Harvester Messenger für Windows nur heute komplett kostenlos

harvester messenger logo neuÜber den Harvester Messenger von EasterApps.de habe ich bereits gebloggt: Genau wie Franz vereint die schlanke Anwendung den Zugriff auf mehrere Messenger bzw. soziale Netzwerke. So könnt ihr über den Harvester Messenger etwa WhatsApp, Facebook, Twitter, Skype und Co. nutzen. Regulär kostet die App 99 Cent. Allerdings ist sie nur am heutigen Montag für einen Tag komplett kostenlos herunterladbar. Laut Entwickler Jakob Haubold wolle man damit die reichhaltigen Rückmeldungen aus der Community belohnen, welche eine große Hilfe seien, um den Harvester Messenger Schritt für Schritt immer besser zu machen.

Fünf Monate gibt es den Harvester Messenger nun mittlerweile. Gerade einmal 4,26 MByte bringt die Anwendung auf die Waage, welche auch mit Windows 10 Mobile kompatibel ist. Solltet ihr also damals bei unserer Verlosung leer ausgegangen sein, könnt ihr jetzt gratis mit dem Messenger herumexperimentieren. Mir hat die App sehr gut gefallen und den Zugriff auf die einzelnen Netzwerke und Messenger fand ich sehr angenehm gelöst.

facebook harvester messenger

Wie gesagt, ist der Harvester Messenger aber nur heute kostenlos – ab morgen (21.06.2016) kostet die App wieder ihren regulären Preis. Falls ihr also Lust habt die Anwendung einmal unter Windows 10 bzw. Windows 10 Mobile anzutesten, ist jetzt die ideale Chance gekommen.

harvester Messenger
harvester Messenger
Entwickler: easterapps.de
Preis: 0,99 €+
  • harvester Messenger Screenshot
  • harvester Messenger Screenshot
  • harvester Messenger Screenshot
  • harvester Messenger Screenshot
  • harvester Messenger Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. mal blöd gefragt: Gibt es die Möglichkeit Apps über den Windows Store zu kaufen, wenn man keinen Zugang zum eigenen PC hat? Bei Android, iOS etc. kann man sich ja im Playstore einloggen und die App kaufen. Unter Windows öffnet sich jedoch immer der Store der lokal auf dem PC liegt (anderes Konto, kann nicht geändert werden).

  2. moin, habs mal zum testen gesaugt 🙂
    Nur wie bekomme ich von dem Ding nen Link auf den Desktop?

  3. @Peter Gute Frage. Ich finde „Harvester“ weder über die Windows-Suche im Startmenü, noch über die Suche im Explorer auf der Windows-Partition. Hilft nur, wenn er offen ist, an die Taskleiste anpinnen. Ist nicht gerade ideal. Falls das nicht geht bleib ich doch eher bei Franz, da gefällt mir die weiße Menüleiste besser, als die schwarze bei Harvester.

  4. @Peter
    Windows (Start) drücken – zu letzte installiert erscheint die App – drag&Drop (also ziehen auf Desktop)

  5. @mops, geht bei Windows doch auch über den App Store im Browser, oder was meinst Du ?
    https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/windows
    Solltest vielleicht nicht unbedingt den Internet Explorer nehmen, da er zu tief im System verankert ist, bzw. der user dort oft schon bereits eingeloggt ist…

  6. @Ralf:

    Kann man sich zwar einloggen online aber dann öffnet er automatisch den Store der lokal installiert ist, sobald man die App installieren will und da kann ich aufgrund von Richtlinien das Benutzerkonto nicht ändern.

  7. Franz ist irgendwie angenehmer zu nutzen. Was mich besonders nervt ist das echt zu hart eingeblutete App Verhalten – man kann so keine brauchbare Verknüpfung machen (Pfade mit Ziel.exe) oder einen Pfad bekommen um es in anderen Programmen mit einzulegen. Aber was mich weiterhin stört ist das nach wie vor zu wenig Messenger-Apps verbunden sind. Wo ist z.B: Line, um mal eins zu nennen. (Kann nix dafür das jeder Typ immer sein eigenes Kommunikations-App nutzen will!)

  8. @Marc: Bei mir erscheint da nichts. Hab sie nur über „Alle Apps“ gefunden. Der schwarze Menübalken ist nicht wirklich schick. Nun ja, soll mit einem nächsten Update änderbar sein.

    Line? Der Blinky-Blinky-Messenger aus Asien? 😀

  9. Danke für den Hinweis! Gefällt mir wirklich gut, jetzt müssen nur noch Benachrichtigungen im minimierten Zustand funktionieren.

    Da Instapic schon lange nicht mehr funktioniert suche ich eh schon länger eine Alternative für Windows 10. Wenn da jemand vom UI Aufbau was ähnliches kennt…. 🙂

  10. Auf welchen Browser bzw rendering engine greift es zurück? Macht ja keinen sinn, sich darüber Werbung anschauen zu müssen, wenn zwei Klicks weit weg Firefox oder der Browser deiner Wahl mit ad (und script) blocker läuft.

  11. Also ich sehe bei WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram keine Werbung 🙂

    Ich glaub ich bleibe vorerst bei Franz, da gibt es wenigstens Benachrichtigungen, auch im minimierten Zustand.

  12. Mein Windows Store sagt, dass die App regulär 1,49 € kostet und bietet auch noch „große Unterstützung“ für 3,99€ an. Was ist das? Ein Feature oder mehr Geld für den Entwickler?

  13. Wolfgang Denda says:

    Also in meinem Phone Store steht, „kostenlos, statt 1,49€“. Aber wegen der In-App-Käufe wird man wohl früher oder später sowieso was löhnen müssen. Außerdem hält mich „Die App benötigt Hardware, die auf ihrem Gerät nicht vorhanden ist“, von einer Installation ab. Lumia 640XL LTE mit offiziellem WM10.