Here Navigation On-Demand: Alexa soll bald beim Navigieren mit dem Auto helfen

Wie das Unternehmen Here auf der CES 2019 mitteilte, arbeitet es zur Zeit an einer eigenen In-Car-Navigationslösung, die euch nicht einfach nur möglichst simpel von A nach B bringen soll, sondern euch zusätzlich die Dienste von Amazons Alexa bietet, um unterwegs so smart wie möglich unterwegs sein zu können.

Gedacht ist das Ganze wohl als sogenannte Software-as-a-Service-Lösung, soll also dann in Infotainment-Systemen zukünftiger Fahrzeuge integriert sein und kann direkt vom Kunden genutzt werden. Die Software basiert auf Alexa Auto und soll es euch quasi ermöglichen, unterwegs möglichst ablenkungsfrei navigieren zu können und nebenbei noch die anderen Funktionen von Alexa benutzen zu können.

Ihr könnt Alexa dann auch nach der schnellsten Route oder interessanten Örtlichkeiten in der Nähe fragen, was aber auch schon zeigt, welchen „Preis“ man für die Nutzung des Dienstes zahlt. Laut Here dürfe Amazon auf einen Teil eurer Standortdaten zugreifen, wobei diese Infos natürlich auch teilweise für Funktionen wie das Abrufen der Verkehrsinformationen auf eurer Route benötigt werden. Dennoch wird auch Amazon jene Daten sicher gut für seine Zwecke zu verwerten wissen 😉

Doch Here verspricht auch, dass man gemeinsam mit Amazon daran arbeite, die Unterhaltungen mit Alexa unterwegs noch natürlicher und vor allem intuitiver werden zu lassen. So könnte es in Zukunft beispielsweise möglich sein, Alexa zu fragen „Alexa, wo kann ich wenden?“ und Alexa antwortet dann passend zu eurem Standort und eurer Route so etwas wie „Wenden Sie direkt hinter dem Kaufhaus auf der linken Seite“ oder so ähnlich. Ob das Navigieren mit Here Navigation On-Demand dann am Ende dank Alexa wirklich so fluffig und vor allem ablenkungsfrei funktioniert, wie es derzeit angepriesen wird, muss sich dann erst noch zeigen.

via Engadget 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Naja so lange Navi´s immer noch auf die Idee kommen, dass man mitten auf der Autobahnwenden soll… bleib ich bei meinem Kopf dann weiß ich wenigstens das ich dahin komme wo ich will

  2. Finde ich klasse! Alexa mir Roav bei mir Auto macht nur automatisch Google Maps auf, das wäre mir so schon besser

  3. Ich fände es besser wenn Here endlich auch bei Android Auto verfügbar wäre. Dann hätte man eine vernünftige Offline Navigation in dem System. Und die Lösung von Here lässt sich ja nicht nachrüsten, also müsste dafür wieder ein neues Gerät ins Auto 🙁

  4. Auf Basis meiner Alexa-Erfahrungen kann ich schon sagen, wie das ausgehen wird. Angenommen ich stehe mit dem Auto auf dem Ikea-Parkplatz.
    – „Alexa, wie komme ich am schnellsten zu Ikea?“
    – „IKEA ist ein multinationaler Einrichtungskonzern. Das Unternehmen wurde 1943 von Ingvar Kamprad in Schweden gegrün…ALEXA STOP“
    – „Alexa, wie ist die schnellste Route zu Ikea?“
    – „IKEA ist ein multinationaler Einrichtungskonzern. Das Unternehmen wurde 1943 von Ingvar Kamprad in Schweden gegrün…ALEXA STOP“
    – „Alexa, wie ist die Adresse von Ikea in $Meinestadt?“
    – „IKEA ist ein multinationaler Einrichtungskonzern. Das Unternehmen wurde 1943 von Ingvar Kamprad in Schweden gegrün…ALEXA STOP“
    – „Alexa, wo bin ich gerade?“
    – „Deine aktueller Standort ist: Ikea, Industriegebietstrase 117, 12345 $Deinestadt“.

    So ähnlich geht mir das jedenfalls immer, wenn ich Musik von Spotify abspielen will :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.