Hawkscope – Schnellzugriff auf Ordner

Hawkscope ist eine kostenlose Software (Open Source) die unter den Betriebssystemen Windows, Linux und Mac OS X läuft. Nach der Installation könnt ihr mittels Hawkscope schneller auf eure Ordner / Dateien zugreifen:

Neben dem Ordnerzugriff könnt ihr Hawkscope zusätzlich durch Plugins erweitern. So könnt ihr direkt twittern oder unter anderem auch ungelesene E-Mails in eurem Google Mail-Account anzeigen lassen.

Falls euch Ordner stören – diese könnt ihr einfach in den Einstellungen ausblenden. Hawkscope unterstützt Themes. So könnt ihr unter jedem Betriebssystem auch jeweils das Theme eines anderen Betriebssystems nutzen – doch wer will das schon? 😉 [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. konfuzius says:

    Ganz nett, auch wenn man die Win-interne Symbolleiste nutzen könnte, soll jeder selber wissen. Ich für meinen Teil bleibe bei RK Launcher und dem Tandem HotKeyMan+FreeCommander.

  2. Interessantes Tool, leicht zu bedienen und die Plugins sind auch ok. Werde mal einen Langzeittest versuchen.

    Warum immer beim „Alten & Bewährten“ hängen bleiben.

    Nur wer anderes Zeugs ausprobiert, kann mitreden 🙂

  3. konfuzius says:

    Hier ist die Portable 0.6.1 für XP/Vista von mir gemacht: http://sharebee.com/e455ea63 (auf 4 Hosts gespiegelt).

  4. @konfuzius

    … das ist ja schneller als die Pozilei 😉 erlaubt …

  5. JürgenHugo says:

    Ich probier das mal. Weiß jemand ob man die „unsichtbaren Ordner“ da ausblenden kann? Also die, die ich auch normal im Explorer nich sehen will?

    Das würde mich dann doch nerven – ich hab die ja bewußt ausgeblendet. Danke für´n Tip.

  6. ganz nettes programm nutze lieber rocketdock

    weil ich fast garnicht meine TaskLeiste nutze ist auch das Programm überflüssig

  7. Irgendwie erinnert mich das Ding ganz stark an mein Windows Startmenü. Die Sache die ich an Windows am aller wenigsten leiden kann (Von Fehlern und Sicherheitslücken mal abgesehen :P)

    Ich bleib auch bei meinem Dock und seit diesem Block launchy. Für die alltäglichen Dinge reicht das. eine komplizierte Ordnerstruktur habe ich ohnehin nicht.

  8. Für Gnome finde ich das Gnome-Menu-File-Browser-Applet schöner.

  9. Das ding brauch ja Java 🙁 = ohne mich!

  10. JürgenHugo says:

    @Fabian:

    Ja und? Brauchts eben Java. Wenn mir der Falke nich mehr gefällt, fliegt er runter. Und Sicherheitsbedenken?

    Sicher biste nur im Bett – selbst da kannste rausfallen… 😛

  11. Was wird denn hier für eine WorpdPress Bilder Gallerie verwendet?

  12. Gar keine. Ist ein Plugin. Fancy Zoom. Gibt es auch hier im Blog.

  13. Danke! Sieht wirklich gut aus.

  14. Ich benutze XMenu, das Program ist klein aber fein 😀

  15. Gravur Mann says:

    Herzlichen Dank für diesen Beitrag. Werde es gleich auf meinen Systemen ausprobieren 😉

  16. Klasse – etwas was ich lang gesucht hatte!

  17. cashy
    mal wieder hast du vergessen zu erwähnen, wo das wall her hast 🙂

  18. Hast du nen nassen Hut auf? Check mal das VIA am ENDE des Textes. Man man man

  19. Ich meine doch das Wall!!! nicht den Artikel.
    Die Artikel kannste von mir aus klauen.
    Ist mir egal. 😉
    Wallpaper interessiert mich 😉

    Ich wäre der letzte, der dir was vorwerfen würde,

  20. LOOOOOOOOOOOOOOOL. Wallpaper. Schreib das DOCH. Kerr!

    Keine Ahnung, ich sammle schon so lange. Soll ich es hochladen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.