HP Spectre x360: Neuer 2-in-1-Laptop für 1.599 Euro

HP hat heute mit dem Spectre x360 einen neuen Laptop vorgestellt. Es handelt sich hier um ein 2-in-1-Gerät. Das heißt, das Notebook kann auch wie ein Tablet verwendet werden. Ab Werk wird bereits Windows 11 als Betriebssystem vorinstalliert sein. Auf 16 Zoll Diagonale kommt dieses Modell. Zu haben sein, wird es in den Farben Nocturne Blue mit himmelblauen Akzenten und Nightfall Black mit hellen Messingakzenten.

Es ist auch eine Webcam mit 5 Megapixeln integriert, die ebenfalls das Einloggen mit Windows Hello unterstützt. Ebenfalls setzt man auf Quad-Lautsprecher. Das HP Spectre x360 ist mit Intel Evo zertifiziert. Im Inneren stecken Core i7 der 11. Generation, Nvidia GeForce RTX 3050 und freilich könnt ihr auch auf Schnittstellen wie Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 zurückgreifen. Bis zu 17 Stunden Akkulaufzeit stellt man in Aussicht.

Ein Mehrwert dürfte bei diesem Notebook auch das OLED-Display im Format 16:10 mit UHD-Auflösung (3.072 x 1.920 Pixel) sein. Der Bildschirm decke laut HP zu 100 % den sRGB-Farbraum ab. Es ist nach dem Standard VESA DisplayHDR TrueBlack 400 zertifiziert. Damit die Webcam noch etwas mehr Sinn ergibt, nennt HP die Funktion HP GlamCam des HP Command Centers. Sie kann für Video-Anrufe etwa die Darstellung von Haut, Zähnen und Augen optimieren. Auto-Frame erlaubt es, euch immer im Blick zu behalten und die Lightning Correction passt die Videoqualität an das Umgebungslicht an. Darüber hinaus sperrt sich der Laptop automatisch, sobald der Anwender sich davon entfernt.

Warum bewirbt man das Spectre x360 nun als 2-in-1-Gerät? Nun, die Tastatur lässt sich einmal komplett umklappen und das Notebook dann wie ein Tablet verwenden. Der Touchscreen lässt sich dann auch mit einem optional erhältlichen Stylus bedienen. Im Ausland veröffentlicht HP im Übrigen auch noch neue Tablets – da liegen uns aber leider derzeit noch keine Informationen zu einem Release in Deutschland vor.

Preise und Verfügbarkeiten

  • Der HP Spectre x360 16-Zoll 2-in-1 Laptop ist ab November ab einer UVP von 1.599 Euro erhältlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Is da lte/5g modem mit dabei?

  2. Die RTX 3050 ist bei den 1.599 EUR doch bestimmt nicht dabei, oder?

  3. Da steht ja ziemlich eindeutig „…. ab einer UVP von 1.599 Euro erhältlich.“ … das wird für die Basisausstattung aufgerufen. Die Preisskala geht bestimmt über 2.500 € hinaus für das Gerät

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.