Herzlichen Glückwunsch! 20 Jahre ICQ

new_icq_logoEnde Oktober wurde Windows XP 15 Jahre alt. Nun ein weiterer Geburtstag einer Software, die wir sicherlich alle kennen. ICQ. ICQ wird ungelogen heute 20 Jahre alt. ZWANZIG. Das ist für heutige Heranwachsende sicherlich ein Flashback von nie Genutztem. Quasi so als würde man mir von Schellackplatten erzählen. Das Interessante ist, dass ICQ damals für die meisten Menschen im Netz das Tool der Wahl war. Und wenn man schon nicht den Client von Mirabilis nutzte, dann hatte man zumindest irgendwie später das Protokoll in irgendeiner Dritt-Lösung laufen – beispielsweise Trillian oder Miranda.

unnamed

Seit 1998 gehörte ICQ dann zu AOL (Kaufpreis 407 Millionen Dollar, nicht einmal ein halbes Instagram), im Jahr 2010 wurde es an Mail.ru verkauft. 2010 war sicherlich auch schon der größte Drops für ICQ in den meisten Märkten gelutscht, man hatte es unter der Fittiche von AOL einfach verpasst, im Markt mit Features zu wachsen, sich auf Neues einzustellen. Wie das Spiel dann weiter ging haben sicherlich alle von euch mitbekommen. Zur Jahrtausendwende hatte man über 100 Millionen Nutzer – und heute sind es bedeutend weniger.

Ich sprach letztens mit einem Mitarbeiter bei ICQ, der nannte mir eine Nutzerschaft von 11 Millionen Aktiver im Monat. Sicherlich positiv ausgedrückt, denn das war auch die letzte kommunizierte Nutzerschaft 2013.

Doch ICQ ist ja nicht stehengeblieben, wird immer noch entwickelt. Gerade in Russland versucht man weiterhin auf die Tube zu drücken, integrierte Videochats und Telefonie sowie neuronale Netzwerke zur Live-Bearbeitung von Bildern ähnlich Prisma. Dennoch denke ich, dass ICQ nicht mehr ein solches Comeback feiern wird. Facebook, Twitter, WhatsApp und Co sind da wahrscheinlich auf lange Sicht erfolgreicher.

Dennoch muss man ICQ danken, war aus meiner Beobachtung heraus mit der erste Dienst, der auf Instant Messaging machte. Unzählige Menschen, die sich via des Messengers kennenlernten, Grenzen einreißen konnten – und noch heute ihre Nummer kennen. Auch wenn ich schon seit vielen Jahren kein ICQ mehr nutze, nicht einmal mehr meine Nummer weiß: Danke für die vielen Stunden Kommunikation, die ohne dich nicht möglich gewesen wären.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Den Sound benutze ich auch heute noch für Hangouts. 🙂

  2. Auch seit vielen Jahren nicht mehr genutzt, aber meine Nummer 27311367 und das Passwort kenne ich immer noch auswendig. 😀
    Das war damals wirklich noch schön mit ICQ und IRC.

  3. Schade – ich habe Nummer und Passwort vergessen …
    War ’ne schöne Zeit – damals … und emoticons mussten noch mit der Tastatur gesetzt werden!

  4. Ich habe tatsächlich noch ein Textdokument wo meine beiden ICQ-Nummern drin stehen. Genutzt habe ich es aber seit Jahren nicht mehr. Aber ich erinnere mich auch an eine Zeit wo ich es nahezu alltäglich genutzt habe, und nicht so wie heute WhatsApp, sondern eher vergleichbar mit der Nutzungsdauer meines Smartphones allgemein.

  5. Der Grund für mich damals mit ICQ aufzuhören, war der damals neue Eigentümer.

    Dazu kommt noch …
    Lizenz Adware

    Und Adware kommt mir nicht auf dem Computer

  6. lol leutz ^^ das ihr diese lange nr noch kennt.. krass 🙂
    326055680 ^^

  7. Wie wär’s, wenn all‘ die ‚Nummernkenner‘ sich mal ins nämliche Gefilde begeben würden und aus alten Zeiten staunend neue machen würden?

    Vielleicht diese Gruppe beleben:
    „Alte ICQ’ler – Jenseits des dummen Gelabers“
    https://icq.com/chat/AqGSgBNvtkhEfDZsQg

    Macht mal!

  8. ich fasse es nicht, seit dem beitrag hier gegrübelt wie das passwort war, icq nummer kannte ich noch… nun ja über 6 jahre her aber nich mal nen monat gebraucht das passwort wieder den grauen zellen zu entlocken… zugegeben nicht ganz so schnell wie mancher passwortsave aber sicherer *g*

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.