Homematic IP: Kommunikation zu Amazon Alexa gestört

Der „Homematic IP“-Skill für Amazon Alexa funktioniert seit über einer Woche nicht mehr. Kunden können also nicht mehr über Amazon Alexa ihre Geräte steuern. Das bekommt auch der Skill selbst in Form negativer Bewertungen zu spüren. Mittlerweile gibt’s auch eine Bestätigung vom Hersteller. Seit Dienstag, den 12.07.2022 registriere man Verbindungseinschränkungen zwischen einem Teil der bestehenden Homematic-IP-Installationen und der Homematic-IP-Cloud. Als Ursache konnte die Kommunikationsschnittstelle zu Amazon Alexa identifiziert werden. Gemeinsam mit Amazon arbeite man mit Hochdruck an einer Lösung, um wieder alles in den reibungslosen Betrieb zu überführen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. phantom84 says:

    Nicht nur das: auch die Integration in Home Assistant hat Probleme. So meldet die App Zuviele Serverzugriffe. Das hat zur Folge, dass bspw. der Status der Alarmanlage nicht geändert oder eingesehen werden kann. Ob es tatsächlich mit der Störung hier zu tun hat ist unklar aber sehr naheliegend, weil es ca. Zum selben Zeitpunkt begann. Das ist natürlich schlecht, da sicherheitsrelevant.

    • Kann ich bestätigen, ist bei mir genau derselbe Fall. Die Homematic App meldet eingeschränkte Cloud Konnektivität weil zu viele Zugriffe. Ich dachte schon, mein Home Assistant Config ist ein Problem, ich konnte aber in den Logs keine vermehrten Zugriffe sehen.

    • Das wurde heute mit dem Update Home Assistant Core 2022.7.4 behoben.

    • verstrahlter says:

      Eine optionale, nett bequeme Spielerei vielleicht, aber keinesfalls ´sicherheitsrelevant´.
      Das Prinzip SH basiert ja nicht rein auf Alexa-Integration und funktioniert sonst nicht.
      Vielleicht probieren aktuell zuviele ihre frisch discounted erstandenen Echos aus?! ;o)

  2. Ist bei mir leider ähnlich. Rolladenaktoren , Rauchwarnmelder und die Thermostate können über Alexa nicht angesteuert werden.
    Die Tür / Fensterkontakte funktionieren aber wieder.
    ich hoffe, Homatic IP bekommt das bald in den Griff, denn die meisten User kaufen die Homatic IP Produkte wegen der Konnektivität zu Alexa.

  3. Schon ein etwas seltsames Problem. Automatisierungen über Routinen funktionieren, Befehle jedoch nicht.
    Wenn ich mir die Hochgeschwindigkeitsentwicklung bei Homematik anschaue, kann das noch ne Weile so weiter gehen…

    • Meine Routinen laufen nicht über Alexa, sondern über Homematic selbst, die funktionieren. Alles andere nicht.
      Mich nervt es mittlerweile auch, vor allem, weil ich meiner Frau jetzt erklären muss, dass es für die Rollos auch noch Schalter an der Wand gibt:)

  4. Habe bei Google Home die gleichen Probleme seit knapp einer Woche

  5. Deshalb kommt mir so ein Quatsch nicht ins Haus. Dann funktioniert plötzlich die Alarmanlage nicht mehr oder man kann sein Licht nicht mehr einschalten. Was für ein unnützer Quark.

  6. Es wäre nur wünschenswert, dass Homematic zumindest ein Service Status Dashboard hätte.
    Nur raten, dass es einen Fehler beim Herstleler gibt ist ziemlich unbefriedigend.
    Und absolut, der WAF leidet bei sowas enorm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.