Home Widget for HomeKit: Schnellzugriff auf Geräte und Szenen

Home Widget for HomeKit könnte eine App für Smart-Home-Fans sein, die auf HomeKit setzen, aber auch Fans von Widgets sind. HomeKit-Szenen und Geräte kann man auf unterschiedliche Arten steuern, anpassbare Widgets hat Apple aber nicht im Portfolio. Hier grätscht Home Widget for HomeKit rein.

Die App erlaubt es euch, auf iPhone oder iPad Widgets in drei Größen zu erstellen, in die ihr Geräte oder Szenen zum schnellen Zugriff platzieren könnt. Die Hintergründe des Widgets sind anpassbar, ebenso die Icons.  Müsste man sich selbst so etwas bauen, dann würde man vermutlich über Kurzbefehle und deren Widgets gehen. Das ist unbequemer.

Letzten Endes macht die App, was sie soll, man kann schnell Geräte und Szenen schalten, muss dafür aber akzeptieren, dass dafür kurz das Programmfenster öffnet. Ich fand es auf dem iPad ganz spannend, weniger auf dem iPhone, denn da bin ich nicht so der Fan von Widgets. Home Widget for HomeKit kann kostenlos und eingeschränkt ausprobiert werden, die Jahresversion kostet 3,99, die „Lifetime-Lizenz“ 8,99 Euro. Sollte man auf jeden Fall ausprobieren, sofern man im HomeKit-Universum ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich frag mich warum die Home App das nicht bietet…

  2. Ich finde die App von der Idee her auch super und hab sie mir aufgrund dieses Artikels hier direkt runtergeladen. Jetzt hab ich mal testweise ein Widget definiert. Aber ich krieg das danach einfach nicht auf den Homescreen. Ich nutze derzeit lediglich die Basisversion der App. Muss ich ein Premium Abo abschließen, wenn ich das Widget tatsächlich nutzen möchte? Das wäre dann aber ziemlich bescheiden, denn so kann man es ja gar nicht erst testen. Also wenn ich auf dem Homescreen lange drauf drücke und danach auf das Plus oben rechts drücke, sehe ich alle verfügbaren Widgets und mein neu angelegtes bzw. überhaupt irgendein „Home Widget“ Widget wird hier nicht aufgeführt. In der App selbst sehe ich mein Widget natürlich. Was mache ich falsch?

    • Habe es auch gerade getestet und es klappt. Vielleicht nochmal App neu starten und/oder das Gerät.

    • Ja, ich hatte genau das gleiche Problem mit einer anderen Anwendung. Das Problem scheint eher bei iOS zu liegen als bei der App.
      Ich habe mein Telefon aus- und wieder eingeschaltet und die Widgets waren da.

      Ich persönlich bin Premium geworden. Es ist nicht sehr teuer und es funktioniert wirklich gut.

    • Ja, ich hatte genau das gleiche Problem mit einer anderen Anwendung. Das Problem scheint eher bei iOS zu liegen als bei der App.
      Ich habe mein Telefon aus- und wieder eingeschaltet und die Widgets waren da.

      Ich persönlich bin Premium geworden. Es ist nicht sehr teuer und es funktioniert wirklich gut.

  3. Das ist etwas, das verstehe ich auch nicht. Bin vor kurzem bei EVE-Home eingestiegen. Finde ich soweit auch ganz gut, auch wenn ich prinzipiell schneller bin aufzustehen und per Hand Licht und Heizung einzuschalten. Egal. Was mich aber von Tag 1 an nervt ist der Umweg über die Home App. Habe sofort nach einem Widget gesucht, um die wichtigsten Geräte auf der Startseite zu haben. Gibt es aber nicht.

    • Siri nutzen?

      • Finde ich nicht praktisch und dauert mir zu lange. Ich bin aber auch nicht der typische HomeKit-Nutzer. Ich nutze es eher als Fernsteuerung. Mit Siri ist es mir a) zu dämlich zu sprechen und b) einfach zu lange in der Reaktionszeit.

    • Das Kontrollzentrum zeigt auch die Geräte und Szenen an, die man typischerweise zu dem Zeitpunkt benutzt.

  4. Nur die Schaltungen kann man zumindest über Kurzbefehle als Widget verpacken. Aber den Status soweit ich weiß nicht, das wäre der Vorteil.

  5. Ja, ich hatte genau das gleiche Problem mit einer anderen Anwendung. Das Problem scheint eher bei iOS zu liegen als bei der App.
    Ich habe mein Telefon aus- und wieder eingeschaltet und die Widgets waren da.

    Ich persönlich bin Premium geworden. Es ist nicht sehr teuer und es funktioniert wirklich gut.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.