HTC Desire Testbericht

Mal wieder ein kleines Unboxing. Dieses Mal darf ich das HTC Desire testen, welches mir für (leider nur) drei Wochen von Vodafone als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Bislang habe ich ja auch immer noch ein Motorola Milestone im Test. Mein eigenes Gerät ist das ja mittlerweile in die Tage gekommene HTC Magic, welches maximal nur mit Android 1.6 läuft. Mit einem Cyanogen ROM lässt sich zwar auch Android 2.1 auf das HTC Magic klöppeln, dieses soll allerdings nicht 100%ig rund laufen, so meinte mein Buddy Michael, dass es ewig dauern würde, bis man mal wieder zum Homescreen kommt. But, back to topic!

Ich wollte das HTC Desire mal testen, weil sich die Ankündigungen echt gut gelesen haben und ich das Gerät bereits auf der re:publica in Berlin kurz austesten durfte. Fühlte sich halt gut an und machte einen guten ersten Eindruck auf mich. Doch bleibt der Eindruck auch auf den zweiten Blick?

Lieferumfang HTC Desire:

Im Karton natürlich das Gerät, Akku, Kopfhörer, Mini-USB-Kabel und Netzteil.

Das HTC Desire in Bildern:

So, was hat das HTC Desire denn unter der Haube?

Prozessor: 1 GHz
System: Android 2.1
Speicher: 512 MB ROM und 576 MB RAM
Display: 9,4 cm AMOLED Touchscreen, 480 x 800 (3,7 Zoll)
Kamera: 5 MP mit Autofokus und Blitz
Erweiterung: per microSD-Karte

Netz:

  • HSPA/WCDMA: 900/2100 MHz
  • GSM: 850/900/1800/1900 MHz

Kommunikation:

  • 3G:
    Bis zu 7,2 Mbit/s für Download
    Bis zu 2 Mbit/s für Upload
  • GPRS: bis zu 114 kbit/s für Download
  • EDGE: bis zu 560 kbit/s für Download
  • Wi-Fi®: IEEE 802.11 b/g
  • Bluetooth® 2.1 mit Enhanced Data Rate

Erster Eindruck nebst Kurztest

Angeschaltet, kurz genutzt – verliebt. Kein Wunder, bin ja eh unter Android zuhause. Grandioses Display, tolle Farben, gute Helligkeit. In der Sonne ist das aber der gleiche Mist, wir bei Notebooks mit glossy Display. Man sieht wenig. Sehr wenig.

Es sind die kleinen Spielereien, die das Gerät liebenswert machen. Ziemlich viele und coole Widgets sind bereits dabei. Android 2.1 mit der HTC-Oberfläche Sense rockt!

Die Verarbeitung des HTC Desire ist o.k., dass es einen Plastikdeckel hat, ist sicherlich dem geringen Gewicht geschuldet. Allerdings kann man für fast 500 Euro ein wenig mehr erwarten. Überlegt mal – für die Kohle bekommt man ein halbwegs vernünftiges Notebook oder ein astreines Netbook in geilster Qualität.

Akku-Laufzeit? Bescheiden, wie bei allen Geräten. Zumindest wenn man so ein Dauer-Twitterer wie ich ist. 1400 mAh hat der Akku übrigens.

Gesprächsqualität? Das Gerät kann auch telefonieren, Qualität stimmt.

Die Kamera

Hier einmal das originale Foto, dass ich gestern vorm Westfalenstadion aufgenommen habe:

Kurz gesagt: das HTC Desire ist meiner Meinung nach ein echter Hammer. Ich möchte es jetzt nicht direkt mit dem Motorola Milestone vergleichen, doch wer keine echte Tastatur benötigt, der sollte zum HTC Desire greifen. Wobei das natürlich auch immer eine Preisfrage ist. Das HTC Desire kostet momentan um 480 Euro rund und das Motorola Milestone eben nur um 390 Euro.

Soviel erst einmal zum ersten Test. Ich hoffe in der kurzen Testzeit, die ich das Gerät behalten darf, noch einiges für euch darüber berichten zu können. Alternativ muss ich mir mal wieder ein Gerät kaufen (muss eh  einen neuen Vertrag haben, weiss nur noch nicht wo & bei wem) – dann geht mein HTC Magic eben über die eBay-Theke 🙂

Falls ihr Fragen zum HTC Desire habt, von denen ihr meint, dass ich diese beantworten kann, dann schreibt diese in die Kommentare.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

56 Kommentare

  1. Moinsen!

    Das Desire entspricht doch weitestgehend dem Google-Phone von HTC, oder? Bis auf die Tasten unten, die sind beim Google-Phone reine Sensortasten. Richtig?

  2. Gibt es heute bei Mediamarkt für 429€ ohne Vertrag. Keine Frage dafür würde ich sofort zugreifen. Tolles Gerät.

  3. SieDenBurG says:

    gibt Asus eigendlich auch testnotebooks raus? Ich würde gerne mal einen ausfürlichen Testbericht mit videos vom Asus G73 sehen.

  4. Was ich schon immer suche: die getrennte Verwaltung von
    * geschäftlichen Kontakten, Terminen und Aufgaben (Synchronisation über Exchange) und

    * privaten Kontakten und Terminen (über Google-Konto)

    d.h. 2 Kalender und 2 Kontaktlisten.

    kann das Android bzw. HTC Desire ?

  5. Salut!

    Hab das HTC Desire nun zwei Wochen durch meine O2-Vertragsverlängerung und bin absolut megazufrieden damit. Stand vor der Frage: Windows-Mobile, Blackberry, iPhone oder Android… und da hab ich mich dann vermutlich für DIE Zukunft im Mobilbereich entschieden. Das Android-Umfeld wächst enorm und ich find das System sehr klasse. Das Handling macht sehr viel Spaß und im Gegensatz zum iPhone ist das System offen. Außerdem stimmt die Hardware einfach, deshalb das Desire!

    Apps laufen superfix, wie das ganze System. Zudem gibt es mittlerweile 50.000 Apps und es werden immer mehr, so dass man bestimmt bald an das iPhone ran kommt. Auch an Zubehör kommt Woche für Woche neuer Kram raus. Ein Kfz-Ladegerät (leider nicht im Lieferumfang) habe ich mir heute bestellt, genau wie eine Displayfolie von Exim. Jetzt fehlt noch eine ordentliche Lederhülle und eine Dockingstation sowie ein Ersatzakku. Meine Hoffnung ist, dass HTC (wie beim Magic oder Hero, weiß ich grad nicht genau) bald auch Nachrüstakkus mit mehr mAh rausbringt. Mit den jetzigen 1400 mAh läuft das Handy so 1-2 Tage bei normaler Nutzung würde ich sagen. Aufgepasst: Der Akku hat seine volle Kapazität erst nach mehrmaligem vollständigem Laden und zudem gibt es ein nützliches Energie-Widget von HTC mit dem man schnell Verbindungen deaktivieren kann, wenn man sie nicht braucht (bspw. Bluetooth, WLAN, 3G etc.). Das spart dann schon Energie. Es gibt auch weitere Apps mit denen sich sehr schnell mal eben die Displayhelligkeit reduzieren lässt. Dann läuft der Akku natürlich ne Weile länger.

    Hm ja, den Akkudeckel hätte man natürlich noch was hochwertiger produzieren können, aber er hat so einen haptischen Effekt wie beim N95 damals. Ich find das eigentlich ok.

    Eine Hardware-Tastatur vermisse ich nicht. Der Touchscreen läuft m.E. sehr gut! Achtung: Man kann den Touchscreen kalibrieren. Ich finde, danach läuft er noch was genauer als vorher.

    Outlook-Sync funzt auch ganz gut. Allerdings ist die PC-Software im Vergleich zur Nokia-Software doch sehr rudimentär leider. Um nun bspw. SMS am PC zu schreiben hab ich mir die App HTC Phone Portal runtergeladen (http://www.android-hilfe.de/htc-legend-forum/22171-htc-phone-portal.html). Aber auch das könnte man noch weiter entwickeln.

    Das einzige was mich derzeit stört ist eigentlich die Bluetooth-Verbindung zu meinem Windows7-Rechner. Das will nicht so ganz. Hab zwei verschiedene Dongles am Laptop ausprobiert, aber so wirklich verbinden will er nicht.

    @Cashy: Kannst Du das mit Bluetooth an Deinem Win7-Rechner mal testen? Ob der wirklich ne Verbindung aufbaut und Du dann Daten rüberschaufeln kannst?

    Und achja… ein Beitrag zu den MustHave-Apps fänd ich auch spannend. Könnt Dir da ne kleine Auswahl beisteuern, die Du mal testen kannst.

  6. @Lexy: coole Idee. Einmal die Woche. App of the week. Jeden Sonntag oder so. Du hast freie Hand wenn du Bock hast :;)

  7. @ hoschi
    das samsung i9000 galaxy s wird wohl mit dem desire die front bilden.
    4″ super amoled
    720×1280 hd video aufnahme
    bluetooth 3.0
    wlan n standard

  8. Flo (FvC) says:

    Hi Caschy,

    ich stand auch mal vor der Frage welchen Anbieter und Tarif ich nehmen soll. Bei mir hat das 3GS aufgrund des riesigen Zubehörmarkts das Rennen gemacht.
    Beim Netzbetreiber habe ich mich für O2 entschieden. (0,00 Euro Grundgebühr zzgl. 8,50 Euro Datenflat 200MB „Tarif M“). Anrufe kosten lediglich 13 Cent.
    Ich denke damit kann man als Wenigtelefonierer sehr gut leben.

  9. Jo das Desire ist geil. Ich habs ohne Vertrag gekauft 480 Euro. Habs jetzt 3 Wochen. Erstmal die Sachen getestet die ich hier gelesen habe. Also ich finds Klasse mehrere Kalender erstellt (Arbeit,Bereitschaft,was spielt in Disco,Wer hat angerufen,Privat …..) was ich brauch zeigts an, nur in der Monatsansicht isses dann etwas unübersichtlich muss man halt in den Tag gehn dann sieht mans gut welche Termine drin sind. Mehr Google-Konten gehen, Exchange geht auch (hab ich aber noch nicht getestet). Also ich sag mal so, ich habs heute meinen Arbeitskollegen (IPhone,Itouch,ILaptop,IComputer) ich sag mal so der liebt Äpfel, als er das Desire im Einsatz gesehn hat (gerade mit Google) war er begeistert (ich glaube er hat bald eins). Hmm MP3 hab ich einfach auf die Speicherkarte kopiert bei mir ging das (aber ich hab da nur 5 Lieder) ich hab ja sonen 20 euro mp3-player-stick. Was mir aufgefallen ist wenn ich über die Tastatur was eingebe muss ich oben am Rechteck klicken wenn ich mitte mach nimmt das Teil den unteren Buchstaben (kann aber auch an meinen Fingern liegen). Tarif hab ich sonen 1und1 für 10 Euros.

  10. das mit app of the week finde ich auch geil

    vlt kann man das ja für android und iphone machen

    gruß

  11. Für Leute die nicht gleich 500€ für ein Handy hinblättern wollen, empfehle ich das Samsung Galaxy. Ja ich weis, man hört schlechtes, aber das stimmt nur zuteil.
    Na klar hat das Handy seine Bugs, hatt aber das Desire etwa keine? Schaut euch mal den Rotstich in der Mitte der Fotos von der Kamera an, da macht mein Galaxy wirklich bessere Fotos. Natürlich hat es auch AMOLED. Von der Geschwindigkeit ist es meiner Meinung total ausreichend, grad mit der neuen Galaxo 1.6.3, Apps starten blitzschnell, da kann man wenns nicht reicht auch auf 700 mhz auftakten, dann gehts ab wie ein zäpfchen. Dabei kostet das Galaxy nur 240€ bei o². Natürlich will ich das Desire nicht schlecht reden, super Gerät, aber schlichtweg zu teuer.

    EDIT: zum Thema Akku, ein Smartphone lädt man einfach jeden Abend, dann hast du immer volle Leistung 😀

  12. billigster idealo-Preis sind 404 Euro!

  13. Mir persönlich für ein Handy immernoch zu teuer ;D

  14. Och, Carsten: Was mich besonders interessiert, willst nicht verraten. Will mir gerade ein Milestone kaufen (auch wegen der Tastatur): Aber lohnt sich das?
    Was sind die Pro und Contras, von einem User, der beide Smartphones kennt und ein mir ähnliches oder sogar gleiches Anforderungsprofil hat?

    Heiko

  15. Du, ich muss ehrlich sagen, dass ich das Desire momentan etwas geiler finde 😉

  16. Was mir noch einfällt: Gibt es irgendwo eine Datenbank, die mir sagt, welche Smartphone Android 2.1 von Haus aus bietet bzw. auf welchen man es problemlos nachrüsten kann?

    Das weiter oben genannte Samsung Galaxy I7500 scheint ja erst mal ein Android 1.x zu bieten. Geht da mehr?

    Caschy: Dann muss ich ja noch 60/70Euro mehr ausgeben… Das Milestone gibt es schon ab rund 350 Euro. Wo gibt es denn einen guten Kurs für das Desire?

    Heiko

  17. Hey, eine Frage:

    Es geistern in Foren viele Beschwerden über ein Staubproblem herum. Das in der Nähe des Lautstärke-reglers viel Staub unter das Display kommt, und somit das Bild verfälscht wird. Kannst du das bestätigen?

  18. @David: nein, da mein Gerät nagelneu ist.

  19. Es handelt sich übrigens um einen Micro-USB Anschluss und nicht ein Mini USB… 😉 Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, jedoch wünschte ich mir einen besseren Akku…

  20. FunkFish says:

    Habs seit knappen 3 wochen. bin begeistert ^^

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.