenn du erstmal root hast kannst du dir Titanum Backup installieren und alle deine Apps + Daten sichern.
    Wenn du jetzt nen Custom Rom flasht ist eigentlich komplett platt machen angesagt (Full-Wipe). Dann sind erstmal alle Daten weg.

    Hab seit gut 2 Monaten auch root mit custom rom. Hauptgrund war der geringe Hauptspeicher des Desires, jetzt mit A2SD und ner Class 6 SD kein Problem mehr 🙂

    Gruß

  8. Kann mir jemand einen guten Rom fürs Legend empfehlen und zwar mit Sense?

  9. @Haniel

    super danke.

    Bin grad am Daten syncen und SD sichern.
    Dann root. S-Off und CM 7.0.3. drauf 🙂

    Is ja inzwischen echt recht einfach.

  10. Ist/war das nicht ein generelles Problem von HTC, dass die ihre Geräte mit recht ungenügenden internen Speicher ausgestattet haben?

  11. Ich bin ehrlich gesagt stinksauer.

    Anfangs war ich von Android begeistert, mittlerweile hab ich einfach nur noch die Schnauze voll.

    Statt eines Xoom hab ich mir letzte Woche ein iPad 2 bestellt.

    Und ob das nächste Handy ein Androide wird, bleibt auch offen.
    Ein HTC wird es aber bestimmt nicht mehr.

  12. tja schade HTC….
    Ich frage mich nur warum bekommen die Hobby-Entwickler sowas innerhalb kürzester Zeit hinbekommen und die (HTC, Motorola usw.) nicht?
    Das ist doch pure Verarschung…

  13. Seufz, bei HTC besteht immerhin die Chance das es Custom Roms gibt, bei meinem Optimus Black von LG ist die Chance seeehr gering…

  14. FriedeFreudeEierkuchn says:

    Mein Milestone hat nur die Hälfte an Speicher und läuft ganz ordentlich mir CM7. Sooooo fett kann Sense doch gar nicht sein… Das hört sich für mich nach einer ganz faulen Ausrede an.
    Die Nummer „Gingerbread“ überfordert das Modell XY haben schon andere Hersteller versucht.
    Da wird auf der einen Seite viel Geld in Kundenbindung und Vertrauensaufbau investiert, um dann mit sehr durchsichtigen Manövern das aufgebaute Vertrauen wieder in die Tonne zu kloppen.
    Man langt sich an den Kopf…

  15. Man will wohl das Desire aus dem Markt drücken? Es gibt ähnliche Smartphone mit ähnlicher Konfiguration und die haben alle „Gingerbread“. Liest sich wie gewollt und nicht gewusst wie.

  16. DonBoskopp says:

    Na super, und ich habe die ganze Zeit drauf gewartet und wollte wegen der Ankündigungen und Versprechungen kein Custom Rom draufmachen.

    Da muss ich mich jetzt erst mal kundtun, was es da gibt….
    Gibts eine Empfehlung Richtung Cyanogen Mod oder GingerVillain, wenn ich einfach alle bisherigen Funktionen nutzen möchte, ohne auf Abstriche oder Bugs zu treffen? Oder ist das mehr was für experimentierfreudige Personen?

  17. Tja HTC, das kannte ich doch nur von Motorola bisher.
    Ein HTC wirds nun nicht mehr, denn „wer einmal lügt, dem glaubt man nicht…“.

    So werde ich wohl nach iPhone 3GS und einem guten Jahr Android beim nächsten Mal wieder zurück zum iPhone oder mir einen vertrauenswürdigen Hersteller suchen. Meine Liebäugelei mit HTC ist vorbei….

  18. Habe auch mal kurz drüber gebloggt …
    http://goo.gl/HHw3e

  19. Android 2.3.4 läuft als custom Rom sogar auf meinem G1 echt smooth. Soll HTC halt sense weglassen dann klappts auch mit dem Speicher.

  20. Ali Mente says:

    Ein Handy ist ein Handy ist ein… Meine Güte, welch Riesenproblem! Wie konnte die Menschheit früher nur über 2 Jahre mit ein und demselbem UNVERÄNDERBAREN Handy von Nokia, Siemens, Sagem, … leben? Saßen die alle beim Seelenklempner auf der Couch? Kinnings, ist das Ur-Desire ohne Update unbrauchbar? Wurden Updates vertraglich zugesichert? Nein? Was regt ihr euch dann auf?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.