Honor Band 5: Update bringt Blutsauerstoff-Messung


Solltet ihr ein Honor Band 5 besitzen, wird diesem sehr bald eine neue Funktion beigebracht. Ab dem 30. September verteilt Honor nämlich ein OTA-Update, das die Messung des Blutsauerstoffgehaltes mit dem Armband ermöglicht. Die Messung ist laut Honor auch sehr einfach:

Dafür muss der User zuerst zum richtigen Funktionsfeld beim HONOR Band 5 wischen und mit einem Klick die Messung der Blutsauerstoffsättigung starten. Für eine möglichst akkurate Messung sollte der Anwender das Armband fest und den Bildschirm während des Messvorgangs nach oben halten. Am Ende kann der User die Blutsauerstoffsättigungskarte auf der Huawei Health App einsehen, um die Ergebnisse der Blutsauerstoffsättigungsüberwachung anzuzeigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Oh das sollte das Honor Band doch schon von Anfang an können, so wurde es zumindest bei der Vorstellung gesagt

  2. Ich habe meine Versa ( im April gekauft ) mit 60€ Verlust gekauft um mir die Versa 2 zu kaufen, ich hatte mich auf die Kommentare der Medien verlassen das der Spo2 Sensor eingebaut ist und funktioniert, jetzt kann ich Sie bei Amazon noch zurückgeben, aber ich habe die Hoffnung noch nicht verloren!

Schreibe einen Kommentar zu Celli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.