HERE Kartendienst ab sofort für alle Android-Smartphones

Klasse Sache – war die (auf Wunsch auf offline nutzbare) Navigationslösung HERE erst offiziell nur für Samsung Galaxy Smartphones nutzbar, so ist sie nun für alle kompatiblen Android-Smartphones nutzbar – unabhängig vom Hersteller. Vorausgesetzt wird Android 4.1 Jelly Bean oder höher. Für eine optimale Performance wird die Nutzung auf Smartphones mit 1 GB RAM und einer Bildschirmgröße zwischen 4” – 6” empfohlen. Einen kurzen Test der App gab es hier im Blog, den Download bekommt ihr hier. Also – holt euch die Beta, gerade der Offline-Modus ist es wert.

hand_android

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Ist Here besser als OsmAnd+?

  2. oder als Navigon?

  3. Wieso machen die das für alle kostenlos? Oder bleibt das nur in der Beta kostenlos?

  4. Endlich! Jetzt kann sich Google Maps warm anziehen!

  5. Wird das jetzt eigentlich auch demnächst als Microsoft Here vermarktet?

  6. @Daniel
    Nein, der Kartendienst Here hat sich von Microsoft abgespaltet und gehört weiterhin Nokia.

  7. Das war einer der Gründe, weshalb ich mir damals noch ein Windows Phone gekauft habe. Dafür gibt es jetzt (wieder) einen Grund weniger.

  8. Also meine ehrliche Meinung:
    Here ist ganz nett… mehr aber auch net.
    Ich mein, ich habe es mal parallel zu nem nüvi von Garmin laufen lassen und musste feststellen, dass die Routenführung unterirdisch ist. Entweder bin ich einfach nur zu sehr verwöhnt vom nüvi oder es ist wirklich so. Routenneuberechnung ist sau schnell (liegt aber definitiv am Nexus 5 – dagegen stinkt die CPU vom PNA nunmal nicht an…), zuverlässiger und angenehmer routet jedoch das nüvi.
    Wenn man im Ausland unterwegs sein sollte, zu Fuß, oder als Notfallnavi lass ich mir das absolut eingehen…
    Ich halte es seit Jahren so und es wird sich daran auch nichts ändern:
    im Auto ein ordentliches Navi/nüvi (was anderes kommt mir eh nicht so schnell ins Haus…) und notfallmäßig unterwegs zu Fuß oder in einem anderen Auto Google Maps bzw. wenns Offline sein muss HERE.
    Kann den hype um dieses Stück Software beim besten Willen nicht nachvollziehen, sorry.

  9. @Steffen, dann liegt es aber am Routenalgorithmus, denn Garmin kauft sein Kartenmaterial wie viele von Nokia ein.

  10. @Volker

    ja deutlich besser was die UI angeht und die zielführung.

  11. startet nicht auf android 5 (Nexus 7 2013)

  12. Habe die Beta schon installiert und war letztens in den Niederlanden unterwegs. Als die Freundin dann einen bestimmten Laden gesucht hat, habe ich es einfach mal bei HERE eingegeben UND tatsächlich sind auch offline alle möglichen Läden verzeichnet. Ich bin auf jeden Fall sehr angetan.

  13. Schade, auf dem Razr i startet die App unter Android 4.1.2 nicht: „Die App kann auf diesem Gerät nicht ausgeführt werden“

  14. @Franz – Danke für die Info.

    Wollte sie mir gerade installieren, aber die braucht ja alle Rechte die es nur gibt.. (na gut, eventuell etwas übertrieben von mir..)

  15. Der Nagellack steht dir cashy.

  16. Find ich super,
    Standortbestimmung sehr schnell –
    habe div. Karten runter geladen und getestet
    damit funktioniert die Navigation offline bestens

  17. Na schade,
    mit dem Motorola Razr I (Intel x86) scheint es nicht zu funktionieren.

  18. App ist installiert ( HTC M8 ) … leider verweigert mir die App die Anmeldung.
    Die Anmeldung per PC & Browser funktioniert – hat jemand das selbe Problem oder einem Tip für mich?

  19. Naja, scheint ganz nett zu sein, aber noch nicht zu Ende gedacht. Ich wollte das für meine morgige Tour ausprobieren. Ein Teil der normalen Strecke ist aber gesperrt. Das erkennt HERE auch, zeigt mir das an, führt mich aber trotzdem über diese Route. Ich kann das auch nicht umschiffen, indem ich Zwischenziele eingebe, weil das nicht geht. Klar, wenn ich erstmal anders los fahre, berechnet sich das neu, aber die Fahrtzeit und die Kilometer ändern sich und ein Navi brauche ich für gewöhnlich in Gegenden, wo ich mich nicht auskenne.

  20. Und die Kongruenz senkt gleichmal die Preise. Navigon und TomTom.

  21. @Frank
    Das Problem scheint Google Maps aber auch zu haben. Bei uns ist ein Stück der Autobahn gesperrt, wird angezeigt, und trotzdem geht die Route genau so weiter wie wenn nichts wäre.

  22. Lasse S. Krache says:

    @frest.de:
    Wenn, dann liegt es am Nexus 7! Auf meinem Nexus 5 mit Android L läuft es seit Wochen ohne Probleme …

  23. @Thalon: Ja, aber Google Maps zeigt mir immer mind. eine Alternative an. Unabhängig von irgendeiner Sperrung oder so. Bei HERE habe ich keine Wahl.

  24. @ YO:
    Habe das selbe Problem.
    Kann mich auch nicht anmelden und somit auch keine Offline-Karten herunterladen.
    Sehr schwach.

  25. Login über den Farcebook Fake-Account funktioniert zumindest als Übergangslösung.

  26. Nexus 5 + aktuelle Lollipop Developer Preview + here Maps funktioniert leider nicht. APP stürzt ab

  27. Ist es bei euch auch so, dass der Landscape-Modus nicht funktioniert? Auf meinem Motorola RAZR tut es jedenfalls nicht.

  28. @Marcin: Landscape geht bei meinem Motorola Razr mit CM11.

  29. Habe das Rätsel um die Anmeldung jetzt gelöst.
    Es wird unterschieden zwischen Nokia-Account (here.com) und HERE-Account (Android App).
    Daher kann der Online-Account in der App nicht funktionieren.
    Lösung: beta.here.com am PC nutzen, dann stimmen die Logins überein.

  30. @Frank
    In meinem Streckenbeispiel lieferte Google Maps auch keine Alternativstrecke. Diese musste ich mit Zwischenzielen selbst bilden.

  31. Da werden aber ganz schön viele Permissions abgefragt. SMS-Senden?

  32. Macht grundsätzlich einen schönen Eindruck. Leider lassen sich selbst in Großstädten oftmals keine Hausnummern eingeben und die Suche funktioniert nicht zuverlässig oder erst, nachdem man sich den Ort vorher auf der Karte anzeigen lässt. Die erforderlichen Rechte finde ich auch sehr bedenklich insbesondere der SMS Versand. Persönliches Fazit. So noch unbrauchbar und deinstalliert.

  33. Leider läuft es noch nicht auf dem Blackberry, installieren geht, aber starten nicht.

  34. Hab’s eben mal kurz getestet. Die Strecke zum Supermarkt und zurück berechnete er korrekt, auch mit allen verfügbaren Alternativen.
    Die Sprachführung finde ich sehr gelungen, die Stimme ist verständlich und spricht Straßennamen usw. mit aus.
    Der Geschwindigkeitswarner warnt bereits bei 51km/h ohne Einstellungsmöglichkeit, da ist noch Luft noch oben (wobei ich das eh immer abstelle).
    Gut finde ich auch die Möglichkeit, am PC Adressen zu speichern, die in der App dann angezeigt werden.
    Sowas vermisse ich bei den meisten größten Navi-Lösungen.
    Der integrierte POI-Bestand ist ok, nur ein von mir gesuchtes Ziel kannte er nicht (ein Geschäft in Luxemburg).
    Man merkt an manchen Ecken zwar schon, dass es noch BETA ist, es geht aber definitiv in die richtige Richtung.
    Beim nächsten größeren Trip ins Ausland (in ca. 2 Wochen) werde ich das Ding mal auf Herz und Nieren testen.

  35. Wie nett, bin gerade heute wieder von Windows Phone nach Android umgezogen… Die Götter sind mit mir.

  36. Für die offline-Navigation im Ausland im Notfall ganz nett. Für den täglich Inlandsgebrauch aber im Gegensatz zu Google Maps einfach zu altbacken.

  37. Hat noch jemand ein Razr i?
    Ich bekomme die app nicht gestartet. “Die app kann auf diesem gerät nicht ausgeführt werden.“

  38. Da bist du nicht der einzige.

  39. Ich bin jetzt drei mal mit Here gefahren, zwei mal hat er mich definitiv falsch geleitet.
    Das eine mal sollte ich über eine durchgezogene Linie wenden (den Fehler hatte ich bei Navigon zuletzt vor drei Jahren, abbiegen durfte man da noch nie), beim zweiten Mal falsch herum in eine Art Kreisverkehr fahren der vor ca. 7 Jahren eingeführt worden ist.
    Zudem fand ich das ganze Programm sehr zäh.

    Also : gelöscht!

  40. @erhier
    Du kannst eine Toleranz für Warnungen bei Geschwindigkeitsübertretungen einstellen. Menü => Einstellungen => Tempolimitwarnung. Wobei man hier unterscheiden kann zwischen Geschwindigkeiten unter 80 km/h und ab 80 km/h.

  41. Unterstützt das Live Traffic? So wie Google Maps. Sprich wenn auf der Route ein Stau entsteht schlägt das navi eine andere Route vor?

  42. @erhier … vielen Dank für deine Mühe !!

  43. @erhier: Danke, danke. Ich habe auch gerätselt. Hatte schon damit gerechnet, alle Favoriten erneut zusammensuchen zu müssen. Aber so geht es. Über beta.here.com einen Account erstellen. Beim ersten einloggen wird gleich gefragt, ob man seine Daten vom Nokia Konto importieren möchte. Und schwups, alles wieder da. 🙂

    PS: Sieht also so aus, als soll der Name „Nokia“ möglichst ganz verschwinden. Ansonsten hätte man ja auch einfach das Nokia Konto beibehalten können.

  44. Das wäre echt super wenn nicht die bedenkliche Rechte mit sms Versand.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.