Hiren’s BootCD: Schweizer Taschenmesser für den PC: Daten retten, Partitionieren, Notfall-System, Passwort knacken und noch viel mehr

Leute, ich verspreche euch hier nicht zuviel, diese CD, bzw. diesen USB-Stick müsst ihr einfach haben, sofern ihr ihn nicht eh schon kennt. Die Hiren’s BootCD kennen sicherlich viele, ich setze die Tools seit vielen, vielen Jahren ein. Das Problem war: man konnte die CD nicht wirklich empfehlen oder drüber bloggen, denn es waren neben den ganzen nützlichen Tools auch immer Vollversionen von Acronis und Co dabei – sprich: Warez.

Mittlerweile hat man sich darauf besonnen, Freeware einzusetzen, oder Testversionen zu nehmen. Nein, das ist natürlich nicht mehr so praktisch wie früher, dafür aber legaler. Die Hiren’s Boot CD bringt ein Mini XP oder ein Mini Linux mit, falls ihr mal an einem Rechner seid und Daten sichern wollt. Mehrere Tools sind gleich eingebaut.

Wer etwas tiefer einsteigen will, der findet jede Menge anderer Tools auf der BootCD, die das Leben rund um den PC einfacher machen. Alle Tools findet man schön übersichtlich sortiert.

 

Unter den ganzen Tools findet man auch einzelne Bekannte, die ich in der Vergangenheit bereits hier vorstellte, so zum Beispiel Testdisk und Photorec zum Wiederherstellen von Daten, Photos – einfach allem. Es gibt nichts besseres im kostenlosen Bereich.

Auch kann man mit der Hiren’s BootCD das Windows 7 Passwort knacken, bzw. das Windows Passwort zurücksetzen. Zu diesem Zweck sind auch ein paar Tools mit drauf, zum Beispiel KonBoot, die alte Variante funktionierte bei mir aber nicht, weshalb ich immer den Offline NT / 2000 / XP / Vista / 7 Password Changer nutze, der, wie der Name verrät, nicht nur das Passwort von Windows 7 knackt, sondern die alten Systeme auch.

Ist relativ einfach zu bedienen, zur beliebten Thematik hatte ich ja bereits ein paar Beiträge und Anleitungen gebloggt:  Windows 7 – das Passwort knackenWir basteln uns einen bootfähigen USB-Stick um das Windows 7 Passwort zu knackenPasswort vergessen? Einfach auslesen!Windows 7 Passwort zurück setzen & Windows Passwort wiederherstellen.

Wenn ihr euch die obigen Screenshots anseht, dürfte klar sein: da bleibt kein Wunsch offen. Man kann aus der Hiren’Boot CD auch einen Boot Stick basteln, auf der Seite gibt es eine Anleitung. Ob es mit unetbootin funktioniert, kann ich nicht sagen, da ich es nicht ausprobiert habe.

Wer die Kommandozeile nicht so mag, der sollte sich das Mini XP auch einmal anschauen, auch dort gibt es ein Füllhorn an netten Tools, die alle per Klicki Bunti arbeiten, was definitiv praktischer ist.

Also – definitiv ein Must Have und schon lange kein Geheimtipp mehr: die Hiren’s BootCD – vom Fachmann für Kenner 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Das Ding ist jetzt also legal. Freut mich.
    Danke für den Tipp!

  2. Sehr gut, nutze bis dato Ultimate Boot CD

  3. danke für den tipp, klingt nach der eierlegenden wollmilchsau 🙂

  4. Hallo,

    das ist ja jetzt schon die 2. Boot-CD innerhalb weniger Tage. Kannst du nicht einmal eine Tabelle/Übersicht (deiner Favoriten) zusammenstellen, sodass man ganz genau weiß, wie gut jetzt was geeignet ist und was du eher empfehlen würdest?
    Das gilt übrigens nicht nur für die Boot-CD’s. Allgemein fehlt mir hier immer so eine Einordnung, was von den vorgestellten Tools ist besser, was nicht,.. – am besten auch so, dass (auch abgelaufene) Aktionen in der Übersicht ebenfalls eingeordnet werden und auf Wunsch sichtbar sind(Checkbox).
    Danke!

  5. Das die Tools inzw. Freeware/Testversionen sind ist schön. Aber wie soll das bei der Windows-XP Miniversion funktionieren?

    MS hat davon nie eine Freeware/Testversion veröffentlich und achtet immer pingelig darauf, dass niemand ausser MS Windows zum Download anbietet.

    Ist mir nicht klar, wie das rechtlich abgesichert laufen soll.

  6. „Katana“ – wärmstens zu empfehlen…!

  7. Wo gibt es denn das nette Hintergrund-Bild?
    Haben will 😀

  8. Hiren benutze ich auch schon länger.. jetzt wo es legal is kann man das sogar auch ohne schlechtes gewissen machen 🙂

  9. coriandreas says:

    Ich kenn noch die alten Versionen mit nem Mini-Win-98. Wer weiss, hinter manch XP-Miniversion stand oft ne übliche Linux-Live-Installation mit XP-Design und Hintergrundbild, v.a. so USB-Versionen mit ca. 130 MB Größe.

  10. coriandreas says:

    Tja, bisher kenn ich Hiren auch nur als so ein Tool, das man nur unter der Ladentheke bekommt;-) Und die Downloads musste man suchen und Glück haben, dass nicht jemand sowas bereits mit entspr. Malware bereitstellt… Deswegen hab ich schon lange nicht mehr danach gesucht, die letzte war irgendwas mit Version 9.

  11. Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Bin mir alleridngs nicht sicher, ob die CD so noch genau so viele ansprechen wird wie davor ;). ich persönlich würde für so eine geile CD wie sie es früher war zahlen, allerdings wäre der Preis wohl viel zu hoch gewesen…

  12. coriandreas says:

    Naja, für Warez zahlen? Geht ja gar nicht… Wenn, dann erwarte ich auch, dass solche Warez-Kingz damit weder Cash machen noch hintenrum per Malware, also „gemeinnützig“ handeln. Ansonsten kann ich ja gleich die normale Wirtschaft und Arbeitsplätze inkl. unterstützen… Ausserdem gibts Freeware zuhauf. Ist auch sicherer;-)

  13. Externe HDDs werden nicht immer erkannt mit der Hiren’s.
    Weiß einer dafür etwas Besseres?

    Grüße, hjok

  14. Schön dass es legal ist, wird gleich mal näher betrachtet. Danke für den Beitrag, sowas brauch ich ab und an, nicht für mich, aber für andere. 😉

  15. Legal mit eine Microsoft Windows XP RAUBKOPIE drauf!!!!

    Ist schon klar, die User sehen, was Sie sehen wollen.
    Der Glaube versetzt Berge………….. tzzzzzzzzzzzz

  16. Naja ob das mit der „Mini-XP“ so legal ist bezweifel ich auch. Wer es wirklich legal will, fällt mir spontan Knoppix als Live-CD/USB-Stick ein.

    Letztlich wird jeder der eine solche Live-CD einsetzt vorrangig seines Daten retten wollen und da gibt es Alternativen zuhauf…

  17. Ne XP Lizenz hat doch eh noch jeder rumliegen, benutzt doch im privaten Bereich eh noch kaum einer mehr.

  18. Zwar legal, aber jetzt kein Acronis mehr…schade

  19. Kistenpelz says:

    Legal oder nicht, im Falle eines Ausfalls des Rechners kümmert das eher weniger. Hauptsache die Maschine läuft wieder oder zumindest sind die Daten nicht futsch.

    Auch stossend wie hier viele mit der Legalitätskeule schwingen. Wehe jemand von denen benutzen Dienste wie Grooveshark und co! Wir sitzen alle im Glashaus.

  20. „Externe HDDs werden nicht immer erkannt mit der Hiren’s.
    Weiß einer dafür etwas Besseres?

    Grüße, hjok“

    Wenn es nicht automatisch klappt, dann musst Du die manuelle Erkennung für USB Geräte benutzen. Da müsste eigentlich ein ICON auf dem Desktop sein, mit dem das geht.

    Was mir aber in letzter Zeit öfter passiert ist, dass interne HDs nicht erkannt wurden. Und zwar nicht nur SATA Platten. Bei einem älteren Dell mit IDE Platte war das leider so und ich meine bei einem Medion 96500. Da wurde aber komischerweise auch SATA Platte im Bios angegeben, obwohl die HD definitiv eine IDE ist. Hab das Teil aber auch noch nicht aufgemacht, vielleicht ist ja irgendwas besonders verbaut. Wer weiss…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.