Hisense Klimaanlage lässt sich mittels Kurznachrichtendienst steuern

Der hierzulande durch TV-Geräte bekannte chinesische Hersteller Hisense hat mit dem chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo (Twitter-Pendant) eine Partnerschaft abgeschlossen, dies gaben beide Unternehmen per Pressemitteilung bekannt. Beide Firmen realisieren die Steuerung einer Klimaanlage über den Kurznachrichtendienst. Hierbei können Leistung, Temperatur und Luftfeuchte durch Befehle gesteuert werden, dem Gerät via privater Nachricht mitgeteilt werden. Hierzu registrieren Anwender ein Sina Weibo-Konto für ihre Klimaanlage, die per Stromkabel angeschlossen ist, und fügen das Konto dann zu ihrer Freundeliste hinzu.

HISENSE SMART AIR CONDITIONER

Der Benutzer startet dann eine Unterhaltung mit dem Konto über private Weibo-Nachrichten und kann so Temperatur, Luftfeuchte und andere Umgebungsbedingungen zu Hause kontrollieren und Befehle übermitteln, die von der Klimaanalage ausgeführt werden. Bequeme Sache – doch wie bei allen ans Netz angeschlossenen und durch diverse Webkonten regulierbare Geräte gilt: wird das Konto geknackt, kann unter Umständen auch das Gerät gesteuert werden. Dennoch schicke Sache, wenn solche Lösungen auch ohne Frickelei dem Benutzer zugänglich gemacht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. dafür ne meldung? für die klima haben wir 3 fernbedienungen im büro.

  2. Für mich ist das ganz neu. Man kann sich das Klima Heim vorbereiten bevor man das Büro verlässt. 😉

  3. EIn weiteres Problem wird sein sich solch eine Klimaanlage zu kaufen.
    Aber so Art Fernbedienung übers Internet haben auch andere Hersteller.
    http://www.stulz.de/de/produkte/komfortklima/controller-stulz-comptrol/comptrol-interface-4web/
    Die meisten „Büroleute“ kommen ja nichtmal mit der Fernbedienung zurecht und dann per Kurznachrichten, das kann lustig werden.
    Gibt natürlich auch andere Hersteller (Daikin,Sanyo,Mitsubishi Electric….) die vergleichbare Lösungen haben, wobei die meisten auf Webterminal oder gleich auf Bus-Systeme (zB.EIB) setzen.

  4. Ich finde das toll 😀 wenn man die Fernbedienung gerade nicht findet. dann kann man darauf zurückgreifen. Ich selbst habe einen klimacomputer verbaut, sodass ich von unterwegs oder von überall sonst die temperatur steuern kann 🙂
    lg michi

  5. Dann kann als Hersteller man auch gleich n Webinterface für die Klimaanlage anbieten.
    Dafür Accounts in soz. Netzwerken zu nutzen … ich weiß nicht. Irgendwann gibt es dann noch den „Maschinenfrühling“ und Skynet holt sich auch noch nen Account. *eek*

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.