Honor MagicWatch 2 mit Kirin A1 offiziell vorgestellt

Honor hat eine neue Smartwatch vorgestellt: die Honor MagicWatch 2. Laut dem chinesischen Hersteller biete sie bis zu 14 Tage Akkulaufzeit und nutze den Kirin A1 als Basis. Der Fokus liegt dabei auf den Fitness-Funktionen der klugen Uhr, welche sowohl in einer Variante mit 42 als auch mit 46 mm erscheinen wird. Es kommt ein AMOLED-Touchscreen mit 1,39 Zoll Diagonale zum Einsatz.

Auch die Preise sind schon offiziell bestätigt. Die Honor MagicWatch 2 mit 42 mm wird 179 Euro kosten, während die Variante mit 46 mm 189 Euro kosten soll. Was das gute Stück euch für diesen Preis anbietet? Beispielsweise kann das Wearable 15 verschiedene Arten von Aktivitäten tracken – acht Outdoor- und sieben Indoor-Sportarten. Darunter sind Laufen, Wandern, Radfahren, Triathlon, Rudern, Schwimmen (Indoor) und freies Training.

Außerdem bietet euch die Honor MagicWatch 2 noch 13 professionell abgestimmte Lauf-Trainings für Indoor- und Outdoor-Running an. Dabei soll es für sowohl Fortgeschrittene als auch für Neulinge Angebote geben. Die Smartwatch kann euch dabei auch in Echtzeit Hinweise zum richtigen Tempo geben. Auch den Schlaf kann die Huawei MagicWatch 2 tracken sowie euer Stressniveau im Alltag ermitteln und dann zum Beispiel Entspannungsübungen vorschlagen.

Ein Pulsmesser ist ebenfalls an Bord, um euch zu warnen, falls es da zu Unregelmäßigkeiten kommt. Da ich ja schon Schwimmen erwähnt habe: Die MagicWatch 2 ist bis zu 50 Metern Tiefe wasserdicht und kann den Herzschlag auch unter Wasser erkennen. Verbindungen zu mobilen Endgeräten stellt die Smartwatch via Bluetooth her. Es sind auch Lautsprecher und Mikrofon an Bord, sodass ihr bei aktiver Verbindung mit einem Smartphone Telefonate über die Uhr führen könnt.

Freilicht zeigt euch die Smartwatch auch Benachrichtigungen an und enthält ab Werk Apps für das Wetter, einen Wecker, Find My Phone und andere Anwendungen. Es sind 4 GByte interner Speicherplatz vorhanden – 2 GByte könnt ihr frei für Musik verwenden. Dadurch könnt ihr mit der MagicWatch 2 unterwegs auch ohne Smartphone Musik lauschen.

Verfügbar sein wird die neue Honor MagicWatch 2 in diversen Ländern, darunter auch Deutschland, ab dem 12. Dezember 2019.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Läuft die mit WearOS oder einer Eigenentwicklung von Honor oder Tizen? NFC? GooglePay? Bei 2 Wochen Akkulaufzeit könnte ich ja langsam doch schwach werden…

    • Nein, LiteOS, somit kein Google Play Store, kein NFC, kein Google Pay.

    • Also eigentlich eine GT2. Nur preiswerter. Ich bin Recht zufrieden mit der GT2, ich denke die Uhr wird noch etwas besser sein. Für mich spräche nichts dagegen.

      Store und Pay braucht man nicht wirklich, wenn man sie einfach so nutzt, wofür sie geschaffen wurde. Akku und vor allem auch die Ladezeiten sind Killerfeatures. Ich habe meine Uhr nahezu immer um. Am Tag mal eben 5 Minuten laden reicht dazu.

      • Amazfit Pace 1 trage ich auch sieben – acht Tage in 24/7 Basis. Sehe das Problem nicht. Und wie immer gilt: Unnötigen Mumpitz halt mal deaktivieren. *shrug

        • Ich trage meine Pace auch die ganze Woche, jedoch nicht über Nacht. Sie ist dabei im Flugmodus. Einmal/zweimal wöchentlich nutze ich sie zum Aufzeichnen meiner Joggingstrecke. Ich komme so gut sechs Tage mit einer Akkuladung aus und bin sehr zufrieden.

  2. Für den Preis bekommt man ja schon ne richtige Smartwatch (AppleWatch 3) mit Update-Garantie.

    • Du meinst ne richtig hässliche. Dann lieber ne schöne. Ok, hast Recht, ist Geschmackssache.
      Aber ist für dich eine Uhr nur schlau, wenn du sie lediglich noch schlauer machen kannst, sprich noch mehr Gedöns installieren?

    • Jap. Die kannst Du dann vor lauter Glück alle 12h aufladen und siehst sie so viel öfter. Ein echter Vorteil.

      • Also ich hab mir heute die Fossil FTW4019 für 85€ gekauft.. Soll übermorgen kommen. Für mich einer der Haupstgründe lag darin, dass man eben NFC und Googlepay hat und nicht immer das Smartphonedabei haben muss. Ansonsten wenn es um sport geht reicht auch mein mi Band 3 die es schon für 15 € gibt

        • Musst halt nur schauen das sie morgens voll ist damit Du Abends noch mit NFS zahlen kannst.
          Meine EC Karte kann das ganz ohne Akku und am Handgelenk hab ich ne Uhr die 1 Woche durchhält und div. Dinge messen kann.

  3. Hat wie die GT Watch 2 eine Akkulaufzeit von 2 Wochen 😉

  4. Schön zu lesen, dass einigen und vielleicht auch immer mehr Leuten die Akkulaufzeit doch wichtig ist. Meist wird einem ja das Gefühl vermittelt, mit dem Wunsch nach einer Uhr, die man nicht jeden Tag aufladen muss, ein Sonderling zu sein…

  5. Und wieder einmal ein Satz mit X.
    Also weiter warten was da noch kommen wird. Ist leider so wenn man Wear OS mit Google Diensten und NFC will.
    Bleibt also zu hoffen, dass die Ticwatch Pro 4g LTE auch andere E-Sim-Karten als nur Vodafone nimmt.
    Optisch betrachtet hoffe ich jedoch mehr auf die NEWMoto360. Da könnte ich auch das fehlende GPS verzichten, aber ob die nach Europa kommt…

    Und klar, kann ich verstehen, dass man eine Uhr will die länger durchhält. Aber solange man Stromfresser wie NFC, GPS deaktivieren kann ist das doch okay.

  6. Wie sieht’s denn mit der Möglichkeit der Deaktivierung der Bluetooth Verbindung aus? Bei der GT2 lässt sich BT ja nicht ausschalten was bis jetzt mein einziges Ausschlusskriterium war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.