Homematic IP: Neue Funktionen nach App-Update

Ein neues Update für die „Homematic IP“-App steht breit. Es trägt die Versionsnummern 2.10.0 (iOS) und 2.10.16 (Android). Im Fokus des Updates stehen laut des Unternehmens mehr Flexibilität bei der Bedienung und Einrichtung des Smart Homes sowie weitere Verbesserungen.

Die neue optionale Toggle-Funktion ermöglicht, feste Tastenpaare auf Homematic IP Tastern und Fernbedienungen aufzulösen und die Tasten getrennt voneinander mit Funktionen zu belegen. Damit verdoppelt sich die Anzahl der möglichen Funktionen auf einem Gerät. Bislang belegte eine Aktion, etwa das Ein- und Ausschalten einer Schaltsteckdose, stets ein Tastenpaar. Durch Toggle kann eine Taste diese Aufgabe nun alleine erledigen: Ein Tastendruck schaltet ein, der folgende wieder aus. Die zweite Taste steht so für andere Funktionen zur Verfügung.

Parallel zur Einführung dieses neuen Features erfolgt eine kleine Verbesserung der Nutzeroberfläche: Tasten werden ab sofort von links nach rechts und oben nach unten gezählt, um die Zuordnung zu vereinfachen. Die Änderung hat keinen Einfluss auf eine bestehende Tastenbelegung. Besitzern von Homematic IP Bewegungsmeldern stehen durch Einführung einer zweiten Helligkeitsschwelle ebenfalls neue Optionen offen. Die erste Schwelle definiert die Aktivierung des Bewegungsmelders, eine zweite Helligkeitsschwelle ermöglicht das Auslösen einer weiteren Aktion bei bereits eingeschaltetem Licht.

Korrosionsschutz und optimiertes Advanced Routing

Der Korrosionsschutz des Homematic IP Wired Eingangsmoduls verbessert die Gerätesicherheit und die Lebensdauer von Netzspannungsschaltern und -tastern. Ein kurzer Stromimpuls, der an angeschlossene Geräte geschickt wird, wirkt Korrosion entgegen und schützt vor möglichen Schäden, so das Unternehmen. Diese Option, die CCU3-Nutzer bereits kennen, lässt sich nach Installation des neusten Updates auch in der Homematic IP App aktivieren.

Weitere Features des Updates sind eine verbesserte Steuerung der Lamellenneigung und Höhe von Jalousien sowie eine Optimierung der Advanced Routing Technologie: Kommen mehrere Access Points in einer Installation zum Einsatz, wählen die Homematic IP Geräte beim Versenden von Befehlen oder Statusinformationen nun noch effektiver den Weg mit der besten Verbindungsqualität.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Gerade die Togglefunktion ist eine tolle Neuerung. Nur schade, dass es so quälend langsam voran geht.

    • das beschreibt es ganz gut – quasi nur Fortschritt.
      Auch Geräte die angekündigt werden und dann sogar kommen, gibt es nur für Homematic mit dem Hinweis „noch nicht für Homematic IP“ – was soll das?!
      Ganze schlechte Kommunikation.
      Technisch top.
      Hatte schon überlegt zu Bosch zu wechseln – aber man hat halt investiert.
      Auch die CCU geistert mir immer durch den Kopf – scheue dann aber den Aufwand.

      • nur Fortschritt = null Fortschritt

        • Lass dich nicht erwischen! Die Fanboys sind überall.
          Das ist genau so ein tolles System wie FHEM auch.

          • Das System funktioniert auch sehr gut. Mit fast 120 Komponenten läuft es seit mehreren Jahren bei mir.

            Die genannten Kritikpunkte sind allerdings berechtigt.
            Jetzt noch auf CCU zu wechseln, dafür ist das Leben zu kurz *lol*

            Viele Grüße von einem Fanboy 😉

            PS: Hue und AVM Fritz DECT Steckdosen habe ich auch im Einsatz.
            Alles im ioBroker verbunden.

      • Ich bin als Smarthome- und Skriptneuling mit einer CCU3 gestartet und bin begeistert.

        Klar die Optik ist gruselig und manches könnte intuitiver sein, aber man kann damit so viel automatisieren und für Frau und Kinder gibt es Knöpfe oder die Tinymatic App.
        Beispiel?
        Mein Luftentfeuchter im Keller springt bei einer bestimmten Luftfeuchtigkeit an. Wenn die Steckdose eingeschaltet ist aber keine Leistung verlangt wird bekomme ich eine Nachricht per Telegramm, dass der Behälter geleert werden muss. Hat gut 5 Minuten gedauert die Logik zu basteln.

        Mit ein bisschen Phantasie und gebrauchten Aktoren von Kleinanzeigen geht eine Menge und irgendwann auch richtig flott und das Netz ist voll mit Ideen und Skripten.

        Als nächstes soll mir ein MP3 Aktor „sagen“ welches Kinderzimmer-Fenster offen steht, wenn ich morgens aus dem Haus gehen will. Und ich will Mal schauen, ob ich das Sonntagsprogramm der Heizung nicht auch automatisch an den Feiertagen meines Bundeslandes laufen lassen kann. Eine Vorlage habe ich schon gefunden…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.