Heimkino-Projekt Teil 2

So – hier einmal der zweite Teil meiner Umrüstung des normalen Wohnzimmers in ein kleines Heimkino für schmales Geld. Quasi Heimkino statt Sommerurlaub dieses Jahr. Ich hatte seit meinem ersten Beitrag mit vielen von euch gemailt, gechattet und/oder getwittert. Ich habe meine Meinungen zu meinem neuen LCD-TV zum Besten gegeben und mir im Gegenzug Infos über Lautsprecher besorgt. Insgeheim liebäugelte ich immer mit einem System von Teufel. Scheinbar stand ich mit dem Wunsch nicht alleine da – die meisten sprachen in den Kommentaren auch von Teufel. Also mal geschaut und für das Concept E300 digital entschieden. Sieht auf den Screenshots klein aus – der Subwoofer ist aber ein echter Kracher. Dazu habe ich mir noch die passenden Ständer für die Rear-Lautsprecher gegönnt.

Vorgestern kam dann der Postbote mit meinen drei Paketen. Alles 1a verpackt. Mangels Zeit stand dann der Krempel erst einmal im Wohnzimmer. Erst gestern Abend hatte ich Muße die Kartonage zu entfernen. Einfach nur schick und edel. Selbst in dieser günstigen Preisklasse. Ich hatte allerdings erst einen Hals weil keinerlei Kabel mitgeliefert wurde.

Kein Lautsprecherkabel und kein Chinchkabel um den Decoder mit dem Subwoofer zu verbinden. Das Problem klärte sich allerdings heute morgen – da klingelte der DHL-Mann ein weiteres Mal. Im Paket: Lausprecher- und Chinchkabel. Der Aufbau konnte beginnen.

Verarbeitung des Subwoofers: Ausgezeichnet. Konnte keine Mängel oder billig wirkenden Teile entdecken. Was vielleicht Geschmackssache ist: Die Klavierlackbeschichtung. Aber im Gegensatz zu Notebooks mit Klavierlackdeckel fummelt man am Subwoofer nicht rum.

Die Standfüße sind schön schlicht und konnten in meiner Bude direkt von einer Pflanze verdeckt werden. Ihr wisst ja – Frauen mögen nicht den vollen Blick auf die Technik – deswegen musste ich den Wünschen meiner besseren Hälfte ja auch mal nachgeben 🙂

So, die Anschlussmöglichkeiten – da muss ich gestehen: ich bin Noob. Keine Ahnung, was das Beste ist – hier verlasse ich mich mal wieder auf euch. Mein LG LH5000 hat einen optischen Ausgang, der Teufel-Decoder einen Eingang. Also bin ich noch einmal losgeballert und habe optisches Kabel besorgt. Tipp: immer vorher schon informieren und Kabel im Internet bestellen. Der örtliche Halsabschneider hat immer locker 500%  Aufschlag bei Kabeln. Kennt man ja. Frage: Optisches Kabel – ja oder nein? Meinungen? Die Nintendo Wii hängt ganz normal via Chich am LCD – schließlich gibt dieser seinen Output an das Teufel-System weiter. Da braucht man die Wii doch sicherlich nicht direkt am Decoder anschließen, oder?

Soundcheck: Das System lässt jeden einzelnen Lautsprecher getrennt einstellen. Ist vielleicht normal – keine Ahnung. In meinem bisherigen Leben spielte 5.1-Sound eine absolute Nullrolle. Wer immer Filme in 2.1 am PC geschaut hat, der hat ja keine Vergleiche 😉  So, ich hab dann mal die Terminator 3 reingeworfen. In der Szenenwahl die Stelle, in der mit dem großen Kranwagen durch die Gegend geballert wird.

Boooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooom!

Mein lieber Scholli – geil. Da hat es mich richtig in die Couch gedrückt. Wie erwähnt – ich selber hatte nie ein 5.1-System richtig in Benutzung. Von daher habe ich nichts vermisst – aber jetzt würde ich was vermissen: den Sound. Geil, geil, geil. Muss man erlebt haben. Ist schon ganz geil – zumal ich bauartbedingt hier im E-Werk ein riesiges Wohnzimmer habe (jedenfalls empfinde ich 30 Quadratmeter als riesig für ein einzelnes Zimmer).

Danach bin ich direkt losgeballert und habe mir für den gleich startenden Heimkinoabend “Indiana Jones und das Geheimnis des Kristallschädels gekauft”. Die bessere Hälfte bekam von mir dann noch “Wettsingen in Schwetzingen” – allerdings mit der Auflage, den nervigen Xavier Naidoo nur zu hören, wenn ich außer Haus bin.

Fazit: Definitiv eine geile Anschaffung. Mit TV und Soundsystem lässt sich auch der nicht gemachte Jahresurlaub locker weg stecken. Ist doch ein guter Tausch: nette Hardware im Haus – dafür auf eine Woche Sonne im Ausland verzichten. Gibt ja auch Balkonien 🙂

Übrigens: hat jemand schon BluRay im Einsatz? Lohnt sich das wirklich? Bin auf eure Meinungen gespannt. Ach ja – falls ihr Fragen zu den Komponenten habt – immer rein damit in die Kommentare. Auch Tipps eurerseits sind willkommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

51 Kommentare

  1. Wie versprochen auch mein Kommentar:
    Ich habe zwar selbst keinen BluRay-Player, sondern HD-DVD, aber wenn du einmal einen Film in dieser Qualität gesehen hast, möchtest du das nicht mehr missen. 🙂
    Kann ich dir also auf jeden Fall empfehlen.

    Zu den Anschlüssen stimme ich Eike zu. Soweit möglich alles Digital anschließen für den optimalen Sound.

    Achja, hatte den alten Artikel nicht mitbekommen. Was für nen LCD haste denn gekauft?

  2. Siehe Verlinkung – LG 42″ LH5000

  3. Also ich bin auch totaler Fan von Heimkino.
    Kurze Erklaerung zum Equipment:

    Panasonic 46″ HTDV
    Panasonic BluRay Player (BD55)
    XBOX360
    (Wii)
    Harman-Kardon 3.1

    3.1 Weil ich keine Lust auf Kabelgedoens durch die Bude habe und es reicht mir in meinem Wohnzimmer mit dem Akustik-Schall Kram.

    Der Blu-Ray Player geht per HDMI an den TV und per optischen Kabel an den Subwoofer. Somit habe ich die bestmoegliche Loesung. Den Sound via HDMI hatte ich vorher, aber man erkennt doch schon Klangunterschied (finde ich). XBOX geht das Video auch ueber HDMI an den TV und mit Rot/Weiss Chinch an den Subwoofer. HOLLA!

    Fuer die Wii brauch man nun wirklich keinen tollen Sound und gutes Bild liefert es auch nicht. Von daher egal.

    Zu deiner Ausgangsfrage: BluRay lohnt definitiv. Habe z.B. den neuen Batman. Das Bild/Sound Erlebnis ist wirklich Kino wuerdig. Solltest du dir geben! 🙂

  4. Verträgt die Pflanze die Technik, läßt sie gar die Köpfe, Blätter lustlos hängen … ?

  5. Optisches Kabel – ja oder nein… Sicherlich eine Glaubensfrage. Allerdings ehe ich das so, je weniger Geräte zwischen Output und Input hängen, desto besser.

  6. Moinsen Caschy,

    auf jeden Fall lohnt BluRay. Hol DIr doch noch den WD HD TV gibs so um die 80 Euro dann ne ext. Platte drann darauf ein paar MKV Files und dann rockt Dein Wohnzimmer.
    Empfehlen kann ich Dir z.B. Ironman. Da kannste dann mal Deine Anlage test. DTS rocks ;-)))

  7. phantomaniac says:

    @Robert: schau Dir das mal an…. http://www.heimkinofreunde.de/zorander.html
    Finde ich prikelnder als ne externe Platte im Wohnzimmer. 🙂
    @Caschy: die Popcorn C-200 scheint ein Tolles Teil zu werden, laut Produktankündigung….. im Prinzip sowas wie die WD TV, aber man kann da direkt ein Blueray und ne 2,5″ Festplatte einbauen….
    Nen Highend Mediaplayer sozusagen. 🙂

    Und ja, für Solche Fernseher braucht man BlueRay….

    @All: Spielen die Teufelsysteme meine alten MP3s auch auf allen Lautsprechern ab ? Mein aktuelles Phillips-System nutzt egal was ich einstelle nur die Frontboxen. 🙁

  8. Mein Vater hat zu Hause auch komplettes Kinosystem zu stehen.
    40″ Monitor, 7.1 Anlage, Blue Ray, DVD, Festplattenrekorder, Media Station mit Festplatte(, VHS und Schallplatte und so auch ^^).

    Also wir haben bisher nicht viele Blue Ray geguckt aber ein Unterschied zu DVD ist allemal zu sehen. Stirb Langsam 4, Transformers, 300, Casino Royale, Iron Man, die Filme haben in HD auf so einem Monitor schon echt Klasse! Der Blue Ray kann aber auch aus DVDs das letzte Quäntchen Qualität quetschen und der Fernseher macht das zum guten Bild, also auch normale DVDs sehen einfach nur geil aus.

    Muss man gut überlegen ob man für den kleinen Kick an Qualität das Blue Ray Gerät + jede Blue Ray Scheibe das nötige Geld zahlen würde.
    Zumal es mit ‚Sicherheitskopien‘ bei Blue Ray bisher eher mau aussieht. Also aus der Videothek holen und absichern ist noch recht ungünstig. Rohlinge sind zu teuer und auf die Festplatte kopieren und via Media Station gucken ziemlich sinnfrei. Die Ordner sind riesig und bei Rips geht die Qualität gegenüber DVDs flöten.

    So far zumindest meine Eindrücke.

  9. Hallo!

    Also ein großer LCD oder Plasma macht erst mit Blu-Ray wirklich spass und wenn dann noch eine entsprechende Soundkulisse herrscht …! Ich habe selber erst aufgerüstet und betreibe jetzt einen Onkyo TX-SR607 an einem 7.1 Boxensystem (2 Höhenboxen). Einzig mein 37″ LCD ist mir mittlerweile viel zu klein 😉

    @Hannes: Seien wir doch mal ehrlich, welche Filme lohnen sich schon zu Kopieren? Und die Filme die man wirklich mehr als einmal schauen kann die kann man sich auch leisten zu kaufen.
    Ich leihe mir die Blu-Ray Online bei Videobuster „on-demand“ und bin sehr zufrieden damit.

  10. Herzlichen Glückwunsch zum Teufel-System. Ich kann die Teufel-Systeme alle empfehlen. Einfach ein tolles Klangerlebnis. (Wettsingen in Schwetzingen hört sich damit klasse an 😉 ) Früher hatte 5.1 jetzt habe ich 7.1. Den Unterschied hört man kaum. 😉 Leider gibt es auch noch keine Blurays mit 7.1. Die meisten haben leider nur 5.1.

    Jetzt wo Du so eine tolle Anlage hast, würde ich nicht lange überlegen und einen Bluray-Player anschaffen. Meine Empfehlung ist der Panasonic DMP BD-80 (Features: HDMI (1.3), YUV, Video-Ausgang, LAN, Mehrkanal-Ausgang (7.1), USB; Funktionen: Rauschfilter, Artefaktfilter, 1080p 24/50/60, Deep-Color, x.v.Color, HD-JPG, alle HD-Audio-Decoder, Dolby-HD und dts-HD Decoder, etc.).
    Viele Spass mit Deinem Heimkino!

  11. Glückwunsch zur Anschaffung!
    5.1 lohnt sich immer und macht manchmal mehr aus als nen Top-Bild.

    Hab mir auch vor kurzem nen Full-HD-Fernseher gegönnt und überlege immer wieder wegen BluRay. Aber im Moment sind die Scheiben dann doch im Verhältnis zu den purzelnden DVD-Preisen recht teuer. Zumindest sieht man selbst bei der DVD ja schon viel mehr als auf der alten Röhre.

    Wenn du irgendwie ne Möglichkeit hast, nen PC oder Notebook an den HDMI-Eingang des Fernsehers zu klemmen (oft ja auch per DVI-HDMI-Adapter möglich), dann solltest du das mal testen und dir selbst nen Bild machen, wie der Unterschied zur DVD ist. Fällt ja auch geringer aus, je weiter man weg sitzt, hängt andererseits auch von den Skalierfähigkeiten des DVD-Players ab (aber am PC kannst du ja für die HD-Trailer und ne DVD den selben Player nehmen).

    Quellmaterial gibt es zu hauf auf Dave’s Trailer Page.

  12. Na logo, das kann ich testen. Hab sowohl ein PC und ein Notebook mit HDMI, dazu mein Macbook, welches ich per Mini-DVI auf HDMI-Adapter anklemmen kann. Ich bin ja bekennender Kabel-Messie 😉

  13. Habe vorhin die Live-DVD von Xavier und den Söhnen angehört!

    WOW… leider habe ich Rücken sonst hätte ich mich wie beim Konzert gefühlt!!!

    Habe vom ganzen Technikkrams keine Ahnung aber mir gefällt es und wie ich hier lese ist es ja auch nicht so schlecht. Freue mich schon auf Transformers oder Matrix mit dem Soundsystem!

  14. Glückwunsch zur neuen Errungenschaft, Caschy!

    Bei mir könnte ich – glaube – so ein System nicht aufstellen! Meine Nachbarn würden sich sicher arg gestört fühlen…

    Ich brauch es gar nicht mal unbedingt laut, aber „rumpeln“ solls. Zur Zeit besteht mein „Heimkino-System“ aus nem 32″ LCD von Panasonic, nem HTPC (via HDMI) und: nem MEDION 5.1 System. Bass ist dabei fast draußen…

  15. Digital oder Analog:
    Geräusche (Musik, Sound, wie auch immer man das nenne mag) sind immer Analog. Das Speichermedium (DVD, BlueRay ,etc) digital. Also muss irgendwann mal die Umwandlung statt finden, ich würd die vom Teufelsystem machen lassen. Ich habe bei Fernsehern die Erfahrung gemacht habe, dass dort kein guter Wandler steckt.

    Zur Wii: Das Signal wird dort Analog an den Fernsehern weitergegeben. Bei Analog gilt: je weniger dazwischen hängt, desto besser. Aber ma im Ernst, der Sound einer Wii hat nicht die Qualität, als das man einen Unterschied zwischen direkt angeschlossen und via Fernseher angeschlossen erkennen könnte.

    Und zu BlueRay: Wenn der Fernseher die Bildpunkte darsdtellen kann und man nicht zu weit weg sitzt, dann lohnt sich BlueRay.

  16. @phantomaniac

    THX für die Seite sowas suche ich schon die ganze Zeit.

    @Caschy Hol Dir mal die BluRay von Gladiator einfach nur geilo 😉

  17. Stefan Karl says:

    Schickes System,ich hätte eher einen Plasma genommen.
    Blu Ray habe ich seit Dezember letzten Jahres,es sieht einfach geiler aus.Selbst eine gewöhnliche DVD wird schön hochskaliert,habe einige die richtig klasse aussehen,der Sound ist auch heftiger,wobei ich True HD Sounds mangels Pherferie leider nicht nutzen kann.
    Nur in der Audiowiedergabe bei CD´s klingt es nicht so pralle.Generell ist es gegenüber der DVD ein Sprung.

  18. Nachdem du auf Twitter nicht auf mich reagiert hast frag ich dich hier nochmal: Wieviel Kabel ist dabei – ich spiel auch mit dem Gedanken 🙂

    Danke!

  19. Sorry, übersehen. 20 m normales Boxenkabel schwarz + 3 Chinch für Decoder an Sub.

  20. Caschy: schließ deine Wii bei so einem Fernseher lieber per RGB-Kabel an. Glaub mir, es bringt einen Mehrwert – den Unterschied sieht man sofort.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.