Honor Band 5 bereits bei Amazon.de vorbestellbar

Gestern beschrieb ich noch ein neues Feature des kommenden Honor Band 5: Es soll den Sauerstoffgehalt des Blutes messen können. Kaum ist von dem neuen Wearable hier im Blog die Rede, da listet Amazon.de das Fitness-Armband plötzlich wie aus dem Nichts. Als Preis sind 59,90 Euro angegeben. Erscheinen solle das Honor Band 5 laut Amazon.de am 15. August 2019.

Auch eine Produktbeschreibung bzw. eine Liste der Features liefert der Händler bereits:

  • Vollbild-Touch- und Home-Button-Steuerung, die einfach zu bedienen ist und den Zugriff auf den Home-Bildschirm mit einem Tastendruck ermöglicht
  • Herzfrequenzüberwachung und Herzfrequenzwarnungen
    Verfolgung und Überwachung der täglichen Aktivitäten (Aufzeichnung von Fitnessdaten wie Schrittzahl, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Strecke)
  • Unterstützung für Outdoor-/Indoor-Laufen, Outdoor-Spaziergang, Outdoor-/Indoor-Radfahren, Pool schwimmen, freies Training mit verschiedenen Übungsarten
  • Benachrichtigung Erinnerungen, einschließlich Anrufer-ID, SMS, E-Mail, Wetterbericht, Kalender und soziale Apps
  • Gürtelclip-Design, das das Band fest an Ihrem Handgelenk befestigt
  • Poolschwimmen und offenes Wasser mit einem 6-Achsen-IMU-Sensor (mit Statistiken zur Erkennung des Schlagstils, Entfernung, Runden, SWOLF, Anzahl der Schläge und Kalorien)

Als Farbvarianten bietet Amazon Meteorite Black, Coral Pink und Midnight Navy an. Was sagt ihr dazu? Habt ihr am Honor Band 5 Interesse? Das Design ähnelt stark dem Vorgängermodell, nun dürfte die offizielle Ankündigung mit Informationen zu allen Features, auch der besagten Messung des Sauerstoffgehaltes des Blutes, ja bald folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

12 Kommentare

  1. Na dann warten wir auf den Vergleich:
    Mi Band 4 VS Honor Band 5

  2. Hm, von Sauerstoffmessung (für mich interessant) ist in der Kurzbeschreibung aber nicht die Rede… und natürlich wieder nicht Samsung Health kompatibel, is klar.

  3. Was wir dringend brauchen ist eine Uhr, die einem beim Anhauchen sofort anzeigt, wie viel Alkohol man intus hat. Das wäre was für äh einen Freund.

    • Pappschachtel says:

      Das ist doch unnütz. Wenn es zu viel ist, wirst du es schon merken 😉
      Ansonsten gilt bei mir: will ich noch fahren, gibt es einfach keinen Alkohol. Lass es mal krachen, musst nicht Mal Schuld sein, dann bekommst du immer eine Mitschuld wenn du auch nur das kleinste Bisschen Alljohohl drinnen hast. Ist so’n schieß Bier das wert?

  4. Bin auf euren Test gespannt. Vor allem der Hinweis auf die Erkennung diverser Schwimmstile scheint interessant.

    Beim Mi Band muss man die Aktivitäten ja immer manuell starten. Das Armband sieht auch wesentlich besser aus als beim Mi Band. Bei letzterem fällt mir das Teil immer aus dem Gummirahmen.

    Ich bin ja absolut kein Apple-Nutzer, war aber überrascht letztens bei Insta zu sehen, dass die Apple-Watch Schwimmstile erkennt. Wenn das Band das jetzt auch kann wäre das ne Ansage…

    Und fast noch geiler: Das Armband hat ja sogar ne richtige Schnalle!? Optimal. Beim Mi Band => Einmal bißchen was machen, hängenbleiben, Band offen, Mi Band weg.

    • Findes es auch bzgl. Schwimmen interessant. Derzeit nutze ich meine Garmin Forerunner 735xt, aber targe daher keine anderen Uhren mehr. Würde gerne wieder analoge Uhren tragen und ein Armband (am liebsten auch ohne Display) dazu. Denke sowas wie dieses hier wird da meinen Ansprüchen schon ganz gerecht…

    • > Bei letzterem fällt mir das Teil immer aus dem Gummirahmen.
      Das passiert vor allem dann, wenn man das MI Band zum Laden nach vorne aus dem Band nimmt bzw. von vorne wieder einsetzt. Bei meinem ersten Band habe ich letzteres einmal gemacht, dadurch wurde das Armband so geschädigt, dass kurze Zeit das MI Band immer wieder rausgerutscht ist.
      Seit dem ich das Armband gewechselt habe und immer über die Innenseite montiere, hatte ich keine Probleme mehr

    • Erkennt das Honor Band denn im Gegensatz zu dem Mi Band die Aktivitäten auch selbständig oder muss man diese auch manuell starten?

  5. Lässt sich das Band lokal mit dem Handy synchronisieren, oder geht das alles nur über die Cloud?

    Hochsensible Gesundheitsdaten wie Herzfrequenz möchte ich weder Google noch Huawei anvertrauen.

  6. Suche immer noch eine Uhr die mir den Blutdruck relativ genau mitteilt. Die Schrittzählerei klappt ja halbwegs bei den meisten. Sauerstoffgehalt des Blutes. Naja wers braucht und Apples EKG ist nicht soooo wichtig, weil es auch nur in den Ländern funktioniert wo es freigeschaltet wurde. Also meistens nicht.

  7. Mich würde der Unterschied zum Band 4 interessieren.
    Das habe ich nämlich und bin eigentlich zufrieden. In dem was bisher bekannt ist erkenne ich keinen Mehrwert für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.