HP TouchPad: Cyanogen Mod macht Fortschritte

Schön zu sehen, dass das Cyanogen Mod-Team fleißig an einem Port für das HP TouchPad arbeitet. Der Cyanogen Mod war auch in der Vergangenheit auf meinem HTC Desire oder dem LG Optimus Speed meine Wahl, wenn es um Android ging. Der im folgenden Video gezeigte Cyanogen Mod basiert auf Android 2.3, was aufgrund der hohen App-Verfügbarkeit für einige Menschen immer noch besser ist, als WebOS.

Bin mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Denke aber, das wird noch einige Zeit dauern, bis man da was wirklich rundes bekommt. Übrigens, falls jemand das Live Wallpaper aus dem Video sucht – es handelt sich um Koi Live Wallpaper.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Tja, hätte ich so ein Touchpad für den Kurs deiner Firma kaufen können, würde ich CM drauflashen und darüber bloggen.
    Mal sehen wie es am Montag aussieht evtl. bin ich ja ein Nachrücker !

  2. Ich freue mich darauf, das TouchPad mit Android nutzen zu können. Dann wird es mir endlich gute Dienste leisten – bei WebOS fehlen mir die Apps (vor allem Evernote).

  3. @Tobias: Gerade Evernote gibt es durchaus als WebOS App! 🙂

  4. Blöd wenn man kein HP TouchPad abgekriegt hat … na ja Geld sparen und anderes Tablet kaufen xD

  5. Was ist nochmal der Grund, dass sie auf 2.3.x setzen statt 3.x? Weil die Sources von Honeycomb nicht verfürbar sind?

    Auch wenn es mich freut so rasch Fortschritte zu sehen. Am liebsten würde ich den Jungs für die Arbeit etwas spenden. Jedoch würde mir Honeycomb natürlich weitaus besser gefallen.

  6. @Artur, weil Android 3.x nie von Google veröffentlicht wurde. Erst mit Android 4 werden die zwei Android-Zweige (Android 3.x für Tablets und Android 2.x für Smartphones) wieder zusammengeführt und das Ergebnis veröffentlicht.

    @All, generell wird die Verfügbarkeit brauchbarer WebOS Apps immer besser. Das System an sich ist nicht schlecht gemacht. Multitasking ist viel besser gelöst als bei Android 2.x. Ich freue mich zwar auch auf Android für das HP Touchpad, doch WebOS macht Spaß.

  7. *gröhl* Die Menschheit muss schon einen an der Waffel haben, gibt 129 € für ein Gerät aus und frickeln dann herum weil man mit dem gekauften so nicht zu frieden ist. Das Gerät ist und bleibt Schrott, geschenkt ist noch zu teuer.
    WebOS wird eh sterben nachdem HP angekündigt hat in Zukunft auf Windows und Andriod Tablets zu setzen.

  8. @Sebastian: Ich habe nur eine Version für WebOS-Smartphones gefunden. Die lässt sich auf dem TouchPad zwar installieren, hat aber nahezu keine Funktionen. Weit, weit hinter der Android-Version zurück.

  9. @Tobias: Das stimmt. Ich habs nur aufm Palm Pre 3. Ich hab leider kein Touchpad abbekommen. Ich dachte nur, dass du es vielleicht nicht gefunden hast. 😉

  10. Harry.. Das tab macht für mich alles…mkv,flash,foto und videostreaming vom mediacenter..ist gut zum surfen oder epub bücher lesen.. Für den kurs grandios..

    brauch kein android.. Klar, wenn es das gibt mach ichs auch drauf weil ich immer fummeln muss…

    habs 1 woche in betrieb und liebe es, auf der couch zu liegen und zu schmökern/surfen 🙂

  11. Anoraknophobia says:

    Also ich muss gestehen, dass ich WebOS klasse finde. Wenn man mal die verfügbaren Apps beseite lässt finde ich WebOS sogar besser gelungen als Android. Ich hoffe ja auf eine dual boot Variante für das TouchPad, da ich WebOS wirklich klasse finde.

  12. WebOS an sich macht einen guten Eindruck, aber mir kommt es auf die Apps an. Gäbe es eine DualBoot-Option, würde ich sie nicht nutzen.

  13. Touchpad hatte ich in meinem Besitz, nun ist es ein iPad 2. Warum das ganze, es sind doch zum Schluss die Apps gewesen, hatte ich doch schon ein Haufen Apps gehabt wegen meinem iPad 1, konnte ich diese ja nun weiter verwenden bei meinem neuen iPad 2. Das Touchpad ist aber für meine Begriffe wirklich super, klasse webOS, ein viel besseres Multitasking als bei iOS oder Android. Super Menü-Führung und auch die Mitteilungen von Skype,Mail,SMS+Anrufe(über Palm/HP Handy),Touch to Share sind einmalig und besser gelöst als bei jeden anderen. Nachteile gibt es in Form der Apps, Gewicht und der Zukunft von webOS (was wirklich bedauernswert ist). Ich würde aber selbst nie Android auf ein Touchpad installieren, entweder webOS oder gar kein Touchpad. Ich habe mich nun für das iPad 2 entschieden, klasse Verarbeitung, sehr leicht vom Gewicht, sehr viele Apps, perfekte Anbindung an meinen Mac, Streaming meiner iTunes Bibliothek im ganzen Haus, Datensicherung über iTunes ist perfekt, sieht sehr edel aus. Nachteil ist das geschlossene System und damit die Vorschrift von Apple wie du dein iPad zu verwenden hast.

    Ich finde dennoch das dasTouchpad ein Super-Ding ist, HP hätte einfach mal Mut haben sollen um hier eine gute Konkurrenz zu schaffen, leider haben Sie es durch Dummheit und Ignoranz in den Sand gesetzt.

  14. Wirklich schade dass HP keinen Schneid hatte. Gäbe es ne Möglichkeit PlayBook-ähnlich Android-Apps auf dem Ding zu emulieren gäbe es für mich genau null Gründe Android auf das Teil zu hacken.
    Das Multitasking ist schlicht genial.

  15. Anoraknophobia says:

    Wenn Android dann nicht Gingerbread sondern Honeycomb.

  16. @Pat: Was benutzt Du denn zum „Streamen“ von Videos/Musik vom PC auf das HP Touchpad? Ich hab für meine PS3 den PS3 Mediaserver installiert. Was gibt es fürs HP Touchpad damit ich meine Videos vom PC aufs Touchpad Streamen kann? Kenne mich damit nicht so aus.

  17. @Mike: Such mal nach KalemSoft Media Player im AppCatalog. Die bieten dazu auch eine Server-Anwendung für genau deinen Zweck an.

    Ich kenne bisher nur webOS, bin aber restlos begeistert von dem Gesamtpaket und daher wirklich froh, noch ein Gerät zum günstigen Preis abbekommen zu haben. Ich kann die ganzen Leute nicht verstehen, die so sehr auf Android warten. Als Grund lese immer nur mehr Apps, aber Leute, was bitte macht ihr bzw. wollt ihr mit so einem Tablet machen? Welche Anwendungen sind für euch so unverzichtbar? Die 5. Variation von Solitär oder der 36. Mensaplan werden es doch wohl nicht sein, oder? Mich würde wirklich mal interessieren, was ihr mit dem Teil neben Surfen, Videotelefonieren, Bilder und Videos ansehen und Musik hören sonst noch so anstellen wollt.

  18. @Erik: Danke für die Empfehlung, ich hatte die Nacht nochmal recherchiert und bin dann von mir aus schon auf den KALEMSOFT Player aufmerksam geworden, ist gekauft&installiert. Funktioniert bestens mit dem Media Streamer von Kalemsoft. Nun habe ich Zugang zu meiner Mucke&Videos übers Touchpad. Spitze. Ich nutze das HP fürs „Couch“- Surfen, Musik&Video, Feeds lesen. Was ich jedoch vermisse ist ein anderer Browser der PW speichert (PasswordManager)und automatisches Login unterstützt. Dazu gibt es zwar SecurStore2 aber das kostet 9,99 Euro, und der darin enthaltene Advanced Browser kann auch nicht wikrlich viel mehr, außer Tab Browsen.
    Ich würde mir den Firefox für webOs wünschen, mit Lesezeichen Sync&PasswordManager. Dann wäre ich sehr zufrieden mit meinem Touchpad.

  19. Ich finde es schon ein wenig traurig, daß es bisher nur 2.3 Gingerbread und nicht auch 3.x Honeycomb als Mod gibt.
    Kein Source Code ist kein Argument. Einen Honeycomb Build gibt es ja sogar für das ZTE Blade.
    Aber ich denke mal so ist das, wenn man sich auf die Cyanogen Mod versteift.
    Ein Glück, daß ich mir kein HP Touchpad zugelegt habe (schon gar nicht für den doppelten Preis, ich gehöre nicht zu den Dummen, die es für 250+ bei ebay kaufen).

  20. @Erik: Am liebsten wäre es mir, ich könnte alle Android-Apps, mit denen ich durch das Smartphone vertraut bin, auch dem TouchPad nutzen. Das meiste lässt sich ersetzen, Evernote aber leider nicht.

  21. @Sven: ich auch net Dumm, hatte Glück und für 129Euro ein 32Gb bekommen. Wenn ich keines abbekommen hätte, dann hätte ich mir auch keins überteuert geholt. Gibt ja die Monate viele Neuerscheinungen, und die Preise fallen eh in der nächsten Zeit.

  22. Eben.
    Dann lieber doch ein richtiges Android Tab mit v3+.
    Mal sehen was sich in den nächsten 12 Monaten bei den CPUs tut. Das wird sicher auch noch mal spannend, wo Intel bei Android auch mitmischen möchte.
    Aber vielleicht wird es bei mir doch ein Win8 Tab, da aber bevorzugt mit x86 statt ARM CPU, weil zu diesem Zeitpunkt sicher noch besseres Softwareangebot.