„Horizon Forbidden West“ erreicht Goldstatus

Damit dürfte eine weitere Verschiebung wohl ausgeschlossen sein: Sony hat bekannt gegeben, dass das kommende Spiel „Horizon Forbidden West“ Goldstatus erreicht hat. Das heißt, das Spiel ist bereit zum Pressen auf Disc bzw. dem Upload in den PlayStation Store. Der Veröffentlichung am 18. Februar 2022 dürfte also nichts mehr im Wege stehen.

Das kommende PlayStation-Exklusivspiel erscheint sowohl für die PlayStation 5 als auch die PlayStation 4. Wer das Spiel für die PS4 kauft, hat später die Möglichkeit zu einem kostenlosen PS5-Upgrade. Ich bin selbst bereits sehr gespannt auf das neue Abenteuer von Aloy, denn „Horizon Zero Dawn“ zählte für mich zu den besten PS4-Games.

Dem Nachfolger sieht man zwar seine PS4-Wurzeln deutlich an, ich rechne aber damit, dass Guerrilla Games die Story spannend fortsetzen wird. Auch das Gameplay scheint sinnvoll durch Neuerungen wie den Shield-Gleiter erweitert worden zu sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Es ist immer wieder interessant, wie wenig Zeit zwischen gold-Status und Erscheinungsdatum steht.
    Gerade mal 22 tage reichen für die Produktion und den Transport der Discs.

    • So wichtig ist das Pressen auf die Discs ja nicht mehr, da die Onlinekäufe ja doch immer mehr zunehmen. Da kann man es sich erlauben, wenn zum Start mal in einem Laden nicht genügend Discs liegen.

      • Was aber auch schade ist, dass die Leute keinen Wert mehr auf etwas haptisches legen.
        So zahle ich halt mehr und kann auch das Spiel nie mehr weiter verkaufen, dafür spare ich ein paar Sekunden und muss keine Disc einlegen…

        • Naja, schade muss man das nicht zwangsweise finden.

          Das Argument zum Wiederverkauf wird zwar gerne angeführt, aber am Ende verstaubt das Spiel doch wieder im Schrank. Zudem gibts die meisten Games ja doch durch Sales oder vergünstigtes Guthaben auch als digitale Version sehr schnell relativ günstig.

          • Also im lokalen Handel gibt es die Spiele locker 12 Moanate früher günstig als im Store.
            So zahle ich alleine zum Start meist 20€ oder mehr Aufpreis wenn ich im online store kaufe.

    • Ich war einmal bei Sony DADC in Anif bei Salzburg zur Werksbesichtigung.
      Ich habe in Erinnerung dass sie im Idealfall (vorab geplant) von Aufnahme (Musik), samt Mastering, pressen und verteilen 1 Woche benötigen bis es im Geschäft steht.
      Da das Mastering wegfällt, aber doch die weltweite Distribution dazukommt, wird wohl die 1 Woche trotzdem gut passen 🙂

  2. Mal sehen wie lange es diesmal dauert bis es fürn PC erscheint 🙂

    • Es ist nur eine Vermutung aber ich könnte mir vorstellen, dass es diesmal tatsächlich PS exklusiv bleibt. Die PS braucht ein Alleinstellungsmerkmal.

      • André Westphal says:

        Es wird sicher wieder für den PC kommen, da der Erstling kommerziell am PC sehr gut lief. Sony sieht die PC-Portierungen im Grunde als Einstiegsdrogen, um den PC-Gamern zu zeigen: „Hier schaut, was ihr bisher an der PlayStation verpasst habt!“ Und der ein oder andere kauft sich dann auch eine Konsole, das Leben ist eben kurz, um früher in den Genuss der Spiele zu kommen.

        2-3 Jahre muss man sonst sicherlich auf einen Port warten.

    • Realistisch gesehen um die 3-5 Jahre.

  3. Pure Vorfreude. Teil eins hat mich gut unterhalten, hoffe Teil zwei wird daran anknüpfen

  4. Hm. Bin da echt zwiegespalten. Bei Zero Dawn hat mich diese Stammes-Storyline überhaupt nicht interessiert, die Geschichten um die „alte Welt“ fand ich dafür richtig spannend. Die Maschinen waren wirklich abwechslungsreich und gut gemacht, irgendwie haben sich die Kämpfe dann aber nach einer Weile auch abgenutzt. War so ein Spiel, dass ich irgendwann auf „sehr leicht“ gestellt habe, um einfach nur noch zum Ende zu kommen. Spaß gemacht hat es trotzdem.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.