Herzlichen Glückwunsch Windows 95

Huch, fast vergessen: heute vor genau 15 Jahren wurde ein Betriebssystem veröffentlicht. Herzlichen Glückwunsch Windows 95! Hier einmal ein Videoclip von damals 😉 Achtet mal auf den coolen Netbook-Typen bei 0:30 – hey that’s 1995!

Bei euch so? Schon damals am Start gewesen? Falls ja: Disketten- oder CD-Version? Hach ja, hat viel verändert. Wie war das? Win 95 a,b und c? Ich hab noch alle Versionen im Keller 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

84 Kommentare

  1. Welche Version ich genau hatte, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Habe leider nur noch eine Windows 98 SE Version hier bei mir liegen.

  2. win95?? nee ich bin noch mit windows 3.11 gestartet in die windows welt win 95 hatte ich ne cd version aber auch nur 2jahre lang dann kam ja schon win98 wenn win95 nur so schnell gewessen wäre wie im clip lol

  3. Wow – Der Spot spricht mich sogar an… Sympathisch. (Nein, das ist keine Ironie)

  4. Wikipedia sagt 11. Juli 1995

  5. Ich hab leider mit windows 98 angefangen, das war 2001 wo ich mit 21 meinen ersten pc bekam. das war toll damals gewesen, und gleich internet 😀

  6. Mr Bobstown says:

    Tatsache, der Spot ist doch wirklich schön.

    Frage: Wurde der Startbutton jetzt nach dem Werbeslogan benannt oder referenziert der Slogan den Start-Button. 😀 Nutze Windows seit 15 Jahren und weiß immer noch nicht genau, warum der wohl meistgeklickte Button der Welt so heißt.

  7. Als ich vor mehr als 6 Jahren meinen ersten PC bekam, war 98 drauf. Ein halbes Jahr später bekam ich XP. 95 habe ich nie richtig benutzt (liegt wohl daran, dass es ein 1/2 Jahre älter ist als ich 😉 )
    Ich habe mir aber mal zum Ausprobieren eins bei eBay gekauft – läuft im Virtual PC. 🙂

  8. Wirklich schöner Spot! Gefällt mir. Und Win95 war der Hit für mich. Damals hab ich auch richtig zum zocken angefangen da die Spiele besser wurden. Und zum Rechner pimpen kurz danach.

    Heute langweile ich mich am Mac. 😀

    Nein – natürlich nicht!. Das Internet ist der neue Spielplatz.

  9. haha…windows 95c…ja das war die beste version! einmal im ms dos booten und danach ging garnix mehr :-D. wie oft habe ich damals win95 von diskette neu installieren müssen..

  10. Win 95, neumodisch Tüch, nenene… lieber mal wieder Weezer hören.

  11. chaospirate says:

    Ja, ja. Schon mit der geleakten Betaversion nahezu ein Jahr Vor dem offiziellen Erscheinen gearbeitet. Klasse Ding … für die damalige Zeit. Und dann noch die Schlagworte („richtiges Multitasking“, …) und das Budget, das MS für den Rolling Stones-Song zur Verfügung hatte …. Schöne Zeiten damals.

  12. Bei uns gab’s damals auch nen neuen Rechner für 3000 DM, mit Windows 95a. Ohne Fat32 und ohne USB Unterstützung. Jetzt nach 15 Jahren ist beides nicht mehr wegzudenken. Naja, Fat32 irgendwie schon, nur leider unterstützt mein Autoradio nur Sticks mit Fat32. Wüsste aber nicht was man heute machen würde, gäbe es USB nicht?
    Noch alles per SCSI, Parallel- oder Seriell-Port anschließen?
    Gruselige Vorstellung. Brrr…

  13. Ich bin damals direkt von Windows 3.11 auf Windows 2000 durchgestartet. Mich würde mal so nebenher und spaßeshalber interessieren, wieviele Sicherheitslücken Windows 95 hätte, würde man es heute noch einsetzen 🙂 Wer weiß ….. vielleicht verdammt wenige?!

  14. Da sachste was, Jens! Das Weezer Video zu „Buddy Holly“ als Bonus auf der Win95 CD! Das war der Knaller überhaupt. Und dieses komische „Autoscooter“-Spiel, völlig sinnfrei. Außer um zu zeigen, was Windows jetzt alles tolles kann.

  15. bin damals von win95 auf win3.1 zurückgewechselt (als kleiner Junge wohlgemerkt) weil ichs einfach assi fand.
    Vom OS Desgin war das Teil sicherlich die richtige Entwicklung, aber halt leider total unausgereift. Dagegen ist zB das viel gehasste Vista Alientechnologie 🙂
    Selbst win7 ist wenn man so will die x-te verbesserte Version von win95, mal abgesehen davon dass es natürlich keine 16bit usw mehr sind. aber mal allgemein gesehen von Gesamtkonzept hat sich jetzt ja nicht so viel verändert.

  16. 95 hatte ich völlig übersprungen. mein erster war ein 386er mit 3.1, der nächste war ein p2 (250 mhz) mit windows 98, bzw später ME (fand ich garnicht so übel: ein verbessertes windows 98 – xp war auf meinem rechner noch etwas zu langsam beim zocken)
    ich würde sagen: gz und auf die nächsten 15 😀

  17. Nach MS-DOS 6.22 kurzes Intermezzo mit dem damals klar überlegenen OS/2 Warp, leider hat IBM beim Marketing geschlafen und ganz schnell wieder den Boden unter den Füßen verloren. Dann die erste Win 95 (ohne a, b oder c) als Diskettenversion, 15 Disks wenn ich mich recht erinnere. Ja und seitdem so ziemlich alle Win Versionen durch, und muss sagen dass die bisher besten Versionen meiner Meinung nach Windows 2000 und Windows 7 waren bzw. sind.

  18. 95… auf CD! War da nicht noch irgendwo dieses Musikvideo drauf, wo mir bis heute nicht klar ist, warum eigentlich?

  19. @Dennis: win95 von Diskette ??? Gabs das nicht nur auf CD.
    Ach waren das noch Zeiten damlas. Das Teil lief ja noch mit autoexec.bat und config.sys usw an. Wenn man Games unter DOS zocken wollte musste man noch das obligatorische „win“ weglassen. Bzw man konnte DOS Spiele natürlich auch unter win95 zocken, bloss war dann 90% vom Speicher weg.

  20. hab auch noch mit 3.11 angefangen! Ja die alten Leute kennen das noch!! *g* 95c (CD), 98SE, xp, Mista, 7 –> …?

    ja das waren Zeiten

  21. Bin auch mit Windows 95 durchgestartet.
    Da haben sich neue Welten für mich aufgetan. Die beste CD die ich dazu hatte war die Microsoft Encarta. Da hab ich wohl alle Videos gesehen und viele Artikel gelesen. Das war halt vor Wikipedia und Youtube…

    @Mr Bobstown: Der Start Button heisst so weil sich dahinter alle Programme verstecken die man starten kann. Übrigens Start steht seit Windows Vista (2007) nicht mehr auf dem Knopf…

  22. Win95 auf einem Laptop, 486er mit 8MB RAM (Highscreen Colani Blue Note). Funktionierte als Schreibmaschine mit Word 6 ganz gut, wenn auch die Zeit zum Hochfahren recht elendig war.

  23. Der coole Typ … bist das denn du? 😉

  24. Mit Windows 95 hatte ich kaum Kontakt. Unser alter PC hat am Anfang seiner Tage noch Windows 95 gesehen, aber als er zu uns kam, lief darauf schon Windows 98 SE. Der Prozessor hatte nur eine Leistung von 166Mhz; was würde man heute ohne Multiplikator tun!? 😀

    Meine damaligen abgetippten 10-Finger-System-Übungstexte haben bis heute überlebt. Sie erlebten 3 Großumzüge auf neue PCs und zig kleiner Umzüge zwecks OS-Installation. 🙂

    Für alle Windows-Geschichte-Interessierten:
    http://www.winhistory.de

    Empfehlenswert sind die „Windows Quäler“ – zu finden unter „Experimente“: XP mit 4 Mhz und 20 MB RAM ist unmöglich!? Glaubte ich auch nicht bevor ich diese „Windows Quäler“-Geschichte nachgelesen habe. 😀

    Immer interessant, was man in der Windows-Geschichte so findet. Und irgendwie waren die Werbespots damals viel besser – oder persönlich? Steve Ballmer hat man ja schon lange nicht mehr in einem Werbespot gesehen… 😉

  25. Das auf der CD war ein Musikvideo von Weezer und einfach Kult!!

  26. Paul Peter says:

    hab ich heute schon ausgiebig gefeiert 😉 und fühle mich ehrlich gesagt schon ziemlich alt…. 😉 Win95 war meine erste Kiste, auf der ich ne ganze Menge machen konnte. Die CPU, die den Rechner antrieb, liegt jetzt in meiner Vitrine… Intel Pentium MMX mit unglaublichen 233 MHz 😉 letztes Jahr ist die Kiste erst in Müll geflogen. War eh nur noch nen Staubfänger und Ersatzrechner, falls die neue Kiste den Geist aufgegeben hat und ich dringend Internet brauchte (die letzten 3 Jahre hatte Win98 noch auf der Kiste ein Gastspiel 😉 ).

    Den Clip find ich ja mal richtig klasse 🙂

  27. Nachtrag:

  28. Mein erster Computer war ein Windows ME. 95 war vor meiner Zeit 🙂

  29. Puh, Windows 95 auf 46 Disketten. Die 29. war kaputt.
    Da bin ich bei MS-DOS 5 geblieben 🙂

  30. Wetterhexchen says:

    Auf der Windows 95 CD waren (öhm: sind) sogar 2 Musikvideos drauf (beide als AVI und MPG). Ich glaub der WIN95-Order ist nicht einmal 100 MB groß (oder waren es nur 40-50 MB??), aber die CD war bis zum Rand mit Extras befüllt, welche man manuell erkunden musste/durfte. Spiele (auch so ein Raumschiff-Baller-3D-Spiel) und viele viele Demos, welche eigentlich extrem umfangreich waren.

    Das gibts heute leider nicht mehr. Oder bietet eine Windows 7 DVD doch noch versteckte Gimmicks an?

    Wer erinnert sich hier dran: http://www.youtube.com/watch?v=Fz6jQvzEHPg
    😉

  31. 233 MHz? … Wir haben den Amiga im NTSC-Modus betrieben, da der Prozessor dann mit 7,14 MHz statt 7,09 MHz im PAL-Modus lief… und den dann noch irgendwann durch einen 68010er ersetzt.

    Und darauf lief dann eine multitaskingfähige GUI.

  32. Hehe, na gratz Win 95 🙂 habe auch alle Win Versionen durch. Am längsten waren jeweils im Einsatz das 98 SE, dann W2k und XP. Waren die stabilsten Versionen. Mit dem neuen Win 7 bin ich mal ausnahmslos zufrieden….ach was vermisse ich manchmal den alten BlueScreen ;))

  33. Maschinist says:

    Ich hab’s glaube per Disketten auf den Emulator gedengelt. War ein mehrstündiger Spass…

    C:NGRTLTNS.W95!

  34. Loserman's Friend says:

    Mein PC von Packard Bell hatte die erste Version von Windows 95 und Microsoft Bob 1.0 (Die Version mit dem Köter im Wohnzimmer) drauf und besaß eine „sagenhafte“ Platte mit 540 MB und 4 MB Arbeitsspeicher. Der Lexmark-Drucker wollte irgendwie nie mit Windows 95 laufen. Das war schon so ein richtiges Gefrickel zu dieser Zeit.

  35. Pfuuh, als das erschienen ist war ich 2 Jahre alt. 😀
    Aber ich kann mich noch ’n bisschen daran erinnern, vom Rechner meines Vaters. Mein erstes OS war dann aber erst Win 98.

  36. Runnerduck says:

    >> Schon damals am Start gewesen? <<

    … das ist ja ziemlich respektlos, den älteren Lesern gegenüber (LOL). Hab noch irgendwo ein paar alte Sinclair ZX-81 Tapes verstaut … und das Zeug vom C64, Atari ST und sogar noch meine DOS-Disketten. Es gibt Tage, da fühle ich mich furchtbar alt und jetzt ist es mal wieder soweit ….

  37. Yo, aber so schnell wie in dem gezeigten Video war Win´95 lange, lange, lange nicht 😉
    Zu dem Zeitpunkt war der Computer eher noch ne bessere Schreibmaschine mit Kartenspielfunktion.

  38. Ich glaube ich habe das im Dezember 1995 installiert. Von Disketten natürlich! 😮 Das Netzwerk zwischen meinen beiden Rechner hatte damals 10Mbit und lief noch auf dicken Coax-Kabeln.

  39. Ich hab immer noch original verpackte BNC-Kabel im Keller 🙂

  40. Da merkt man, dass man langsam „reifer “ wird 😉
    Ich habe mit einem Sinclair ZX80 angefangen, mich später durch alle DOS und Windows Versionen durchinstalliert und kann heute noch unseren Admin (Jungspund !) überraschen, wenn ich ihm die Geheimnisse eines Vesa Local Bus auf einem „uralten“ Firmenrechner beibringe (manche Messgeräte brauchen auch noch ISA-Karten in voller Baulänge, so was gibbet heute ja garnich mehr…).Dafür haut er mich bei aktuellen Rechnern in die Pfanne !
    Den Win95 Start habe ich in New York erlebt, war ein ziemliches Spektakel. Hab es dann auf CD gehabt und bin nach einem kurzen Win98 Intermezzo auf NT umgestiegen. Zur Zeit laufen XP, Vista und Win7 Ultimate.

  41. Ich habe mit meinem PII 350MHz und ner 6GB HDD angefangen, Win ME.
    Bin dann aber auf XP umgestiegen sobald es kam und war begeistert xD
    Keine Bluescreens mehr 😛

  42. Ja privat habe ich Windows95b benutzt (1996). Auf Arbeit hatte ich das Win95 schonmal bei nen Servicemann einer Firma gesehn (03/1995) der war ja so begeistert von dem Teil und was das alles kann, hab ihm dann gesagt ich hab zuhause OS2 das geht auch gut sagt der zu mir ob ich zuhause ne Bank hätte ? Hab beides mitgemacht Disketten-Version (ich glaube Vobis) und dann CD (erst ohne IE dann mit) was es damals nicht alles gab. Denn letzten OS2 Rechner hatte ich dann ich glaub 2002 in der Hand war täglich im Einsatz und machte keine Probleme, tja jetzt läuft die Software auf XP (wenn die Kiste läuft bloss nicht berühren).

  43. zakmccrack says:

    Auf meinen ersten PC (Pentium-I 133, 100 MHz, später mit 166-Pentium MMX Overdrive) hatte ich Windows 95A. Die CDROM habe ich heute noch. Es war schön instabil und war mit damals 16 MB RAM ein echter Spaß …

  44. Ich habe auch noch mit DOS und Windows 3.11 angefangen.
    Als dann Windows 95 raus kam, habe ich das damals mal mit Disketten installiert.
    Wie lange das gedauert hat können einige sich vielleicht noch vorstellen.

  45. 3.11, 95, 98SE, Win2000, XP war meine Reihenfolge, wobei ich gar nicht mehr weiß wie lange ich Win95 benutzt habe, geschweige denn ob mit Diskette oder CD. Es ist halt schon verdammt lange her.
    Lob an alle mit solch guten Gedächtnissen.
    Übrigens ME, Vista und Win7 kenne ich noch nicht und abgesehen von Win7 werde ich es zum Glück auch nicht kennenlernen.

  46. Ich bin damals am Launchday losgefahren und habe mir die Vollversion auf CD besorgt. Bis dahin hatte ich Windows for Workgroups 3.11 und MS-Dos im Einsatz. Installation usw. funktionierte hervorragend. Es war damals gefühlt ein Quantensprung. Wahnsinn, dass das schon 15 Jahre her ist.
    LG Josef

  47. Yeah „Buddy Holly“ und „Good Time“, die liefen schon morgens vor dem Weg zu Schule gefühlte 30 Mal.
    Meine Lieblingsstelle bei „Good Time“ beginnt ürbrigens ab 1:07 ;-).

  48. Ich werde Windows 95 a(!) mit seinen wunderschönen blauen Bildschirmen sowie den Installationsorgien – alle drei Wochen – jedenfalls nie vergessen…

  49. Also ich bin ganz ehrlich,

    Win95 ist in der Version a, die ich hatte, nie mein Freund geworden. Ich bin dann damals zurück auf 3.11 gegangen und habe dann später auf 98se gewechselt.

    Undw enn man jetzt bedenkt, dass ich heute 19 bin 😉

  50. Die Werbung ist irgendwie cool. Damals war sie wahrscheinlich noch cooler… Aber es ändert nichts am Produkt 😀

  51. An das Video kann ich mich noch dunkel erinnern. War für uns damals ehrlich gesagt total überzogen und unrealistisch. Wer wollte schon im Taxi oder der U-Bahn arbeiten. Oder das ein Blumenhändler seine Quittungen mit einem PC schreibt. Heute Alltag, damals Utopie. Unglaublich das sich die Welt in nur 15 Jahren so verändert hat.

  52. Historisch interessanter ist doch vielmehr die Tatsache, d.h. das Erscheinen der „Twin Towers“ – und das sogar zweimal (gegen Ende)!

  53. 15 Jahre erst…. kommt mir wie gefühlte 100 Jahre vor. Ich weiß noch, ich wollte damals von meinem geliebten Windows 3.11 nicht weg und war ganz skeptisch gegenüber dem „neuen“ Windows. Ich glaube ich habe in irgend einer alten Kiste noch eine Version, war damals auf mehrere Disketten verteilt. Außer ME und Vista, hab ich eigentlich auch alles mitgemacht, incl. Windows NT.

  54. Angefangen hat das bei mir 1981 mit dem Betriebssystem MOS in einem Triumph Adler Alphatronic P2 – http://bit.ly/aTJ4E9

    Irgendwann tauchte dann ein Toshiba mit Concurrent CP/M 86 auf dem Schreibtisch auf. Eine spezielle Wang-Version wurde dann mit einem DEC Rainbow geliefert und der erste ‚echte‘ MS/PC-DOS-Rechner kam aus dem bekannten Shenzhen (China), ausgestattet natürlich mit einer 1er-Version.
    Von W95 bis WfW waren das bei mir alles Disketten-Systeme, erst bei meinem Umstieg von WfW auf Windows XP lag mir eine CD in den Händen.

  55. Kannte Windows 95 damals nur aus der Schule. Zuhause ging es direkt mit Windows 98 SE los.

  56. kurtiklaas says:

    Windows 95b als CD Version, installiert auf meiner niegelnagelneuen 1,2GB Festplatte – boah, ich dachte, das Ding bekomme ich nie voll – 1,2 Gigabytem, das war der Hammer!!

    Wenn ich es nicht falsch in Erinnerung habe, hing die riesige Festplatte an einem 133 Mhz Pentium mit sagenhaften 128 MB RAM.

    Ich war der Held der Straße!!! 🙂

  57. Notebook 486 Dx4 100 (von ESCOM;)) für schlappe 5000,- DM plus Dockingstation mit Win 3.11 und dann auf Win95 CD Version umgestiegen…die hab ich sogar noch hier rumliegen, Dann den üblichen Windows Weg über 98 nach XP ohne VISTA zu Win7 !

  58. Das war Windows (Bilder win 1.0 bis Server Longhorn
    http://www.youtube.com/watch?v=MrMNHwmd9Hc

    Das kommt auf uns zu (Sind doch dolle Ideen da freud man sich doch jetzt schon drauf)
    The future is coming.. And it’s only 498 years away,
    http://www.youtube.com/watch?v=0USn7eufXps

    Hatte von euch jemand BOB ? *g* super sound !!

  59. Damals schon auf CD 🙂
    A und B Version hatte ich damals im Einsatz gehabt. Lang ist’s her (in IT-Jahren gerechnet 😉 )…

  60. Laut Wiki wurde die Urversion aber schon am 11.Juli 95 veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_95#Versionen

  61. Wow… Die Werbung ist echt gut, können von mir aus aktuelle Videos nehmen und mit dem Geld was sie für die ganzen Werbe-Fritzen gespart haben einen trinken gehn 😉

  62. @Daxon: http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_95#Februar 1995 — Windows 95 wird veröffentlicht

  63. Im Februar 1995 wurde an eine handvoll Leute eine Testversion des bis dahin geheimen Windows 95 verteilt. Davor kannte man es nur als Windows 4.0 oder unter seinem Arbeitstitel – Windows „Chicago“. Jeder, der an den Testphasen teilnehmen durfte, musste einen Geheimhaltungsvertrag unterzeichnen.

    Am 24. August 1995 gab Microsoft nach weiteren zahlreichen Tests die Endversion zum Verkauf frei.[3] Deren Versionsnummer war 4.00.950.

  64. http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows#DOS-Linie für 32-Bit-Rechner <— da steht wohl richtig

  65. Also ich habe zwar mit Win 3.11 angefangen aber recht schnell nach Win95 gewechselt. War die 95 b Version und war damit manchmal recht zufrieden. Wenn ich mal von den ganzen Neuinstalationen absehe 😉

  66. Ich hatte 95a damals auf meinem Pentium 90. Vorinstalliert und man musste es sich selbst auf Disketten sichern. Die Pest gab es schon damals… 😉
    Für Freunde gepflegter Parodie: http://www.youtube.com/watch?v=EKgHP9A3s7M

  67. Coole Werbung und Musik! Die alte Werbespots gefallen mir besser als die aktuellen.

  68. @Horst: Da erinnerst Du mich an was… meinen ersten Desktop-Rechner, einen Triump-Adler Alphatronic PC. Der konnte sogar CP/M. Wann hat das eigentlich Geburtstag? Oder, wo wir grade dabei sind, Todestag…

  69. Habe auf der Arbeit immer noch Rechner mit Win 3.1 und Win 95 in Betrieb und komischer Weise läuft’s;-)

  70. Wow 15 Jahre…

    Ich habe gleich mal meine Windows 95 Gold CD eingelegt und ’ne Runde Hover gespielt (unter Windows 7). Ich muß sagen, ich kapier’s bis heute ned richtig.

    Angefangen habe ich aber mit SCP (CP/M-Abklatsch), dann Windows 3.1.

  71. gibts irgendwas was du nich im keller hast? ^^

  72. Hätte man das den Fritzel gefragt 😉

  73. Ich bin ein Ü50 (wie man sieht). Meine Reihenfolge: C64 (HACH, war’n das Zeiten!), dann ein Schneider (8086) mit nachgerüsteter 20MB-Platte (soll ich mal sagen, was die damals gekostet hat?), dann ein Pentium 200 MMX mit WfW 3.11 und schließlich eben 95. Was ich heute nicht mehr verstehen kann: Wie konnte ich damals auf einem 15-Zoll mit 800×600 Auflösung eigentlich vernünftig arbeiten? Ich kann es nicht mehr sagen. PS und @Caschy: Soll ich mal was über den C64 schreiben?

  74. Hier der damalige „Windows-95-Song“: http://www.youtube.com/watch?v=uZ8jjUt_H5U

    Ohrwurm!

    Michel

  75. @henry : Lass das mit den Festplattenpreisen lieber. Das glauben uns die Jüngeren nie, dass man für so wenig Speicher in so grossen Gehäusen so viel Geld ausgegeben hat (bei mir hing die erste 20 MB Platte an einem Atari MegaST 2, dem ich noch selbst zusätzliche 2MB Hauptspeicher aufs Motherboard gelötet (!) habe).

  76. Ich find auch einfach den Werbespot richtig gut. Die Rolling Stones-Musik ist der totale Ohrwurm. Der bleibt auch viel länger im Kopf als so eine „Ich bin ein PC“-Werbung.

  77. Ooha, ich habe mit Win 3.11 angefangen, aber für meinen Compaq Presario 7170 (übrigens gekauft bei 1&1 !) gab es das kostenlose Update auf Win95. Und auf einer Compaq Veranstalltung bekam ich dann Win95 b oder c. Das lies sich super schnell von der CD auf den Recher kopieren, leider hat es auch alle Programme immer mitkopiert. Also sowas wie eine Recovery CD hieß nur noch nicht so. Der Presario hat 3699DM gekostet, die Rechnung habe ich hier noch.
    Falls noch jemand eine ISA Modem Karte (Miro Media Online) für sein Computermuseum braucht, einfach bei mir melden.

  78. Ja, das waren noch Zeiten. 1995 hatte ich schon meinen vierten Computer. Ich werd‘ alt… 😀

  79. klappstuhl says:

    Win95a CD-Version auf einem 486 DX/50 mit 8 MB, einer CirrusLogic-Grafikkarte mit 512 kB, einer 500 MB Platte von Quantum, einem Mitsumi CD-ROM und einer Logitech „Soundman“. CD-ROMs wurde an der Soundkarte angeschlossen weil die IDE-Controller zu dieser Zeit noch gar nichts mit CD-ROMs anfangen konnten. Installation lief AFAIR überraschend gut durch, nur das damals schon alte Modem [Hayes Optima, natürlich ohne Post-Geier. Nimm das, Gilb!!! ;)] zum BBSen wollte nicht. Installation dauerte 2-3 Stunden, afair.
    Win95 war von der UI und den Funktionen eigentlich ganz ok; gegen das im Sommer 96 gekaufte OS/2 Warp 4 auf dem neuen, schweineteuren PentiumPro 166 kam es allerdings nicht an (ok, der PPro war durch sein Design auch ne andere Baustelle).