„Herr der Ringe“: Nähere Angaben zum Inhalt der Amazon-Serie sickern durch

Amazon plant eine Serie zu „Herr der Ringe“ – das ist nichts Neues. Schon 2017 sicherte sich der Online-Riese die Rechte und arbeitet seitdem an der Umsetzung. Durch die Corona-Krise wurde die Arbeit an der Serie aber verzögert und die Dreharbeiten mussten zwischendurch auf Eis gelegt werden. Nun ist die angeblich offizielle Handlungsbeschreibung durchgesickert.

Unten findet ihr die englischsprachige Zusammenfassung, aber ich gebe euch auch einen kleinen Überblick: Die Serie spielt im Zweiten Zeitalter von Mittelerde, also tausende von Jahren vor „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Es soll um ungewöhnliche Helden und den größten Schurken gehen, der je in den Werken von Tolkien aufgetreten ist. Reiche und Schauplätze wie das Nebelgebirge, die Elben-Hauptstadt Lindon und das Insel-Königreich Númenor werden eine Rolle spielen.

Amazon Studios’ forthcoming series brings to screens for the very first time the heroic legends of the fabled Second Age of Middle-earth’s history. This epic drama is set thousands of years before the events of J.R.R. Tolkien’s The Hobbit and The Lord of the Rings, and will take viewers back to an era in which great powers were forged, kingdoms rose to glory and fell to ruin, unlikely heroes were tested, hope hung by the finest of threads, and the greatest villain that ever flowed from Tolkien’s pen threatened to cover all the world in darkness. Beginning in a time of relative peace, the series follows an ensemble cast of characters, both familiar and new, as they confront the long-feared re-emergence of evil to Middle-earth. From the darkest depths of the Misty Mountains, to the majestic forests of the elf-capital of Lindon, to the breathtaking island kingdom of Númenor, to the furthest reaches of the map, these kingdoms and characters will carve out legacies that live on long after they are gone.

Geplant ist, dass die Serie mindestens fünf Staffeln mit je 8 bis 10 Episoden umfassen soll. Die Staffeln 1 und 2 werden direkt nacheinander abgedreht. Die Pilotfolge ist bereits im Kasten und wird gerade in der Post-Production verarbeitet. Die weiteren Dreharbeiten sollen noch in diesem Monat wieder aufgenommen werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Die Zusammenfassung war ja echt geil, jetzt bin ich genauso schlau wie vorher…..:-))).
    Würde mal sagen, der Artikel war kurz vor CLICKBAIT….^^

  2. Ja cool merci, da freu ich mich.

  3. Haha, dass heisst, wir bekommen eine flache Welt gezeigt 😀

  4. Hmm. Ja. Also so sehr ich Herr der Ringe und Der Hobbit mag, aber irgendwie reizt mich das so gar nicht. Konnte schon das Silmarilion nicht lesen.

  5. Da bin ich mal gespannt wie sie das aufziehen. Zumindest Gandalf, Elrond, Legolas wären ja da, vor 2000 Jahren.

    Auch spannend wird die Art wie sie die Geschichte erzählen. Die Welt von Tolkien ist die Welt der alten weißen Männer, ohne Gender-Sprache, Divers und ähnliches.
    Das dürfte dann schon ein Spagat werden.

  6. Wolfgang D. says:

    Wenn es Zeichentrick ist, gerne. Bei Realverfilmungen bekommen die diese extremen Größenunterschiede der Figuren einfach nicht immer sauber hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.