Anzeige

HP TouchPad: Cyanogen Mod macht Fortschritte

Schön zu sehen, dass das Cyanogen Mod-Team fleißig an einem Port für das HP TouchPad arbeitet. Der Cyanogen Mod war auch in der Vergangenheit auf meinem HTC Desire oder dem LG Optimus Speed meine Wahl, wenn es um Android ging. Der im folgenden Video gezeigte Cyanogen Mod basiert auf Android 2.3, was aufgrund der hohen App-Verfügbarkeit für einige Menschen immer noch besser ist, als WebOS.

Bin mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Denke aber, das wird noch einige Zeit dauern, bis man da was wirklich rundes bekommt. Übrigens, falls jemand das Live Wallpaper aus dem Video sucht – es handelt sich um Koi Live Wallpaper.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. @Sven: ich auch net Dumm, hatte Glück und für 129Euro ein 32Gb bekommen. Wenn ich keines abbekommen hätte, dann hätte ich mir auch keins überteuert geholt. Gibt ja die Monate viele Neuerscheinungen, und die Preise fallen eh in der nächsten Zeit.

  2. Eben.
    Dann lieber doch ein richtiges Android Tab mit v3+.
    Mal sehen was sich in den nächsten 12 Monaten bei den CPUs tut. Das wird sicher auch noch mal spannend, wo Intel bei Android auch mitmischen möchte.
    Aber vielleicht wird es bei mir doch ein Win8 Tab, da aber bevorzugt mit x86 statt ARM CPU, weil zu diesem Zeitpunkt sicher noch besseres Softwareangebot.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.